transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 288 Mitglieder online 08.12.2016 10:51:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wiedereinstieg: Organisationstipps erbeten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Wiedereinstieg: Organisationstipps erbetenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pluca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2006 19:08:11

liebe kollegInnen,
ich darf naechstes schuljahr wieder einsteigen und fuerchte mich ein bisschen davor, schule und kinder (2 unter 3) nicht unter einen hut zu bekommen.
deswegen bin ich auf der suche nach organisationstipps: wann bereitet ihr den unterricht vor, wann korrigiert ihr die klausuren, wie macht ihr das mit dem haushalt, gibt es irgendetwas, was ich schon vor dem start organisieren kann, damit es dann besser laeuft?
Ich bin fuer jeden tipp dankbar !!!
(14 std. gym, korrekturfaecher)

luca


Bleib gelassen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2006 19:15:23 geändert: 01.05.2006 19:19:18

Hallo, pluca!

Zuerst einmal: Herzlich willkommen bei uns.
Schau dich in Ruhe um.
Du hast gleich ein ganzes Bündel Fragen an uns gestellt - je genauer du fragst, desto genauer können wir dir helfen.
Für deinen Wiedereinstieg drücke ich dir die Daumen; vielleicht schaust du dich auf den Seiten für Wieder- und Seiteneinsteiger einmal um?

Ich habe gesehen, dass du Deutsch hast wie ich; wenn ich dir da helfen kann, frag mich!
(Klicke einfach auf meinen unterstrichenen Namen und gehe dann auf den Button mit dem Brief!)



Alles Gute!

oblong


Ganz konkret:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2006 19:50:41

Mittagsschlaf (der Kleinen) so früh wie möglich abschaffen! Jedenfalls dann, wenn er dazu führt, dass der Nachwuchs bis in den späten Abend hinein auf ist. Denn der frühe Abend war für mich die einzige Zeit, in der ich wirklich vorbereiten und korrigieren konnte.
Ganz viel hängt natürlich vom Kindsvater ab und von der Betreuung, die man sonst organisiert.
Es ist machbar!!
Gutes Beginnen
wünscht ishaa


von mirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2006 19:58:42

keine tipps, einfach ein:

wie schon oblong sagt: nimms gelassen! und einfach einen guten start!

wie du siehst, gibts hier hilfe (zumindest, was die vorbereitungen für die schule anlangt)und eine möglichkeit, zu fragen und auch so unterstützung zu bekommen!

lass dich nicht stressen!


alles gute!

dafyline


Mal ganz ehrlich......neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2006 20:05:58

leicht werden die nächsten drei bis vier Jahre nicht. Aber dann wird´s besser!
Ich bin Vollzeitkraft an einer GHS - Klassenlehrerin GS mit teilweise 1/3 Fachunterricht in der GS. Wenn ich dann in einer vierten Klasse Aufsätze zu korrigieren habe und gleichzeitig Matheprüfung in der neunten ansteht, kann man das wohl ungefähr mit Abi-Aufwand vergleichen.
Meine Praxistipps: Mittagsschlaf abschaffen, Kinder abends pünktlich ins Bett, gegen 20.30 Uhr an den Schreibtisch (so gehört der Nachmittag den Kurzen), Wochenende zum Teil mit nutzen, Gelassenheit im Haushalt entwickeln. Dein Liebster kann auch mal den Staubsauger schwingen oder ne Wanne Wäsche wegbügeln!
Sag ganz schnell möglichem vorhandenen Perfektionismus ade! Der macht dich fertig.
Und auch noch ganz wichtig: Sorge ganz schnell für einen guten Babysitter, damit du mit deinem Liebsten am Wochenende auch mal was Nettes unternehmen kannst - die Abende in der Woche sind ja verplant.

Das ist gerade am Anfang alles sehr anstrengend, wird aber mit jedem Jahr besser. Irgendwann sind deine Kurzen soweit, dass du auch den Nachmittag wieder für dich nutzen kannst


Im Vorfeldneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binimaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.05.2006 12:20:42

könntest du vielleicht mit der Schulleitung vereinbaren, dass ein freier Tag in der Woche geplant wird (14 Stunden lassen sich ja auch ganz gut auf 4 Tage verteilen), die Kleinen gehen dann wie gewohnt in die Kita oder zur Tagesmutti und du nutzt den Tag für Vorbereitungen und Korrekturen. Ich arbeite 18 h und habe auch einen freien Tag - man schafft das Doppelte von dem, was man sonst abends erledigt. Den Vorschlag mit dem abzuschaffenden Mittagsschlaf würde ich sehr kritisch sehen, das kann auch nach hinten losgehen: ab 14:00 Uhr quengelige, müde Kinder, die dann vielleicht irgendwann doch noch einschlafen (so von 16 - 18 Uhr) und danach putzmunter für ein tolles Abendprogramm sorgen ... Mein Sohn ist inzwischen 6 Jahre und braucht seine Stunde Mittagsschlaf immer noch! Also bitte im Interesse der Kinder entscheiden. Wichtig ist eigentlich immer ein geregelter Ablauf für die Kinder, der möglichst jeden Tag gleich/ähnlich ist - das kannst du im Vorfeld auch schon "trainieren". Wann müssen die Kinder früh raus, wann ist gewöhnlich Mittag usw., dann ist die Umstellung im "Ernstfall" nicht so groß.
Und: Nimm jede Hilfe, dir sich bietet - siehe auch in den anderen Beiträgen - Partner, Babysitter, Großeltern (falls in der Nähe), um für dich Freiräume zu schaffen.
Du schaffst das!
LG
binimaja


danke...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pluca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.05.2006 12:43:10

...ihr lieben fuer die aufmunternden worte und
vor allem fuer die tipps.
ich hoffe, dass man ein anrecht auf den freien tag
bei halber stelle hat, ich weiss nicht so recht, wo man das nachlesen koennte...

lg lu


Ein Anrechtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.05.2006 16:19:51

hast du nicht (wenigstens nicht in Nds, aber laut Erlass sind bei uns die Stundenplaner gehalten, den freien Tag zu ermöglichen, wenn dem schulorganisatorisch nichts entgegensteht. Geht bei unseren "geringfügig Beschäftigten" eigentlich immer.


Mein jüngster war zwar schon 6,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.05.2006 16:40:53

aber organisieren musst du einiges auch dann noch.
Nimms erstens gelassen und ruhig. Nimm alle! Hilfe an, die dir geboten wird. Du brauchst ja nicht nur Kinderbetreuung für die Unterrichtszeiten, sondern auch für Konferenzen, Dienstbesprechungen, Fortbildungen, Projektwochen, Abschlussfeiern. Überlege dir, was du tust, wenn deine Kinder krank werden. Kritisch wird es, wenn die Betreuungstage bei Krankheit schon alle genommen sind, deine Kinder aber trotzdem nochmal krank werden.
Im Haushalt muss ja nicht alles perfekt laufen, überleg dir, wo du Abstriche machen kannst und willst und ob du eventuell eine Hilfe einstellst (ich habe das ungeliebte Bügeln einfach einer Haushaltshilfe übergeben). Eine gut gefüllte Kühltruhe und entsprechende Konserven sind sehr zeitsparend, vor allem, wenn man vorkocht.
Und für alles rund ums Unterrichten, hast du schon was sehr Gutes gemacht: du bist bei 4t.
Da kann kaum noch was schiefgehen. Und wenn doch: hier steht dir immer nicht nur einer bei!


freier Tagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.05.2006 22:50:26

@pluca
Wie schon gesagt, ein Anrecht auf einen freien Tag hast du nicht.
Aber,
viele Stundenplanmacher sind auch Menschen und versuchen sehr wohl die Wünsche der Kollegen so weit wie möglich zu berücksichtigen.
Dazu müssen sie aber deine Wünsche auch kennen!!

Sie können nicht erraten, ob du lieber 5 mal die Woche nur ein paar Stunden halten willst, oder 3 mal die Woche "voll ran".

Ich würds einfach mal versuchen und mit den entsprechenden Leuten reden.
Vielleicht hast du ja Glück.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs