transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 54 Mitglieder online 05.04.2020 21:17:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "upgrade von win 7 auf win 10"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
upgrade von win 7 auf win 10neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bitcoin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2020 19:16:39 geändert: 10.01.2020 19:31:16

hallo liebe 4tea-community,

ich habe die absicht, evtl. das kostenfreie up-date vor dem 14.1.2020 (dann geht's wohl nicht mehr) durchzuführen.

allerdings gilt ja auch der spruch: *never change a running sytem* und ich bin eigentlich mit dem win7pro und home auf meinen rechnern nach wie vor zufrieden.

 

hat jemand von euch evtl. den umstieg gemacht?

wie hat es geklappt?  Gab's probleme? 

Ist win 10 dann wirklich besser als das win 7 ?

 

ich würde mich über eure antwort(en) wirklich sehr freuen.

Dank im voraus



Keine Problemeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2020 23:04:43 geändert: 13.01.2020 10:33:03

Wenn man Sicherheits-Updates haben will, kommt man um den Umstieg nicht herum.

Ich habe gleichzeitig meinen PC modernisiert und deshalb Windows 10 völlig neu installiert. Das ging erstaunlich problemlos vonstatten. Ich hatte lediglich nicht aufgepasst und deshalb einen Festplatteninhalt verloren. Nicht schlimm, da ich die Datensicherung ernst nehme.

Ein Freund hat einen Update seiner Windows7-Systemplatte auf Windows 10 vorgenommen. Er berichtete ebenfalls nur Positives. Sogar Dinge, die unter Windows 7 nicht mehr liefen, funktionieren jetzt.

Ich kann mich allerdings nur schlecht an den Explorer von Windows 10 gewöhnen. Ich benutze deshalb jetzt hauptsächlich den XYplorerFree, der mir gut gefällt.
Angst hatte ich vor dem neuen Startmenü, konnte mich aber überraschend gut daran gewöhnen. Meine üblichen Anwendungen habe ich mir aber wie unter Windows 7 auf die Taskleiste gelegt. Und natürlich kann man sich die Anwendungen auf den Desktop legen.

Unterm Strich gefällt mir Windoes 10 gut, und ich arbeite damit mehr oder weniger genauso wie unter Windows 7.

Hab keine Angst vor dem Update. Lästig, aber problemarm.



Meine Mutter...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2020 13:45:03

... hat von das kostenlose Upgrade azf ihrem Rechner durchgeführt und hatte 2017 kein Problem...

Ich arbeite auf zwei meiner vier Rechner mit Win7 und bin damit zufriedener als mit Win10 oder Linux. Auch ich arbeite nach der Devise:"Never change a running system", und auch nach dem Supoortstop für Win7 kommen ja noch die grundlegenden Updates für Windows oder einzelne Programme an, nur halt keine ServicePaks, Patchupdates und die großen Monatsupdates.

Windows ist ein Schweizer Käse, was Sicherheit angeht. egal welche Version... Windows schließt ja auch selten die altbekannten Sicherheitslücken; ganz bewusst...

Es empfiehlt sich trotzdem, ein Datenbackup zu machen, bevor man irgendetwas am Betriebssystem ändert.

Viel Erfolg beim Umstieg  obwohl ich gar nicht wusste, dass es das kostenlose Upgrade noch gibt...



Interessantes Thema, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lehrer002 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2020 16:32:37

da bin ich auch gerade in Überlegungen.

@bitcoin: Woher nimmst du das Datum?

Soweit ich weiß, ist das Windows Update offziell nur im ersten Jahr nach Windows10 Start kostenlos möglich gewesen. Inoffiziell funktioniert es aber wohl bis heute ganz legal und kostenfrei.

Warum, keine Ahnung? Aber bleibe mal dran, weil ich mich da auch gerade mit beschäftige.



@mordentneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2020 23:04:04

Also so viel ich weiß, kommen keine Sicherheits-Patches für Windows 7 mehr ab Mitte Januar. Woher hast Du denn diese Informationen?



es ist ganz sicherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fruusch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2020 17:18:08 geändert: 12.01.2020 17:20:40

dass ab dem 14.01.2020 keine Sicherheits-Updates mehr für Windows 7 kommen werden - kostenlos. Will man sie weiterhin beziehen, muss man sich die teure Business-Version leisten, die Updates kosten dann auch für jeden einzelnen Computer jedes Jahr viel Geld, und zwar von Jahr zu Jahr mehr. Wer mehr darüber wissen will, einfach mal auf microsoft.com nachsehen, die verbreiten diese Nachricht recht offensiv.

Das Update auf Win10 geht nach wie vor kostenfrei, alles was man dafür braucht ist ein kleines Update-Programm für Win10, das man kostenfrei von Microsoft, aber auch auf allen gebräuchlichen Downloadportalen (z.B. bei Heise Download) bekommt.

Das Update hat bei mir schon mehrfach problemlos funktioniert, es wird alles übernommen. Ein vorheriges Backup wichtiger Daten ist natürlich immer empfehlenswert, auch wenn man gerade kein Update plant.

Ob man Win10 prinzipiell installieren sollte, ist weniger eine sachliche sondern mehr eine philisophische Frage. Rein sachlich kommt man nicht darum herum, allein der Sicherheitsaspekt (Windows Defender ist bei Win10 z.B. wirklich gut und als Ersatz für externe Firewall/Virenscanner durchaus geeignet) spricht zwingend dafür. Auch die Frage, ob neuere Peripheriegeräte überhaupt noch Treiber für Win7 haben, sollte sich stellen.

Wo es philisophisch wird, ist eher die Frage, ob man sich mit Win10 wirklich Microsoft ausliefern will. Das System ist zum einen dafür bekannt, dass es seeeeehr gerne nach Hause telefoniert, es versucht so viel an Daten abzugreifen, wie es nur kann. Microsoft nutzt diese Daten u.A. zum Platzieren personalisierter Werbung, wie viel davon weiter verkauft wird ist unbekannt. Da die Daten nur US-Datenschutz unterliegen kann man davon ausgehen, dass davon schamlos und massiv Gebrauch gemacht wird. Man kann Win10 bei der Installation einen Großteil des Datenmissbrauchs abgewöhnen, indem man alles ablehnt, was da so angeboten wird (es gibt sogar extra dafür programmierte Helfer wie "shutup10"), aber ein Restrisiko bleibt immer. Zum anderen liefert man sich Microsofts neuer Strategie aus, alles nur noch mieten statt kaufen zu können, wie es bei Office ja schon der Fall ist. Der Schritt dahin, auch fürs Betriebssystem jedes Jahr 100€ zahlen zu müssen, ist nicht weit.

Für mich sind derzeit die gängigen Betriebssysteme Windows, MacOS und Linux was Komfort und Sicherheit angeht nahezu gleichwertig. Mit ein bisschen Eingewöhnung kann man mit allen Systemen zurecht kommen. Ich würde mir aber nie im Leben Systeme installieren oder weiter betreiben, für die es keine Sicherheits-Updates mehr gibt. Also entweder Win10 oder Umstieg auf Linux/MacOS oder Trennung des Rechners vom Internet. Win7 ist tot und das ist gut so, auch wenn es ein gutes System war. Aber ein alter VW Käfer war auch mal ein gutes Auto, genügt aber heutigen Ansprüchen nach Komfort, Umweltschutz und Sicherheit nicht mal mehr im Ansatz. Win7 ist 11 Jahre alt, in der IT sind das mindestens 6 Generationenwechsel. Pro Jahr wurden bisher ca. 25-50 Sicherheitslücken in Win7 entdeckt, die das beliebige Ausführen von Schadprogrammen erlauben. Wer das zulässt, macht seinen Rechner höchstwahrscheinlich innerhalb weniger Tage bis Wochen nicht nur zum Empfänger zahlreicher Angriffe, sondern auch zum Zombie eines Bot-Netzwerks, programmiert um den Zielen von Kriminellen zu dienen. Auch der beste Virenscanner versagt nämlich, wenn sich die Schädlinge auf Systemebene einnisten.



ganz herzlichen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bitcoin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2020 19:21:39

für eure guten infos. ihr habt mich überzeugt und ich werde dann mal das update durchführen und berichten, wie es gelaufen ist.

 



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2020 22:12:16

Ich hab das Update auch gemacht und keine nennenswerten Probleme gehabt.

Die Vorschau bei pdf-Dateien klappte nicht mehr, aber das hatte ich schon beim Update auf Windows7  

Man muss sich halt ein paar Sachen wieder einrichten, so dass man wie gehabt weiterarbeiten kann. Aber viel zum Umgewöhnen gibt es nicht.

 



Auch ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2020 17:47:25

habe am Wochenende gewechselt, entgegen meiner Befürchtungen ging es sehr einfach und die Optik ist gerade so machbar. Es gibt jetzt Bildchen und Geräusche, wo ich keine gebraucht hätte , aber was tut man nicht alles für die Sicherheit.

Gestaunt habe ich über die Reaktion unseres Schulträgers. Dort rief ich gestern an, um zu fragen, wann denn unsere Büro-PCs von 7 auf 10 umgestellt werden. Antwort: Gar nicht, wir arbeiten weiter mit win7  Erst mein Hinweis, dass ich es nicht verantworten werde, wenn mit den sensible Daten auf unseren Rechnern irgendwas passiert, erzeugte dann eine gewisse Hektik und das Versprechen, sich baldigst darum zu kümmern. 



klarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fruusch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2020 19:08:51

in der Schule läuft weiter Win7. Die meisten Computer da sind so alt, da kann man Win10 gar nicht installieren, geschweige denn benutzen. Infizierte Rechner werde ich dann vor dem Eingang der Stadtverwaltung ablegen, sollen die sich drum kümmern.



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 





 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Lernspiele
  Social
facebook
twitter
Instagram
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs