transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 4 Mitglieder online 18.11.2017 02:38:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe! Wer hat Recht?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
@N8wandlerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 13:03:33

Solange Herr Erdogan den alleinigen Vertretungsanspruch für Türkischstämmige einfordert, lasse ich mir nicht vorwerfen der Integration im Wege zu stehen.

Integration türkischer Bergleute hat in den 70igern untertage besser geklappt als die Integration derer Enkel in den heutigen Schulen.


Manchmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 13:08:23 geändert: 20.06.2010 13:11:17

...muss man Leute auch ein wenig zu ihrem Glück zwingen.

Wer hat wohl bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt: Türkischstämmige, die Deutsch und Türkisch beherrschen oder diejenigen, die Deutsch und Spanisch beherrschen und zusätzlich fließend Türkisch sprechen?
Alles Andere sieht für mich ein wenig aus nach "billig einen Abschluss bekommen".


Ich verstehe so einiges nicht an dieser Diskussion!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 13:13:07 geändert: 20.06.2010 13:22:11

Ich verstehe nicht, wie ein Vater, der sich im Schulrecht doch auskennen müsste, einen eigenen Weg wählt.
Die Klassenelternsprecher und der Schulelternbeirat sind die legitimen und gewählten Vertreter der Eltern. Warum wurden diese nicht tätig, wenn doch eine Mehrheit der Eltern für diesen Antrag ist?
Wenn die SL gegen die Einführung von Türkisch als 2./3. Fremdsprache ist, hat sie doch sicher Argumente oder? Welche? Könnte es am derzeitigen Lehrkräftemangel liegen?
Nicht jeder, der als Nationalität türkisch im Pass stehen hat, spricht türkisch als Muttersprache!
Auch wenn ich selber Latein als "tote Sprache" bezeichne, habe ich mir von Sprachlehrern erklären lassen, dass man mit Latein als Voraussetzung andere romanische Sprachen leichter lernen kann.
Es gibt sehr viele Nationalitäten in Deutschland, soll dann auf Dauer jede Sprache der hier lebenden Nationalitäten als weitere Fremdsprache eingeführt werden? Es gibt meiner Meinung nach auch außerhalb der Pflichtschule genügend Möglichkeiten weitere Sprachen zu erwerben.
Und nicht alle haben zur Zeit die Möglichkeit in der Schule Muttersprachlichen Ersatzunterricht zu erhalten.


@ muttineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 13:27:27 geändert: 20.06.2010 13:29:00

Jeder muss seinen Beitrag leisten, damit wir hier friedlich leben.

Genau so ist es. doch die Integrationskurse reichen nicht aus. Du und dein Mann , ihr repräsentiert sicher nicht die Normalotürken, die den Hauptteil unserer SuS ausmachen.
Wo sehe ich denn, dass auch die andere Seite ihren Integrationswillen zeigt, wenn ich bei Elternsprechtagen entweder die türkischen Eltern nicht zu Gesicht bekomme, weil sie kein Deutsch sprechen, obwohl sie seit 20 oder mehr Jahren hier leben. Oder wenn Mama oder Papa kommen und ihren halbwüchsigen Sohn als Dolmetscher mitbringen.
Es gibt in vielen Großstädten einen Mikrokosmos, wo Türken ohne ein Wort Deutsch zu können, leben können, da sie vom Lebensmittelhändler bis zum Reisebüro alles in ihrer Mutterssprache erledigen können.
Von daher kann ich auch die Regelung in NRW nicht nachvollziehen und sehe sie als falschen Weg.
Als AG können gerne alle Sprachen der Welt angeboten werden, aber ich unterstütze keine Sonderstellung der türkischsprachigen SuS, solange ich von deren Seite zu wenig Entgegenkommen zur Integration erlebe.

klexel,
die sich in unterschiedlicher Qualität in 5 Sprachen verständigen kann.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 14:00:20

Du sprichst mir aus der Seele.
Solange nur ein kleiner Teil der in Deutschland lebenden Türken sich um echte Integration bemühen, wird sich eh nichts ändern. Solange türkische Frauen zum Teil gar kein Deutsch lernen dürfen, ist reden hier ebenso sinnlos.(Die Mutter eines in Deutschland geborenen Schülers kam wirklich mit einer Cousine als Dolmetscherin, seitdem wundert mich gar nichts mehr).
Und solange in der Türkei das Thema Integration von Deutschen oder allgemeiner von christlichen Ausländern nicht mal angepackt wird, sind genauso Diskussionen überflüssig. Wieso wird in Deutschland Integration gefordert, die in der Türkei überhaupt nicht stattfindet. Wo christliche Kirchen geschlossen werden und nicht einmal neue Priester ausgebildet werden dürfen.... Geben und Nehmen, das wäre doch mal eine schöne Alternative...
Aber darum geht es ja eigentlich nicht in dieser Diskussion hier. Aber ich dachte mir, dieser Aspekt sollte wenigstens mal so ganz nebenbei erwähnt werden.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 14:06:09 geändert: 20.06.2010 14:07:40

was ich noch nicht verstehe (oder überlesen habe):
geht es um ein wahlfach oder um ein pflichtfach für ALLE?

was klexel erzählt, kann ich großteils (mit seltenen, aber erfreulichen ausnahmen)unterschreiben. ich kenne türkische mütter, die seit mehr als 15 jahren hier sind, sich hier nicht wohl fühlen und keinen deutschen satz herausbringen.wieso wollen sie sich nicht integrieren?

und, liebe mutti2, unser sohn (jetzt 21) hatte in der grund- und hauptschule einen sehr guten, türkischen freund. der durfte uns jedoch NIE besuchen, an keiner geburtstagsfeier meines sohnes teilnehmen oder mit uns zum see fahren etc. es ist also nicht nur so, dass WIR unsre kinder nicht mit türkischen kindern spielen lassen wollen.


Ich hätte überhaupt kein Problem damit, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 14:10:32

wenn meine Kinder türkischstämmige Freunde hätten... an uns liegt es nicht...

@feul:
es geht darum, dass Türkisch als komplette 2.Fremdsprache neben Französisch angeboten werden soll.


Es wurde alles falsch verstanden!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mutti2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 14:10:35

Mein Gott, wo bin ich jetzt hingelandet?
Das war nicht mein Problem.
Wir, ganze Familie setzen uns natürlich stark für Integration ein und tun viel dafür. Vor allem mein Mann.
Ich habe von der Schulleitung nur erwartet, dass sie uns zu einem Gespräch einladen und dass wir dort eine gemeinsame Lösung finden. Ich finde die Reaktion der Schulleitung falsch und ungerecht und suche immer noch nach einer friedlichen Lösung.
Deswegen möchte ich die Diskussion hier beenden.


@feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 14:42:17

Das problematische neben all den inhaltlichen Unwägbarkeiten ist an vielen Schule jedoch auch, dass eine weitere angebotene Fremdsprache aufgrund der mangelnden Lehrerstundenversorgung durchaus dafür sorgen könnte, dass ein Französischkurs oder ein Spanischkurs nicht mehr stattfindet, weil sich für diesen Kurs dann nicht mehr genug Schüler einfinden.


und diese friedliche....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 14:51:34

lösung darf jetzt der eingeschaltete anwalt formulieren?

falsche reihenfolge, weil damit die fronten unnötig verhärtet werden: erst schulaufsicht informieren über den verlauf. wenn diese das prozedere absegnen sollte, was abzuwarten ist, DANN erst wäre eine unterstützung eines advokaten sinnig.

-vorhang zu-


<<    < Seite: 6 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 





 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs