transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 112 Mitglieder online 07.12.2022 07:46:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt's?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Beratung von Fremdunterricht / Bewerbung Konrektor"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Beratung von Fremdunterricht / Bewerbung Konrektorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strumpi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2022 18:29:55

Ich habe mich auf eine Konrektorenstelle beworben. Ein Teil an meinem Beurteilungstag wird die Beratung einer Lehrkraft bzgl. ihres Unterrichts sein.

Im Vorfeld soll ich ein Konzept /eine Struktur einreichen.

Ich habe keinerlei Erfahrung im Beraten (werde ich aber noch üben  ).

Ist der Ablauf einer Beratung genauso wie im Vorbereitungsdienst? Sprich: LK reflektiert, Gesprächsanlässe auf Kärtchen, dann die Beratung? Oder gibt es hier  Unterschiede? Schließlich habe ich eine gestande LK mit Berufserfahrung vor mir.

Vielleicht hat hier jemdand hilfreiche Tipps für mich oder Strukturvorschläge.

Ich würde mich sehr freuen!



Ich würde hier nach dem Prinzip des Coachings verfahren...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2022 20:38:29

... nämlich in erster Linie Fragen stellen. 

Klar geht einer solchen Sitution zunächst eine Beobachtung voraus und das, was Du beobachtest, würde ich mir notieren. Danach würde ich die zu beratende Person erstmal (Wertschätzung) fragen, wie sie sich selbst einschätzen würde. Ungefähr so: "Hast Du Deine Ziele erreicht? Würdest Du beim nächsten Mal etwas anders machen, wenn ja warum?", usw. . Sinn der Sache ist, dass die Person erstmal Gelegenheit zur Selbstreflektion hat und im Anschluss kommt dann Dein Feedback, bzw. die "Beratung". So erstmal in aller Kürze. 

Falls Du noch Fragen haben solltest, melde Dich bitte gerne. 

LG
emi  



Günstig wäre aus meiner Sichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2022 22:21:01 geändert: 29.09.2022 22:23:22

ihr vereinbart einen Hospitationsschwerpunkt und nur zu dem tauscht ihr euch aus. Dann bist du auch aus der Nummer raus, diese Kollegin zu kritisieren. Schau doch mal bei kollegialer Hospitation.

 

https://pikas.dzlm.de/selbststudium/anregung-von-schulentwicklung/hospitation-und-feedback#1



Das Prinzip des Coachings…neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strumpi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2022 07:57:40 geändert: 30.09.2022 07:59:55

... gefällt mir.

Die Fragen leiten zur Selbstreflektion. Die anschließende Beratung geht dann sicherlich in dieselbe Richtung, d.h. ich stelle Fragen so, dass die LK selbst auf Lösungen kommt? Z.B. "Was hättest du am Arbeitsauftrag verändern können, damit die SuS genau wissen, was sie tun sollen?" oder "Was hätte zu mehr Motivation in der Arbeitsphase führen können?"

Verstehe ich das so richtig?

 

Ein Hospitationsschwerpunkt finde ich auch nicht schlecht, allerdings dieser mehr Sinn machen, wenn dieser in mehreren Hosptationen weiterentwickelt wird, oder? Ich habe ja nur die eine...

 

Wie beende ich die Beratung? Einfach: Sind noch Fragen / Unklarheiten? Oder kann man das geschickter machen?

LG und vielen Dank an euch



Ich wäre mit solchen Fragen seeehr vorsichtig.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2022 21:50:48

"Was hättest du am Arbeitsauftrag verändern können, damit die SuS genau wissen, was sie tun sollen?" oder "Was hätte zu mehr Motivation in der Arbeitsphase führen können?

Das impliziert ja, dass die SuS nicht ausreichend motiviert waren bzw. den Arbeitsauftrag nicht verstanden haben.

Ich würde lieber offene Fragen stellen z.B. Was ist Ihnen aus Ihrer Sicht gut gelungen? Was würden Sie das nächste Mal verändern? Warum?

Wenn man beispielsweise der Meinung ist, dass die SuS zu wenig motiviert waren, so würde ich fragen Wie schätzen Sie die Motivation und Mitarbeit der SuS ein? Sehen Sie Ursachen, warum das so war? usw.

Die Kollegin bindet sich Zeit für Vorbereitung und Auswertung ans Bein. Lässt Dich und den Schulrat den Unterricht begutachten und dann solche Fragen? Ich würde aufstehen und mit einem entsprechenden Kommentar gehen.



andere fragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: seniornawi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.10.2022 17:59:47

In NRW gibt es diese Organisation:

Verband der didaktischen Leiter

www.vddl-nrw.de

Vielleicht gibt es auf der Seite ja Anregungen, Fortbildungen, etc.



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 
 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Lehrerfortbildung
  Social
facebook
twitter
Instagram
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs