transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 279 Mitglieder online 01.04.2020 10:19:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Verbeamtung nach Besuch des Schulamts?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Verbeamtung nach Besuch des Schulamts?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lernforlife Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2017 12:12:00

Hallo,

stimmt es, dass man nachdem man das Referendariat beendet hat und auf Probe Verbeamtet ist, erst Besuch vom Schulamt bekommen muss, um verbeamtet zu werden?

Eine Kollegin hat mir erzählt, das im Laufe des Jahres/der nächsten zwei Jahre das Schulamt kommt und nochmal den Unterricht beobachtet! Danach entscheidet sich, ob man verbeamtet wird.

Wie war das bei euch? Interessant wäre vorallem Grundschule.

 

Liebe Grüße



Janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2017 18:13:04

das stimmt. Wie immer sind die Regelungen in den Bundesländern unterschiedlich, bei uns macht diese Revision z.B. die Schulleitung (Schulamt kommt nur bei Bewerbungen auf Funktionsstellen), aber vor der Lebzeitverbeamtung wirst du auf alle Fälle innerhalb einer kürzeren Zeit (1-2 Jahre) überprüft. Danach dann im 5-Jahres-Rhythmus (zumindest bei uns).



Genauso,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2017 19:22:23 geändert: 01.06.2017 19:24:15

wie deine Kollegin es geschildert hat, ist es üblich in Bayern an der Grundschule. Es kommt der/die für die Schule zuständige Schulrat/rätin im Schnitt 2x.



Na janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2017 22:18:50

Sie kucken zwar und man hat einen Haufen Arbeit, aber so dramatisch ist das nicht. So war es jedenfalls bei mir



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lernforlife Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2017 12:06:51

Also hat man praktisch erst nach 2 Jahren und somit 2 Besuchen vom Schulrat die Chance auf eine Verbeamtung ?

Kommt der Schulrat mit Ankündigung ? (Bundesland Bayern) 

Kann es auch sein, dass der Schulrat nur einmal kommt und man daraufhin verbeamtet wird?

Wie genau läuft es denn dann weiter ab , nachdem der Schulrat zu Besuch war und die Stunde in Ordnung war?

 

Liebe Grüße



Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2017 15:58:24 geändert: 02.06.2017 16:02:03

im Schulamtsbezirk (By) kommt der Schulrat unangekündigt im Schnitt 2x, so weit ich das mitbekommen habe - ich kriege das nur am Rande mit, weil es mich nicht betrifft.

Ob er nur die Stunde anschaut oder auch mehr, z.B. die Korrekturen, das Klassenzimmer usw. , weiß ich nicht. Es kann auch sein, dass er mehr als 2x kommt.

Mach dir nicht so viele Gedanken, es ist zwar für die Beteiligten etwas stressig, aber bei weitem nicht mehr so wie bei der Prüfung.



Ich weiß nicht, wie das bei Euch istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2017 22:18:32

aber m.E. darf auch ein Sl oder Eltern NICHT unagemeldet in den Unterricht kommen.



....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2017 09:45:29 geändert: 04.06.2017 09:53:12

Zumindest an der Grund- und Mittelschulen Bayerns ist es anders. Sie kommen unangemeldet und müssen auch unangemeldet kommen. Man weiß höchstens den Zeitraum, z.B. das Schuljahr. Das ist auch bei der Regelbeurteilung durch die Schulleitung so. Bestimmte Dinge kann man sich "ausrechnen" bzw. sich "denken". Das ist übrigens ein zusätzlicher Stressfaktor für alle, sowohl für die, die zur Verbeamtung anstehen, als auch für das Schuljahr, wenn wieder Unterrichtsbesuche zur Regelbeurteilung anstehen. Den einzigen Vorteil, den man hat, ist, dass keine Stunde bis zur Perfektion erwartet wird wie in Prüfungssituationen, allerdings sollte es schon eine solide geplante Stunde sein.



Ojeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2017 19:22:36

Das erinnert mich an die Fachberater zu DDR-Zeiten, die kamen, um den anderen nieder zu machen. Wenn jemand kommt, wollte ich schon eine der besseren Stunden zeigen und dazu benötigt man entsprechend Material und eine Vorbereitung. Na ja.



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 





 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Lernspiele
  Social
facebook
twitter
Instagram
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs