transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 22 Mitglieder online 29.06.2017 01:11:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Handyverbot"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2006 21:37:27

@ishaa
wenns vorhandene Technik gibt die in Notsituationen helfen kann ist es unverantwortlich diese nicht zu nutzen. Ob man ein Mobiltelefon für den persönlichen Komfort hat bleibt jedem selbst überlassen.

Und zu den gesundheitlichen Gefahren: die Strahlung die vor schnurlosen DECT-Telefonen ausgeht, die mittlerweile eigentlich jeder zuhause hat, ist um ein vielfaches höher als die von Mobiltelefonen.

Zur Photo-/Filmfunktion: da gibts ne altmodische Erfindung, die heißt Kamera, damit geht das auch. Bisher habe ich noch nicht gehört das Kameras verboten werden sollen.

@wabami
"1. Für nicht wenige Schüler ist die Schule der einzige Raum für den regelmäßigen Kontakt mit Gleichaltrigen!"
was habt ihr für Schüler???????

"2. Sollte die Schule die Problamtik, dass sie der Hauptumschlagspunkt für Gewalt- und Pornografieviedeos für Handys für Minderjährige ist ignorieren?"
Von Ignorieren hat niemand was gesagt, aber sie sollte angemessen reagieren. Ich hab nur geschrieben, dass die Ursachen der Probleme beseitigen sollte, statt die Ausprägungen, von Untätigkeit stand da nichts.


@: rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2006 21:47:43

Wenn du zitierst, solltest du den Text richtig wiedergeben und nicht den Sinn verzerren!
Wenn man in ländlichen Gebieten wohnt, ist ein Handy eine äußerst praktische Angelegenheit.
Hier ist immer wieder die Rede davon, dass es "früher" auch ohne Handy bzw allgemeiner anders ging. Das mag ja alles stimmen, aber würdest dü deswegen auf die Waschmaschine, die Kühltruhe oder... verzichten?
Die wichtige Aufgabe de Erziehung ist es doch Werte und Normen zu vermitteln. Sollen wir es so machen wie der Räuberhauptmann in Ronja Räubertochter und unseren Kindern gefahrvolle Situationen verbieten, anstatt sie - wie Ronja es dann ja auch tut- stark machen solche Situationen zu meistern?
Wenn wir alles verbieten würden, weil man damit auch anderen Menschen schaden kann, müsste man als erstes Messer, Kerzenständer, Seile und Autos verbieten!



Habe jetzt nicht alles durchgelesen,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunoschlonz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 06:05:58

hoffe, dass ich mich nicht wiederhole, muss aber gleich zur Schule.
Gilt dieses Verbot nur für Schüler oder auch für Lehrer?


Ein paar Gedankenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 06:20:46

@ silberfleck: Sorry hab ich beim Lesen eine Zeile übersprungen. Trotzdem zu dem Beispiel von dir: Habe leider 2 mal an der eigenen Schule einen Schulbusunfall erleben müssen; die Verständigung der Eltern erfolgte immer über die Kette Busunternehmen/ Polizei - Schule - Eltern; dadurch kam es in keinem Fall zu irgendwelchen panischen Reaktionen.

Zur Kamera im Handy: Natürlich gibt es Kameras, aber die schauen auch wie eine aus und mit denen ist es sehr schwierig, im Unterricht unbemerkt zu fotografieren oder zu filmen. Mit den kleinen Handys dagegen kein Problem. Und die Dateien sind auch in Sekundenschnelle weiterverbreitet.

Natürlich kann und soll man die Möglichkeiten neuer Medien nutzen, aber bitte mit Maß und Ziel.



@rwxneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 06:27:33

Toll wie du hier die Diskussion führst!
Anstatt von Argumenten bringst du Unargumente!

"Was habt ihr für Schüler?"

Was haben wir für Schüler? Muss die Frage lauten und das wir muss sich auf die Gesellschaft beziehen!
Sie wachsen in einer zunehmend technisierten Welt auf. Sie führen ein Inseldasein. Das Fernsehen und Videos sowie Viedospiele gehören zu den tagtäglichen Umgang in nicht geringem Zeitmaß! Andere Hobbys und Aktivitäten werden immer stärker zurückgedrängt und bekommen dazu ein Eventcharakter. Also hingebracht werden, etwas erleben und wieder abgeholt werden.
Der Austausch mit gleichaltrigen verkümmert zunehmend. Die Schule ist dabei einer der wenigen Räume, die für die Heranwachsende reale Kommunikation und Auseinandersetzung mit gleichaltrigen bedeutet!
D.h. der schule kommt damit eine Schlüsselrolle zu!!

Als zweites bestreitest du die Problematik ignorieren zu wollen. Aber wo bleibt denn ein konkreter Vorschlag etwas gegen den Austausch von Viedeos zu tun.
Im Übrigen: Wenn man hier auf Aufklärung setzt und versucht 10 bis 16 Jährige auf der Vernunftschiene zu erklären wie unmoralisch und widerlich Gewalt und Pornografie seien. So bleibt doch das Hauptmotiv für den Austausch davon unberührt. Dieses Hauptmotiv ist darüberhinaus unser täglich Brot!
Ich rede hier von Neugier und Interesse an Unbekannten.

Man kann ja schlecht verlangen, dass Schüler etwas was sie (zum Glück) nicht kennen vorbehaltlos verdammen und sich überhaupt nicht dafür interessieren!


Pornofilm in der 5.Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: butterfly2504 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.04.2006 17:50:57

kam bei uns auch schon vor. Ich bin Klassenlehrerin einer 5. Klasse. Einer der Jungen hatte das Handy seines (aber auch erst 14 Jahre alten) Bruders mitgenommen, da er selbst (noch) keins hatte. Auf dem Handy schauten er und einige andere Jungen sich dann in der Pause pornografische Szenen an. Die Eltern wussten nichts davon und waren sprachlos.
Ich habe meinen Schülern gesagt, dass ich überhaupt keine Handys mehr im Klassenzimmer sehen möchte (auch nicht in den Pausen, wenn sie in der Klasse sind). Falls doch, sammele ich es ein.


@wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.04.2006 22:08:52

An meiner Schule gilt absolutes Rauchverbot für alle Schüler! Wir treffen trotzdem ständig Schülerinnen und Schüler beim Rauchen auf dem Schulgelände und den Toiletten. Da neben den Rauchern wohl auch noch andere Schüler den ordnungsgemäßen Gebrauch der Toiletten für eine Mehrheit erschwerten, haben wir die Aufsicht erhöht und gehen konsequent gegen Verstöße (nicht nur Rauchen) vor.
Abr glaub mal ja nicht, dass uns alle Eltern unterstützen.

Es gilt auch ein Verbot für elektrisches "Spielzeug" im Unterricht, aber wie soll kontrolliert werden?
Wenn es ein absolutes Verbot von Handys und Co gibt, werden alle Schüler, die diese Geräte "ordnungsgemäß" benutzen mitbestraft!

Und vielleicht nochmal zum Nachdenken: Was geschieht, wenn ich ein Handy abnehme und mir dieses dann entwendet wird? Auch wenn die Hausordnung es erlaubt, haftet der abnehmende Lehrer für den Verlust!


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.04.2006 22:36:03

Zum einen besitze ich eine Diensthaftpflichtversicherung, die insbesondere auch für Diebstähle in der Schule aufkommt.
Zum anderen können diejenigen, die etwas heimlich (z.B. auf der Toilette) tun, schlecht diejenigen die sich korrekt verhalten zu Unfug verleiten und dies wollen wir ja erreichen.

Darüberhinaus überlege ich, wie man mit einem Handyverbot (Benutzungsverbot) irgendjemanden seiner Rechte beschneidet. Was gibt es denn für einen korrekten Gebrauch des Handys während des Unterrichts und der Pausen??


unter diesemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2006 23:59:19

link gibts einige richtlinien

http://www.lehrer-online.de/dyn/9.asp?url=524242.htm


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: butterfly2504 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2006 11:36:45

Bei uns werden die konfiszierten Handys etc in den Schultresor geschlossen. Da kann eigentlich nichts entwendet werden.


<<    < Seite: 5 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 





 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs