transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 275 Mitglieder online 21.11.2018 09:25:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Einführung Musikunterricht 3. Klasse"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Einführung Musikunterricht 3. Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: annerolling Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.09.2018 20:16:23

Hallo liebe Kollegen,

Dieses Jahr muss ich das erste Mahl Musik in einer 3. Klasse unterrichten und bin zudem auch nicht wirklich musikalisch.

In erster Linie bitte ich um kreative Ideen für die erste Stunde nach den Ferien. Ein zusätzliches Problem ist, dass ich weder weiß ob bereits Instrumente/Hörspiele/Radio etc... in der Schule vorhanden sind, da diese auch fremd für mich ist.

Vielleicht hat einer eine tolle Idee, die wengig Materialaufwand hat, aber dennoch interressant ist.

Einfach Kinderlieder sind in diesem Umfeld galube ich eher ,,uncool''

Danke!



Vivaldi und Coneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2018 13:50:14

Vor Jahren hatte ich auch mal das "Vergnügen" Musik als völlig unmusiklische Lehrerin unterrichten zu müssen.

Eine Knüllerknalleridee für die erste Stunde habe ich nicht. Lustig fanden die Kinder immer Lieder raten: es werden zwei Gruppen gebildet, die jeweils x Lieder aus dem bisherigen Musikunterricht geheim aufschreiben (oder Lieder, von dem man annehmen kann, dass sie fast jeder kennt, weil sie im Radio rauf und runter laufen) und anschließend muss im Wechsel ein Lied von der Liste gesummt werden und die andere Mannschaft muss raten, welches Lied es ist.

Als Unterrichtshilfen fand ich die Bücher "Vivaldi & Co" und "Mozart und Co" sehr hilfreich, außerdem habe ich das Bilderbuch "Tina und das Orchester" von Marko Simsa behandelt. Die anderen musikalischen Bilderbüche von Marko Simsa sind ebenfalls sehr gut.

Die jungen Dichter und Denker geben auch einiges her.

 

Viel Erfolg!



Sprechstückneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2018 17:50:30 geändert: 11.09.2018 17:52:00

Ganz einfach umzusetzen:

Grundrhythmus mit Bodypercussion 4 Schläge: 1 Stampfen,2 Schenkelpatschen, 3 Klatschen, 4 Schnipsen

Bis alle den Rhythmus drauf haben und zuisammen sind, ist schon ne Viertelstunde vergangen.

Dann dazu Sprechen (Achtung, die erste Silbe kommt vor dem Stampfen)

Hallo, ihr lieben Leute, Musik und Tanz gibt es ab heute. Du musst kein Mozart sein und nicht im Turnverein, du brauchst ein Herz nur, voller Freude. (Rhythmus schriftlich gibts gerne per mail, nach entsprechender PN)

 

Damit hast du schon die erste Stunde abgedeckt und kannst darauf aufbauend mit dem Grundrhythmus das rhythmische Sprechen der Vornamen üben in der Folge. Bei einer fitten Klasse kannst du dann themenbezogen Wörter suchen, diese auch in den Rhythmus einbauen und einen eigenen Rap daraus machen.

Ansonsten ist für jemand fachfremdes das hier zu empfehlen:

http://www.verlagruhr.de/20-x-musik-fuer-45-minuten-klasse-3-4.html



Anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elisabethalice Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2018 18:16:34

so etwas Ähnliches wie ivy habe ich auch gedacht. Wie wäre es mit einem Rhythmical?

So in etwa: www.raabe.de/go/?action=DocDownload&doc_id=6683818&mode=inline&openmode=inline

 

Heute habe ich ein Sommerwetter-Rhythmical gemacht. Steht in unserem Musikbuch Kolibri Kl. 1/2.



Noch eine Bemerkung am Randeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2018 22:16:14

Wenn du die entsprechende Begeisterung selbst ausstrahlst, werden auch einfach Kinderlieder nie uncool sein. Wer mit Spaß an die Sache ran geht, der wird von den Kindern auch dasselbe gespiegelt bekommen. Das ist zumindest bisher meine Erfahrung. Selbst Bruder Jakob kann total cool sein, wenn man es in verschiedenen Sprachen Gruppenweise selbst einstudieren lässt oder noch besser selbst übersetzen, falls Muttersprachler in der Klasse sind.



Ich habe leider...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2018 12:10:21 geändert: 14.09.2018 12:12:45

... überhaupt keine Ahnung, was der Bildungsplan in Klasse 3 in Musik gerne vermitteln möchte...

Aber als Hobbymusiker (Dirigent und Euphonist) würde ich als ein zentrales Thema "Rhythmus" vermitteln über Bodypercussion, rhythmisierte Bewegungen, Trommeln usw.

Ein weiteres Thema wäre für mich "Intervallkunde", aber nicht theoretisch über Noten, sondern über Solmisation.

Das dritte Thema wäre "Improvisation und Komposition" in ganz einfachen Dimensionen, z. B. zu einer gegebenen Akkordfolge eine neue Tonfolge (= Melodie) zu kreieren.

Als Hilfen möchte ich zum Thema "Rhythmus" die Mannheimer Bläserschule nennen, die den Rhythmus über Silben, Namen und Sätze vermittelt, sowie Software wie Capella (www.capella.de) und Band in a Box, mit deren Hilfe z. T. auch Arbeitsblätter gestaltet werden können.

Natürlich kostet Musiksoftware durchaus gutes Geld, aber hier wird es auch Nichtmusikern möglich, sich einzuarbeiten.

Wenn du konkrete Ideen oder Hilfe brauchst, schreibe gern nochmal hier oder per PN.

Was auch eine nette Idee ist, allerdings nur für ein oder zwei Stunden, ist "Vivaldi für Kinder", in dem die vier Jahreszeiten kindgerecht erklärt werden. Auch den "Karneval der Tiere" kann man mit einigen Bewegungsaktionen vermitteln.



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 





 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
4teachers Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs