transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 181 Mitglieder online 04.10.2022 09:45:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt's?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rechtschreibfehler"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Rechtschreibfehlerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merigarto Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2022 00:59:34

Bei Rechtschreibfehlern sind die Deutschen gnadenlos- echt jetzt?

 

Von Wolfgang Höbel, Autor im Kulturressort SPON

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/news-des-tages-olaf-scholz-trockenheit-rechtschreibfehler-a-3e0ec5c5-4e08-41ba-9731-2bcda1aa2190

 

man glaubt es nicht.



Kommt drauf anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.08.2022 00:49:00 geändert: 13.08.2022 15:43:08

Viele Deutsche spotten an diesem Sommertag über den Rechtschreibfehler auf dem Plakat einer Grünenpolitikerin – passieren Ihnen solche Fehler nie?

Ich denke, es kommt wirklich drauf an, wo man die Fehler entdeckt.
Wer auf Facebook unterwegs ist, den kann nichts mehr schocken. Da gibt es zwei Sorten Fehler: 1) Fehler von Leuten, die mit korrekter Grammatik und Rechtschreibung aus welchen Gründen auch immer Probleme haben. 2) Buchstabendreher und Flüchtigkeitsfehler, die in der Eile am Handy passieren. 

Zu 1) Das würde ich nicht kritisieren, weil ich den Menschen nicht kenne.
zu 2) Da ärgert es mich, dass die Leute nicht noch mal draufgucken und noch nicht einmal diese alberne Selbstergänzung von Wörtern korrigieren.


Ich bin Admin der Facebook-Seite von 4teachers. Da kräuseln sich mir sehr oft die Fußnägel, wenn ich sehe, wie viele Fehler Lehrer und Lehrerinnen in ihren Kommentaren machen. Grausam und peinlich. Und nein, ich meine nicht die Flüchtigkeitsfehler beim schnellen Schreiben. Aber Groß- und Kleinschreibung bei Adjektiven ist ein Thema, mindestens 1/3 kann dass und das nicht unterscheiden,. Da findet man häufig Sätze wie "Es ist Richtig, das man das Mal sagt." Es ist richtig schlimm, denn es ist eine LEHRERSEITE!! Und kaum ein Kommentar ist fehlerfrei. Was gibt das für ein Bild von uns?

Wo ich aber richtig entsetzt bin, das sind Fehler wie die auf dem oben erwähnten Plakat. Leute, da wird viel Geld bezahlt an eine Setzerei/Druckerei/Werbeagentur, die Profis sind und damit Geld verdienen. Da muss 5x Korrektur gelesen werden. So etwas geht gar nicht. Das hat nichts mit typisch deutsch, pingelig oder was auch immer zu tun, das ist peinlich und unprofessionell. Und die arme Politikerin muss es ausbaden, ist aber völlig unschuldig. 
Wer es nicht kennt: Hier ist es zu sehen. Da fehlt das s in Niedersachsen.
https://bit.ly/3zVf3BY



@ klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.08.2022 08:03:16

  Du sprichst mir in vielen Dingen aus der Seele.  

LG  

Hesse



@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sula Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.08.2022 08:56:53 geändert: 13.08.2022 10:34:17

Ich gebe dir in allen Punkten recht. Auch ich wundere mich immer öfter, wie schwach ausgeprägt die RS- und ZS-Kenntnisse vieler (angehender) Lehrer sind, wenn ich hier ihre Kommentare lese. Noch schlimmer finde ich Fehler in Arbeitsblättern. Wie sollen da die Schüler in dem Bereich etwas lernen?



@ klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.08.2022 22:30:06

Welch Wunder, auch ich kann Dir nur aus vollem Herzen beipflichten und zustimmen. Ich empfinde es auch als sehr befremdlich, wenn ich gerade angehende LehrerInnen hier schreiben sehe, deren Beiträge vor Rechtschreibfehlern gerade nur so strotzen. 

Und ich gehe nicht über die Brücke, dass "Legasthenie" in jedem Fall eine "unheilbare Krankheit" ist, eher im Gegenteil. Mein Bruder (heute 53 Jahre alt) war stets gut in Mathe, aber sowohl in der Grundschule, als auch am Gymnasium, eher schlecht in Deutsch --> "Legasthenie" vom Feinsten. Er schrieb statt "die" "dei" und seine Diktate und Aufsätze waren nicht zu gebrauchen, weil man den Sinn z.T. nicht mehr erkennen konnte. Also hatte sich die große Schwester (ich, inzwischen 56 Jahre alt) mit ihm hingesetzt und geübt. Ergebnis: Er hatte damals schon ein sehr gutes Abitur gemacht und seine Rechtschreibung ist seit Jahrzehnten perfekt! Geht doch!

Ich will damit niemanden diskreditieren, der oder die in der Tat unüberwindbare Schwierigkeiten mit der korrekten Rechtschreibung hat, aber ich möchte schon meinen Eindruck mitteilen, dass es in sehr vielen Fällen einfach auch schlichte Schlamperei oder Gleichgültigkeit ist. 

LG emi  



Kostprobe aus Kommentaren auf der 4teachers-Seite bei FBneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2022 00:25:28 geändert: 14.08.2022 00:26:35

Das Referendariat kann man auch niemanden ernsthaft empfehlen. (Wie oft ist das falsch!!!)

Kann man nix zu sagen...es gibt in BW keinen Lehrkräfte Mangel,sondern einen Stellen Mangel weil das Land leider nicht ins Bildung und Lehrerstellen investieren möchte.....jeder der etwas anders behauptet soll mal die fragen die nur …

Das war so gesehen, dass Beste was mir passieren konnte.

Ich glaube eher das viele Lehrer heutzutage auf hohem Niveau jammern

Kritisch denken ist in der schule verbohten

Ich bekomme schon ein Wutanfall , wen ich nur deren Namen lese

 

   



etwas polemisch aus dem Ausland...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2022 08:19:47

"Niedersachen" - als nicht aus Deutschland kommend nehme ich das Wort einmal unter die Lupe:

nieder - als Gegensatz zu hoch / wichtig / Priorität

Sachen - Dinge

Als nicht mit deutschen Wahlplakaten vertraut tauchen da Gedanken auf... 



Die Schreibnachlässigkeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2022 12:49:52

angehender Lehrkräfte ist ja das Eine (und ich habe tatsächlich schon Lehrkräfte sagen hören, mit den Fächern Sport und Bio sei ja die Rechtschreibung nicht sooo erheblich - what?? )

Das andere ist der eingangs erwähnte Tippfehler auf dem Plakat. Das geht für mich überhaupt nicht. Und das hat auch nichts mit Korinthenkackerei zu tun. Es steckt hinter so einem Plakat ja ein Subtext, etwa: Folge mir und meiner Einstellung, wähle mich und mein Programm, unterstütze meine Interessen, engagiere dich für die Sache! Aufgrund eines solchen Fehlers (und der Begriff "Flüchtigkeitsfehler" hat hier nichts verloren, denn, wie klexel sagt, hier muss 5x kontrolliert werden) schimmert für mich hindurch: Ich will zwar deine Stimme, aber ich strenge mich dafür nicht sonderlich an. Und diese Botschaft überdeckt aus meiner Sicht die ursprüngliche Absicht, da fühle ich mich als Leser/Wähler nicht ernstgenommen.



Seit man mir...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2022 17:30:58

... für jede Kleinigkeit Kapitalversagen unterstellt, mache ich das Erwachsenen gegenüber genauso: Rechtschreibung, Interpunktion, Versprecher, falsche Folie in Präsentation... Ich habe mich (wohlgemerkt: nur bei Erwachsenen!) daran gewöhnt alles zu zerreißen und selbst penibel auf Einhaltung aller Regeln zu achten.

Schüler genießen da weit mehr Toleranz.



Ich für meinen Teil bin froh...,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2022 20:56:06

dass ich inzwischen ein gewisses Alter erreicht habe, in dem mir Vieles mehr und mehr wurscht ist, ganz ehrlich. Solange ich im lehrenden Beruf tätig bin, werde ich natürlich auf Fehler und die mögliche Wirkung derselben aufmerksam machen, aber einen außergewöhnlichen Kopf mache ich mir deswegen nicht mehr. 

Es ist beinahe beliebig, welche Tageszeitung man aufschlägt oder welchem Interview man lauscht (von Leuten, die es vermeintlich "besser" wissen sollten), überall wimmelt es von Fehlern. Der häufigste, mir auffallende, Fehler ist: "Im Sommer diesen Jahres." Da grausts mich natürlich gewaltig. 

Aber: Augenscheinlich wird es in Beruf und Gesellschaft inzwischen akzeptiert, dass die deutsche Sprache nicht mehr zwingend korrekt angewendet werden muss, um leitende Positionen zu bekleiden, oder gar Vorbildfunktionen ausüben zu können. Ich kann diesen Verfall nur bedingt stoppen, von daher schaue ich schmunzelnd zu, wenn sich angehende "Personalitäten" in dieser Hinsicht mehr als nur blamieren. 

LG
emi   



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 
 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Lehrerfortbildung
  Social
facebook
twitter
Instagram
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs