transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 85 Mitglieder online 21.11.2018 06:42:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Soziale Kontakte zwischen Schülern und Dementen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Soziale Kontakte zwischen Schülern und Dementenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: floh2017 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2018 13:52:11

Im Rahmen von sozialen Projekten dürfen wir mit unserer Klasse 8 mal ein Therapiezentrum für Demenz besuchen. 3x sollen wir etwas vorschlagen, 3x das Zentrum. 2x ist gegenseitiges Vorstellen geplant. Hat jemand mit so einem "Unterricht" Erfahrung?



Nein, aber...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2018 17:53:13

... was soll man da auch vorschlagen? Es geht doch sicher darum, den Blick zu schärfen und soziale Kompetenzen aufzubauen... Da würde ich meine Schüler eben an die Front schicken, damit sie Therapieformen kennenlernen und selbst darauf kommen, warum man diese einsetzt...

Oder?

Eigentlich wäre es für mich eher was für die Oberstufenschüler, die Biologie nicht abgewählt haben, und sie sollten das ZNS schon besprochen haben...



Wie altneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2018 19:35:44

sind deine SUS? Berufsschule?

Ich habe vor Jahren mit 9Klässlern einer Hauptschule regelmäßig ein Altersheim besucht, d.h. die SuS verbrachten dort jede Woche 4 Stunden. Es gab dort natürlich auch demente Bewohner.

Für die Schüler wäre ein Vorlauf mit Informationen und Ratschlägen wichtig, um etwas planen zu können. Dazu habe ich damals die DVD "Apfelsinen in Omas Kleiderschrank" (Medienstelle) eingesetzt. Dort wird das Thema sehr schülergerecht und nicht verstörend behandelt, soweit ich mich erinnere gibt es auch Zusatzmaterial, in dem sehr genau beschrieben wird, wie ich mit dementen Personen umgehen sollte und wie auf keinen Fall.

Ansonsten wäre es natürlich wichtig, zu erfahren, welche Stadien von Demenz vorhanden sind. Praktisches Tun (Malen, kochen, singen, tanzen) sollte natürlich im Vordergrund stehen. Hab' gerade wenig Zeit, werde mal am WE in den alten Unterlagen kramen und kann dir vielleicht noch ein paar Tipps geben.

Insgesamt ist eine solche Begegnung sehr lohnend/bereichernd!

 

 



an meinerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fruusch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2018 21:46:06

alten Schule gab es eine AG "Jung trifft Alt, Alt trifft Jung", in deren Rahmen Sechstklässler regelmäßig ins nahe gelegene Pflegeheim gingen, um sich dort u.A. mit dementen Heimbewohnern zu treffen. Die AG war ausgebucht und ein Riesenerfolg, und der besondere Clou war, dass beide Gruppen - also sowohl die Schüler als auch die Senioren - davon überzeugt waren, der jeweils anderen Gruppe zu helfen, was wohl auch den Tatsachen entsprach.

Enorm wichtig für den Erfolg der AG war die Vorbereitung. Die Schüler mussten vorher lernen, wie man mit pflegebedürftigen Menschen umgeht. Dazu gehörten rein praktische Dinge, wie man z.B. einen Rollstuhl bedient, aber auch die Theorie zum Umgang mit dementen Menschen, z.B. mussten sie erfahren, dass diese manchmal (anscheinend grundlos) aggressiv werden können, oder dass sie oft sehr starr an Gewohnheiten festhalten, etwa bei der Wahl des Sitzplatzes. Diese Vorbereitung hilft enorm, Konfliktsituationen gar nicht erst entstehen zu lassen bzw. schnell zu klären, weil sie Verständnis für die Situation des Gegenübers schafft und damit die Empathie fördert.



Aus meiner Erfahrungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2018 06:37:32

sind in einem Heim für Demente sehr viele Leute im Endstadium der Demenz. Sprich, mit denen kann man fast nichts mehr machen, weil es "nicht bei ihnen ankommt".

Was man versuchen kann sind einfache Fingerspiele, wobei man aber 1:1 mit den Leuten "arbeiten" muss. 

Schön sind Spaziergänge mit dem Rollstuhl, falls die Schüler das dürfen. Bitte vorher fragen. Wobei man das Rollstuhlschieben dringend vorher üben sollte, denn das ist nicht ganz einfach und oft haben Demente auch Angst dabei, dh sie klammern sich an alles, was sie erreichen können wie z.B. die seitlichen Geländer in den Gängen. Auch Ängste in Aufzügen kenne ich von dementen Leuten. Sie schreien, sobald sie hineingeschoben werden.

Wichtig ist in allem: mit den Leuten reden: "Wir fahren jetzt durch den Gang."  "Ich hebe ihren Arm."  "Schauen Sie, hier habe ich ein .... ." "Jetzt massiere ich ihren Arm." ....

Toll finde ich auch, wenn gebacken wird. Dh wer kann, kann das Rührgerät halten, Mehl einfüllen... Wenn es nimmer geht, sehen die Dementen immerhin, was getan wird. Und Abwechslung tut gut. - Aber ich bin mir sicher, dass alle den Geruch noch riechen können. Und dass ihnen das gut tut. Klar ist der Kuchen nachher zu essen mit allen.

Immer funktioniert hat das Singen alter Volks- oder Kirchenlieder. Es ist unglaublich, wie man da demente Leute erreichen kann, sodass sie auf einmal anfangen mitzusingen, auch wenn sie sonst nichts mehr machen können.

Viel Spaß bei der Begegnung!



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 





 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
4teachers Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs