transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 28.09.2022 04:36:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt's?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Frage zur Einstellung als Vertretungskraft"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Frage zur Einstellung als Vertretungskraftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frisco21 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2008 00:32:27

Hallo

Ich bin neu hier und hoffe, dass ich jetzt hier den richtigen Tread gefunden habe.

Ich habe gerade mein Examen gemacht und mich auf eine Stelle als Vertretungslehrerin beworben.

Mein Referendariat möchte ich im August beginnen.

Von der Schule habe ich jetzt die Zusage bekommen.

Und sie wollen mich jetzt am Landesprüfungsamt anfordern.

Kann ich mich jetzt schon richtig freuen oder kann da jetzt noch was schief gehen und ich bekomme den Job dann nicht?

Oder ist es fest wenn die Schule mich als Vertretungslehrer anfordert?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, da ich auf heißen Kohlen sitze.

LG


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frisco21 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2008 19:12:43

oh weiß da wirklich keiner etwas?


Schlage vor,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ottozwei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2008 20:25:55

Dich erst zu freuen, wen Du was Schriftliches hast! Vielleicht mal anfragen oder besser noch die Schule nachfragen lassen?


Richtig verstanden?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marelle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2008 14:12:44

Du hast eine Zusage bekommen, dass du eine Stelle als Vertretungsleher bekommst? Oder hast du eine schriftliche (!) Zusage bekommen, dass du einen Referandarplatz bekommen hast?
Ich kann nur im ersten FAll mitreden: Vertretungsstellen: Ich habe mein Examen nun seit einem Jahr und warte noch immer auf den Ref-Platz. Einen Vertrag als Vertretungslehrerin habe ich, leider nur sieben Stunden, aber immerhin. Wenn eine Schule einen Antrag ans Ministerium stellt, dass sie Bedarf an einer Aushilfslehrkraft hat, dann will diese Schule immer, dass man vorgestern schon angefangen haben soll (so ist das im Saarland). Manche Schulleiter sehen uns aber auch wie ihr persoenliches Eigentum an, wie mir heute geschehen: "Ich habe ein Recht auf Sie - und Sie muessen nun kommen!"
Zur Erklaerung: Ich wollte meinen siebenstuendigen Vertrag aufstocken lassen, bekam ein Angebote, noch drei (!!) Stunden zusaetzlich zu machen. Schoen. Die drei Stunden sind aber auf drei TAge in der Woche gelegt worden: Fahrzeit fuer mich: 50 Kilometer pro Weg!
Fazit: Wenn du eine Vertretungsstelle bekommst, wollen die Schulleiter eine gaaanz rasche Abwicklung, weil sie dich naemlich brauchen! Aber du darfst auch "Nein" sagen, wenn das fuer dich wirtschaftlich unzumutbar ist...hat dir das ein bissel geholfen?
liebe gruesse - und: Lass uns gegenseitig die Daumen druecken, dass wir schnell einen Ref-Platz bekommen!

marelle


Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marcgraniger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2008 12:47:38

Hallo,

ich bin grad in meinem letzten Semester an der Universität und werde im Februar / März mein Studium abschließen. Nun wurde ich bereits von zwei Lehrerinnen unterschiedlicher Schulen gefragt, ob ich nicht Interesse hätte, dort als studentische Vertretungskraft zu arbeiten.

Nun meine Frage: Ist dies als Student überhaupt möglich? Ich kann ja schließlich noch keinen Abschluss vorweisen!

Vielen Dank im Voraus für Antworten!

Gruß,

Marc.


Niedersachsen:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2008 13:24:28 geändert: 04.12.2008 13:24:59

Hallo, bei uns ist es mittlerweile zwar wünschenswert, aber nicht mehr ausschlaggebend, einen pädagogischen oder erzieherischen Abschluss vorzuweisen, wenn man Vertretungslehrer werden will. Steht bei uns fast wörtlich im Schulprogramm bzw. im Vertretungskonzept.
Also: hier hättest du als Studentin auch vor dem Examen gute Chancen!!
(Du hast nicht zufälig Lust auf Ostfriesland???)
angel


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2008 17:21:58

Da sowohl die Bezeichnungen von "Aushilfs-Lehrern" (ich nenne sie nun mal ohne böse Absicht so) wie auch die Einstellung im Seminar in den Bundesländern und manchmal auch je nach Seminar unterschiedlich verlaufen, ist es schwierig, etwas zu raten.

Auch ich würde sagen: warte, bis du es schriftlich hast.

Palim


Sozialpaedagoge als Vertretungslehrerin/ Baden-Wuerttemberg neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: querwer Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2018 19:35:03

Hallo,

bin neu hier und frage mich, ob es noch andere Soz-paeds gibt, die als Vertretungslehrer arbeiten? Falls ja, hier meine Fragen an Euch:

Ich bin zwar sehr gut ausgebildet, abgeschlossenes Hochschulstudium, mehr als 10 Jahre Arbeitserfahrung im In- und Ausland (Kinder/Jugendliche) aber eben kein Lehrer. Ich war doch etwas geschockt wie ich da so "reingeworfen" wurde, einmal mit einer Lehrerin in einer Klasse dabei und ab dann: Klasse 5-8,a-e, Deutsch, Mathe, Englisch, je nachdem wer fehlt, ich erfahre dies immer morgens um 7 Uhr.

Kennt Ihr das? Ist das normal?

Vielen Dank, bin gespannt auf Antworten/Anmerkungen

Querwer



Tja, willkommenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2018 23:00:39

in der Lehrerwelt!  Ja, so ist es tatsächlich: Wer als Lehrer angestellt wird, der wird auch als Lehrer eingesetzt.

Bei uns wurden in diesem Schuljahr die personellen Lücken mit Gymnasialstudenten geschlossen, die quasi die Wartezeit zwischen Studium und Referendariatsbeginn mit einer solchen Vertretungsstelle (bei uns heißt das mobile Reserve, zu deutsch Lehrerfeuerwehr) überbrücken. Und die werden dann in etwa in der von dir beschriebenen Weise eingesetzt, frei nach der Devise: Du wurdest als Lehrer engagiert, also sei auch einer.

 



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 
 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Lehrerfortbildung
  Social
facebook
twitter
Instagram
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs