transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 416 Mitglieder online 15.09.2019 15:51:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterscheidung f und v und w"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Unterscheidung f und v und wneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sarahpia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2019 16:42:42

Hallo, 

 

Ich studiere aktuell noch Grundschullehramt, aber bin fast am Ende angekommen. Um nun etwas mehr Praxis zu erlernen, habe ich seit neustem eine Nachhilfeschülerin (3.Klass). Sie hat aktuell starke Probleme mit der Unterscheidung von v f und w. Ich würde es wahrscheinlich zu Beginn mit ihr üben, weil ich häufig nur gelesen habe, dass es Lernwörter sind. Kann mir jemand noch Tipps und Tricks aus dem  Schulalltag berichten, wie sie es besser verinnerlichen könnte?  



als Normalschreiberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2019 17:25:15

(d.h. ich bin kein Grundschullehrer) kann ich nur meine Meinung aus dem Schreib-Alltag wiedergeben, nicht als Experte.

Man muss es lernen. Dies Wort wird so geschrieben, jenes so.

Es gibt ein paar wenige Anhaltspunkte, z.B. dass "v" in Wörtern lateinischen / romanischen Ursprungs wie "w" klingt, aber das nutzt nur dem, der schon Latein, Französisch, Spanisch ... kann. Dass man die Rechtschreibung im Wesentlichen über Regeln lernen könnte, ist vermutlich eine staatlich verbreitete Illusion, die gut in die Denke mit den Kompetenzen passt, aber nicht hilft. Jedenfalls hilft es den Schülern nicht, die ich von Klasse 5 bis 13 falsch schreiben sehe.

Wer viel liest und viel schreibt, der lernt es. Also: ...

Doch ich bin selber gespannt, was Grundschullehrer schreiben.



Wichtig ist,... neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2019 18:10:14 geändert: 12.06.2019 18:14:03

dass die Normalschreibweise eines Wortes mit einem f-Laut auch 'f' ist. Das würde ich vorrangig einüben. Das Kind sollte diese Erfahrung intensiv machen.

In der Schule wird leider oft so vorgegangen, dass eine größere Menge Wörter mit der Sonderschreibweise 'v' am Stück vermittelt wird. Übergeneralisierung der Sonderschreibweise ist die häufige Folge.

Deswegen ist das Rückgängigmachen der Übergeneralisierung das vorrangige Ziel.

Erst danach würde ich in Salamitaktik einzelne v-Wörter vermitteln, mit dem vorrangigen Ziel, häufige v-Wörter zu vermitteln wie 'viele' , 'von' (insbesondere als Vorsilbe in verschiedenen Ausprägungen), die Vorsilbe 'ver' in verschiedenen Ausprägungen, etc. Quelle für eine Auswahl an v-Wörtern kann der Grundwortschatz sein, den es in.manchen Bundesländern offiziell gibt, z.B. in Bayern. 



Ja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2019 18:53:51 geändert: 12.06.2019 18:55:57

wie halb schreibt, sind die f- Wörter regelrecht, während die V- Wörter als Merkwörter und eher als Ausnahme des f- Lautes zu begreifen sind. Das Thema v ist ziemlich übersichtlich, das es im Grundschulbereich nicht sehr viele gibt, die man sich merken muss. 

Die Vorsilben ver und vor hingegen sind fast schon als Regel zu begreifen. Sie werden nämlich immer mit v geschrieben. (Bei "fertig" ist das fer keine Vorsilbe, sondern gehört zum Wortstamm.)

Kategorisiere mit deiner Schülerin einfach die Wörter:  v wie f gesprochen, v wie w gesprochen, Vorsilbe ver und vor.

Schau dir einmal das Lösungsheft vom Auer - Rechtschreibheft an (kann man herunterladen). Das ist das Ganze schön gegliedert. Auf S. 15 sind die Vorsilben und S. 29 die V- Wörter. Außerdem ist hinten eine Wörterliste, an die du dich halten kannst.

https://www.klett.de/lehrwerk/mein-rechtschreibheft-ausgabe-ab-2015/produkt/isbn/978-3-12-007091-7

Was ganz nett zu machen ist, ist mit V- Wörtern ein Lernplakat gestalten zu lassen.

DinA4 - Blatt, das Wort malen, mehrmals schreiben und einen Satz schreiben. Alles schön bunt gestalten. Die Arbeitsanweisung dazu in unserem Sprachbuch: Schreibe das Wort und male dazu. Schreibe das Wort in vielen bunten Farben. Bilde mit dem Wort einen Satz.

Ich habe es gerade Drittklässler machen lassen mit: Lava, Klavier, Vampir, Violine, Advent, Vase, Vulkan, Pullover.  Auf Vater und Vogel habe ich verzichtet.



Wie schon geschriebenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2019 21:33:13

Die allgemeine Rechtschreibstrategie ist aus meiner Sicht

 

1. Mitsprechwörter (lautgetreue Wörter)

2. abgeleitete Wörter/ Verlängerung

3. Merkwörter

 

Das ist auch eine gute Strategie, um schreiben zu lernen. Ich würde erst einmal abtesten, wo sich das Kind wirklich befindet. Wenn das Kind nicht lautgetreu schreibt, kann man mit den RS-Regeln viel kaputt machen. Es ist natürlich nicht dramatisch, wenn man häufig vorkommende Worte sich einfach merkt. Aber da mit dem Üben anzusetzen, dass das Kind sich alles merkt, halte ich für schwer machbar.

Die Strategie des lautgetreuen Schreibens ist die Grundlafe des Schreibens. Hier eignet sich aus meiner Sicht, die Fresch-Methode.

http://www.fresch-macht-fit.de/

https://www.aol-verlag.de/10157-fresch-lrs-schueler-altersgerecht-foerdern.html



Vielen Dank ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sarahpia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2019 22:10:59

für die zahlreichen Tipps. Ich dachte auch daran vielleicht Boxen zu basteln, wo Wörter nach den Lauten zugeordnet werden sollen, ohne sie direkt zu schreiben.

Oder eignet sich das eher nicht?  



f und w oder v?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2019 23:12:11

Ich würde noch niederschwelliger beginnen und über ein kurzes Wörterdiktat herausfinden, ob das Kind f und w auseinanderhalten kann.

Ansonsten sollest du nämlich da ansetzen und die Merkwörter mit v hinten anstellen.

Wenn es f und w nicht auseinanderhalten kann, braucht es dazu Wahrnehmungsübungen, gleiches gilt für d/t, g/k.

Es gibt Ansätze, beides nicht gleichzeitig zu machen,

andere Ansätze, gerade die Unterscheidung zu üben, indem man z.B. stimmhaft und stimmlos erläutert und den SuS Möglichkeiten an die Hand gibt, dies unterscheiden zu können.

 



Egal was man... neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.06.2019 08:03:45 geändert: 16.06.2019 09:34:28

Im einzelnen macht: bitte unbedingt daran denken, dass das Kind die Erfahrung machen muss, dass die f-Lautung und die f-Schreibweise das Normale ist. Das nur verbal anzusprechen nutzt gar nichts. Die Idee mit den Boxen gibt Anlass zur Sorge, dass viele v-Wörter vermittelt werden. Das wäre genau der falsche Weg.

In welcher konkreten Situation hat sich eigentlich das Problem gezeigt?

Korrektur:

In meinem ersten Beitrag habe ich 'von' als häufige Vorsilbe angesprochen. Das ist Quatsch. Wie ysnp schrieb, sind 'ver' und 'vor' die wichtigen Vorsilben mit 'v'. 'von' ist lediglich als Einzelwort häufig  



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 





 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Lernspiele
  Social
facebook
twitter
Instagram
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs