transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 11.12.2016 03:39:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bachelor - Master ...?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Bachelor - Master ...?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2006 13:30:59

In Berlin werden jetzt Lehrer gesucht, die Referendarinnen betreuen, die nach den neuen Richtlinien ausgebildet werden. Es heißt Referendariat ist dann einjährig und der anleitende Lehrer bekommt 6 Stunden Ermäßigung, muss aber dann wohl Aufgaben übernehmen, die bisher die Seminarleiter hatten.
Weiß jemand was darüber?
Z.B. wüsste ich auch gerne, ob es einen Unterschied zwischen Bachelor- und Masterreferendaren gibt, ob jemand etwas über den Studiengang sagen kann ...

Danke


Die Lehrerausbildungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2006 18:06:52

soll in allen Bundesländern umgestellt werden. Infos findest du mit Sicherheit auf den Landesbildungsservern.
Dabei wird das Studium sich in zwei Teile gliedern:
1. bachelor: Für alle! Lehramtsstudenten gleich legt es Grundlagen in den Fächern und der Pädagogik. Eingebettet sind verplichtende Praktika an Schulen. Mit diesem Abschluss kann man auch andere Berufswege wählen, muss also nicht Lehrer werden.
2. master: Nun folgt die Entscheidung und spezialisierung auf das Berufsziel bzw Schulform.
Wieder sind verpflichtende Praktika vorgeschrieben.

Für RLP bedeutet das, dass jede! Schule zweimal jährlich Praktikannten hat, die von ausgewählten und ausgebildeten Lehrern begleitet werden. Die Anzahl der Praktikannten und damit der begleitenden Lehrern ist von der Schulgröße abhängig. Ab einer bestimmten Anzahl von Praktikannten und begleitenden Lehrern gibt es zusätzlich einen Lehrer, der für die Koordination der Praktikannten und den begleitenden Lehrern (Organisation) zuständig ist.


Auf den ersten Blickneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gaenselilie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2006 18:45:06

klingt das für mich richtig gut. man bekommt also Einsicht in die verschiedenen Schularten, bevor man sich entgültig festlegt, erfährt in den Praktika, ob einem der Beruf überhaupt liegt (und hat hinterher sicher mehr Berufsmöglichkeiten als jemand mit abgeschlossenem Lehramtsstudium).
Für Schulen bedeutet es sicher mehr Arbeit, aber dafür auch mehr Einfluss auf die Ausbildung der Studenten (und die ist doch auch nach Meinung vieler Lehrer, die ich kenne, so schlecht) und die Möglichkeit, neues zu lernen.


Danke euch beidenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2006 20:42:16

ich lasse mich überraschen. In Berlin geht es wirklich um Referendare und nicht um Praktikanten. Mal sehen, was man sich da vorstellt.

Jedenfalls ist ja eine Ermäßigung für die anleitenden Lehrer schon mal gut. Das hatten wir noch nie.


Wer einen LAAneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2006 21:08:17

(Lehramtsanwärter) als Mentor betreut, erhält in dem Schuljahr, indem er ihn oder sie vollständig betreut 2 Ermäßigungsstunden. Teilen sich zwei Mentoren (z. B. wegen der Fächerkombi) "den Job" ,könnnen beide 1 Stunde Ermäßigung erhalten. In einem Halbjahr erhält man keine Ermäßigung. So war es auf jeden Fall jetzt bei mir (in RLP).


?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 16:00:30

ob es einen Unterschied zwischen Bachelor- und Masterreferendaren gibt,

Ich dachte immer, dass man den Master haben muss, um ins Referendariat gehen zu dürfen und dass man mit dem Bachelor nicht ins Ref. darf.

So zumindest wurde uns das damals an der Uni erzählt.


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: axp0 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 17:18:50

die Ermäßigungsstunden für Mentorinnen gibt es nicht immer. Ich hatte schon LAA ohne Ermäßigungsstunde. Und trotzdem hat es mir Spaß gemacht und ich würde es jederzeit wieder ohne machen. (ich bin in Baden-Württemberg)
Grüßle axp0


Mh,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 20:48:07

ja es gibt insgesamt nur 1,5 Stunden Ermäßigung als Mentor, es kann aber auch andere Absprachen an Schulen geben. Ich habe auch nicht gesagt, dass ich es wegen der Ermäßigung gemacht habe. Ich finde, man lernt auch selber dabei und das gefällt mir!
Ins Ref kommt man natürlich nur nach Beendigung des Master-Studiums und bestandener Prüfung , aber das Ref soll nach neuer Prüfungsordnung dann kürzer sein.


Bisherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2006 16:53:21

habe ich meine Referendarinnen immer ohne offizielle Ermäßigungsstunden gehabt und würde das auch wieder machen. Aber wenn es denn Stunden gibt, sag ich nicht nein.

Wenn ich eure Beiträge lese, denke ich, dass es da noch ein ziemliches Durcheinander gibt und eigentlich vieles noch gar nicht genau geregelt bzw. bekannt ist. In unserer Schule z.B. ist das Thema jetzt zum ersten Mal überhaupt aufgekommen.


Also ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2006 17:04:16

bekomme für meinen Referendaren pro Schuljahr eine halbe Stunde Ermässigung, also in 2 Schuljahren eine. Da wir immer Blockunterricht haben, wird sie oft Jahre vor sich hingeschoben, macht aber nichts, mir macht die Arbeit Spass.
Vielleicht kann ich ja dann früher in Rente.
Ich denke, dass die Verteilung der Poolstunden in den einzelnen Schulen unterschiedlich verteilt werden. Sie sollten aber auf alle Fälle öfter überdacht werden, man könnte es ja auch im rollierenden System machen.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs