transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 171 Mitglieder online 10.12.2016 09:58:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "neue Schulen braucht das Land"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
neue Schulen braucht das Landneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2006 16:50:35 geändert: 25.02.2006 16:51:21



interessiert dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2006 10:09:23

überhaupt?


Die Schulen sind doch okayneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maxi1000 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2006 12:13:13


Neu Lehrer braucht das Land !!! ODER???


wenigerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2006 15:14:53

Schulbürokraten in den Ministerien braucht das Land!


schulbürokratenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2006 15:42:07 geändert: 27.02.2006 15:42:39

je weniger in schulen gefragt wird nach dem was man denn nun darf und muss und was zulässig sei, desto weniger haben schulbürokraten zu tun.
schulen sind okay?
maximilian, schulen sind okay wenn nicht "klassen" am zellentrakt aufgereiht sind, wenn türen offen stehen, wenn sie keinen 45-minuten-alarm haben, wenn lehrkräfte zusammen arbeiten, wenn lerngruppen jahrgangsgemischt sein dürfen, wenn lernende auf alles was es zu lernen gibt losgehen und nicht in der galeerensitzordnung auf zuteilung warten. wenn kinder und jugendliche den erwachsenen mitteilen können, was sie gelernt haben und wenn sie ohne grenzen fragen dürfen. wenn schulen nicht sowas wie "bildungstropf" sind, sondern offene lernumgebung.
in einer schule die okay ist, sagen die kinder und jugendlichen was sie lernen wollen, nicht die erwachsenen, was sie prüfen müssen.
einverstanden?


najaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maxi1000 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2006 16:05:24


so ist es ja nicht.
es gib Schulen die OK sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


zitat..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2006 16:26:45

zellentrakt
45-minuten-alarm
galeerensitzordnung
"bildungstropf"

... miro


@maxi1000neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2006 16:43:34 geändert: 03.03.2006 16:47:58

klar gibt es schulen die ok sind.
ich kenn eine ganze reihe davon. so arg viele sind es allerdings noch nicht.
wie sollten denn die neuen lehrer sein, die du dir für die schulen wünschst?
wie sind denn die, mit denen du nicht so einverstanden bist?

lieber miro, ich seh schon, du hast probleme mit meiner wortwahl.
wusstest du, dass die basler reformschulen so gebaut sind, dass die sitzrichtung der schüler festgelegt ist? die oberlichter in der decke sind so angeordnet, dass das licht von schräg oben hinten auf die schulhefte fällt.
und für die kleineren sind die fenster so hoch, dass sie im sitzen nicht nach draußen schauen können.
hab ich selber gesehen im basler baudepartement, als die neuen schulen vorgestellt wurden.
in bayern gibt es (mindestens) eine schule in der im rektorat die sitzordnung für alle klassen an der wand hängt. und in (mindestens) einer grundschule sind ab der zweiten klasse die kinder nach zukünftigen schularten platziert.
die "galeerensitzordnung" kann man auch "omnibus" nennen. hab ich kürzlich tatsächlich noch in einer reportage (vom tag) gesehen.




ich hab lange überlegt,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.03.2006 08:31:37

ob ich was schreiben soll.
Rolfs Beispiele mögen stimmen, aber ich kann ihm für jedes Beispiel 10 andere nennen, wo das nicht so ist. Und die kenn ich auch aus eigener Ertfahrung als Lehrer oder Vater bzw. weil meine Frau dort unterrichtet hat.
Unsere Schulen sind nicht so schlecht, wie sie immer geredet werden. Natürlich gibt es ein paar abschreckende Beispiele. Die wird man immer finden, weil es eben Menschen sind, die Schule gestalten. Ich wehre mich jedoch dagegen, dass man das Kind gleich mit dem Bad ausschüttet. Damit tun wir uns Lehrern und noch viel wichtiger unseren Kindern keinen Gefallen.
Wenn ich die ganze Zeit höre: "Deine Schule ist ein Gefängnis/ Zirkus...", "deine Lehrer sind faule Säcke/ hassenswert...", dann geht der Schüler schon mit einer Einstellung in die Schule, die ihm das Lernen erschwert.
Und ich kann mich gegen diese Stammtischparolen nicht wehren, auch wenn ich meinen Beruf verantwortungsvoll und engagiert ausübe. Es ist anscheinend bei vielen Eltern Mode geworden, die Schuld immer erst beim Lehrer zu suchen. Wenn man sich so umhört, müssen ja wahnsinnig viele "pädagogische Wildsäue" herumlaufen. Und da gehts mir wie Karl Valentin: Ich finde nur ganz selten eine.
Es gibt kaum einen Beruf in Deutschland, bei dem die Leute meinen, sie können ihn selbst super beurteilen wie den Lehrer ( den Fußballbundestrainer einmal ausgenommen).
So, das kam von Herzen
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.03.2006 08:49:36 geändert: 04.03.2006 10:27:03

sieh doch mal das positive.
ich hab geschrieben (jetzt mit auslassungen)
schulen sind okay wenn nicht "klassen" aufgereiht sind, wenn türen offen stehen, wenn sie keinen 45-minuten-takt haben, wenn lehrkräfte zusammen arbeiten, wenn lerngruppen jahrgangsgemischt sein dürfen, wenn lernende auf alles was es zu lernen gibt losgehen und nicht auf zuteilung warten. wenn kinder und jugendliche den erwachsenen mitteilen können, was sie gelernt haben und wenn sie ohne grenzen fragen dürfen. wenn schulen offene lernumgebung sind.

wenn schulen so sind,sind sie in ordnung. ich kenn ein paar.


 Seite: 1 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs