transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 33 Mitglieder online 31.07.2021 14:28:41
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt's?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Benotung mündliche Mitarbeit im Distanzlernen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Benotung mündliche Mitarbeit im Distanzlernenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: osna91 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.08.2020 10:04:45

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

ich benötige mal euer Schwarmwissen bzw. Schwarmüberlegungen! 

 

Kurz zur Situation:

Aufgrund meiner Schwangerschaft bin ich bis auf Weiteres aus dem Präsenzunterricht rausgenommen worden und darf ab heute nur noch von zu Hause aus per Videochat meine Klassen und Kurse unterrichten (NRW).

Ich unterrichte Biologie in einer 6. und einer 8. Klasse und Deutsch in einer 11. Klasse auf der Gesamtschule.

Wahrscheinlich werde ich in der Oberstufe mit Zoom arbeiten (von der Schule vorgegeben), dort hat jeder Schüler zum Glück einen Laptop oder ein Tablet, das mitgebracht werden kann.

In den Unterstufen wird nur ein Laptop vor der Klasse stehen, über den ich mit den Schülern kommunizieren kann, mein Bildschirm wird auf die Leinwand projiziert. Es ist immer ein Kollege mit im Raum, der die Aufsichtspflicht übernimmt.

 

Mein "Problem":

Mir wurde erst am Donnerstag - also am ersten regulären Schultag in NRW - mitgeteilt, dass ich nicht wie gewohnt mit meinen Klassen Unterricht machen darf.

Es gibt bei uns an der Schule kein einheitliches Konzept, wie Onlineunterricht aussehen könnte/sollte. Erst recht gibt es keinerlei Überlegungen dazu, wie die Bewertung dieses Onlineunterrichts aussehen soll.

In der Oberstufe gilt grob gesagt das 50:50 Prinzip - 50% mündliche Mitarbeit, 50% schriftliche Note = Gesamtnote.

Wie kann ich fair die sonstige Mitarbeit bewerten?

Ich bin dankbar für alle Tipps und Anregungen!

 

Liebe Grüße

osna  

 

P.s: Es wäre schön, wenn sich keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Anordnung oder der Umsetzung hier ergibt. Damit wäre mir nämlich nicht so sehr geholfen.  



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mimi-maus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.08.2020 22:19:36

Nur mal so als Idee: Wie wäre es denn, wenn der Kollege, der mit den SuS im Raum ist, nicht nur die Aufsicht führt, sondern auch für dich Notizen macht bzgl. der Mitarbeit? Wenn man die Kinder vorher darüber informiert, dass das so gehandhabt wird, fände ich das praktikabel.



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Lernspiele
  Social
facebook
twitter
Instagram
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs