transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 355 Mitglieder online 25.09.2018 14:34:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Dienstbesprechung "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Dienstbesprechung neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: susi5005 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2018 21:49:18

Wir haben donnerstags unseren Konferenzenmittag. Für morgen war nichts geplant bis heute im Laufe des Vormittags per E-Mail eine Einladung zur Dienstbesprechung im Anschluss an die 6. Std. morgen kam. Das Ende der Dienstbesprechung ist offen. Findet ihr das in Ordnung oder wie wird das bei euch gehandhabt? Ist die Anordnung einer DB in dieser Form rechtlich von der Schulleitung möglich? Mir kommt es ziemlich kurzfristig vor und es fällt mir schwer so spontan Extratermine in der Schulwoche einzuplanen. 



DBneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fruusch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2018 22:56:27

fallen nicht unter die Konferenzverordnung und können daher auch sehr kurzfristig anberaumt werden.



Machen neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2018 06:15:23

kann die Schulleitung das schon, sie muß ggf. auf Nichtvorhersehbares reagieren können. Es sollte allerdings die Ausnahme bleiben. Hat sie denn denn einen Grund dafür genannt, daß die Ansetzung der DB so kurzfristig erfolgt ist? Denn daß dies kein guter (Führungs)Stil ist, darüber müssen wir uns nicht unterhalten.

Wenn dies häufiger vorkommt, wäre das ein Thema für das Monatsgespräch des Personalrats mit der Schulleitung.

 

LG  

Hesse



Wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elisabethalice Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2018 15:01:00

der Donnerstag normalerweise freigehalten werden soll, finde ich das eigentlich in Ordnung (duck unn wech).



Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2018 01:24:38 geändert: 14.09.2018 01:26:23

sehe da auch kein Problem, wenn es ohnehin der übliche Konferenztag ist.
So kurzfristig werden DB ja nur angesetzt, wenn es akute Dinge zu besprechen gibt.

Wenn man allerdings einen triftigen Grund hat, (langfristiger Arzttermin, keine Kinderbetreuung o.ä.)  kann ich mir gut vorstellen, dass man dann beurlaubt wird. So kenne ich es es jedenfalls.

Falls das bei euch allerdings häufig vorkommt, sollte der PR doch mal ein paar Worte bei der SL drüber verlieren, denn dann ist es schlechter Stil. 



Für den Kooperationstag...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2018 11:46:47 geändert: 14.09.2018 11:48:03

... sollte man seine Tagesplanung (v. a. Kinder- und Pflegebetreuung) ganz auf die Kooperationszeit ausrichtet, immer mit der Option, dass nichts anliegt und man früher frei hat.

Üblicherweise werden DBs und andere Termine, die in den Bereich Kooperation fallen, mindestens zwei Wochen vorher bekanntgegeben und im Kalender eingetragen (in der digitalen Fassung hat man es dann auch umgehend auf dem Handy/Tablet im Terminplan. Es kommt aber auch mal kurzfristiger noch ein Termin rein.

Dürfen darf eine SL eh zuviel, und gerade bei DB: Ja, die kann jederzeit bei Bedarf einberufen werden. Kinder- und Pflegebetreuung sowie eigene Termine wie Arzt, Physio, Psycho etc., die dann nicht mehr verschoben werden können, sind ein vertretbarer Grund, sich dann dafür zu entschuldigen. Wenn der Termin aber rechtzeitig vorher verschoben wird, dass man den Termin noch verschieben kann, hat man das zu tun (auch, wenn es nicht förderlich ist, z. B. einen Augenarzttermin fürs Kind abzusagen und den nächsten z. B. erst in 6 Monaten zu bekommen). Aber wir legen uns ja keinen Arzt- oder ähnlichen Termin auf den Kooperationstag...



Vielleicht nochmal zur Klarstellungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2018 07:50:59 geändert: 15.09.2018 07:51:51

Auch wir Lehrer haben eine Kernarbeitszeit und die ist nicht zu verwechseln mit dem Unterricht, den ich an einzelnen Tagen habe. Wir haben daher kein "Anrecht" auf freie Nachmittage oder so etwas - und ob eine SL "eh zuviel" darf, ist wohl mordents eigenen Erfahrungen geschuldet, kann aber nicht so pauschal im Raum stehen bleiben.

Nichtsdestotrotz bliebe es aber natürlich schlechter Führungsstil, wenn dies im Eingangsbeitrag geschilderte Vorgehen kein Einzel-, sondern der Normalfall sein sollte.

Aber darauf, und das Monatsgespräch, habe ich ja weiter oben schon hingewiesen.

LG  

Hesse



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 





 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
4teachers Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs