transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 21 Mitglieder online 04.12.2016 01:04:38
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wartezeit sinnvoll überbrücken?!?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Wartezeit sinnvoll überbrücken?!?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cherubine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2006 15:30:24

Hallo liebe Community!

Ich stehe kurz (November 06) vor meinem 1. Staatsexamen für das Lehramt an Realschulen, Fächer: Deutsch/WiPo in Schleswig-Holstein. Aufgrund der vom Prüfungsamt festgesetzten Prüfungszeiten, werde ich die Anmeldung für das Referendariat mit vollständigen Unterlagen bis Okt. 06(inkl. Zeugnissen)um einen Monat verpassen.

Das Ministerium hat uns bereits darüber informiert, dass sich Zitat "eine Bugwelle" vor dem Referendariat angestaut habe und daher voraussichtlich nur diejenigen einen Platz erhalten werden, die sich mit vollständigen Papieren fristgerecht bewerben und noch dazu über einem Schnitt von 2,0 liegen. Das bedeutet, bei meiner Fächerkombi beträgt die Wartezeit mindestens 9 Monate (Nov 06 bis Aug 07), wahrscheinlich aber sogar länger bis Feb 08! Ich möchte mich ungern damit abfinden, eine so lange Zeit mit sinnlosem Warten zu verbringen. Wozu habe ich mein Studium zügig in 7 Semestern durchgezogen, um mich nun möglicherweise über ein Jahr mit Jobs über Wasser zu halten und abzuwarten?

Ich habe hier und auch an anderer Stelle schon häufiger davon gelesen, dass man u.U. Vertretungsunterricht an Schulen übernehmen könne. Hat hier damit vielleicht schon jemand Erfahrungen in Schleswig-Holstein gesammelt? Es würde mich interessieren, wie gut die Chancen dort tatsächlich stehen, eine solche Stelle zu erhalten. Weiß vielleicht jemand, wie diese Stellen bezahlt werden?


Dann habe ich mir überlegt, die Zeit evtl. zu nutzen um Zusatzqualifikationen zu erwerben oder ein drittes Fach als Ergänzungsfach zu studieren. Kann mir da vielleicht jemand einen Tipp geben, welche Zusatzqualifikationen später an Schulen "gefragt" sind? Und wie hilfreich es tatsächlich ist, später ein Ergänzungsfach vorweisen zu können. Erhöhen sich dadurch tatsächlich die Einstellungschancen?

Bin gespannt, ob mir hier jemand weiterhelfen kann!
Wäre für jeden Hinweis dankbar..

Liebe Grüße,
die Cherubine


"Jobs" gar nicht so übelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2006 00:24:42

Ich habe in dieser Übergangszeit ein halbes Jahr im VW-Vertriebszentrum in Köln gearbeitet, hauptsächlich Büro, aber wenn's Stress gab auch schon mal im Lager. Es tut auch mal gut, aus der Schule ein Stück rauszugucken! Ist allerdings sehr lange her, und ich weiß nicht, wie es mit längerfristigen Jobs heutzutage aussieht.
Bei mir kam hinzu, dass ich jahrelang nach dem Ref keine Stelle bekam (falsche Fächer, durfte mich nicht mal bewerben) und meine Verträge in Sprachkursen für Spätaussiedler meist deshalb ergattern konnte, weil ich wenigstens auch mal was von der Arbeitswelt mitbekommen hatte.
Ich bin auch für mich persönlich bis heute froh, dass ich das gemacht habe.

Noch was: Ich hatte damals auch ein sehr interessantes Gespräch auf dem Arbeitsamt. Bin dahin gepilgert mit der Frage: Was kann ich tun, um zusätzliche Qualifikationen zu erwerben in der Wartezeit? "Aber sie wollen doch das Ref. machen, da werden sie doch Lehrerin." - "Sie müssten doch am besten wissen, dass ich mit meinen Fächern danach wieder bei Ihnen lande." - "Ja, aber warum machen Sie das denn?" - "Weil ich sonst keine abgeschlossene Berufsausbildung habe,und das empfehlen Sie doch als das A und O." "Tja..."
Das ging dann noch ungefähr so 10mal hin und her, bis der Sachbearbeiter die rettende Idee hatte, dass ich mit dieser Fragestellung einen Extra-Termin bei einem Extra-Menschen haben müsse, man würde ihn mir zuschicken. Ich habe nie mehr was vom Arbeitsamt in dieser Angelegenheit gehört!!

P.S.: Ein Erweiterungsstudium kriegst du in der kurzen Zeit nicht hin.
LG
ishaa


Wartezeit überbrückenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lunatic Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2006 09:54:29

klingt irgendwie negativ, versuch es mal von der positiven Seite zu sehen. Jetzt hast du endlich Zeit noch ein wenig rumzuschnuppern, bevor es dann wirklich losgeht. Du brauchst die Zeit ja nicht zu verdaddeln und einfach rumjobben würde ich auch nicht empfehlen... Versuch dir zielgerecht etwas zu suchen, was zu dir und deinem Berufswunsch passt. Empfehlen würde ich dir als Zusatzquali Deutsch als Fremdsprache (wobei du das nicht in 9 Monaten schaffst). Auch ein Auslandsaufenthalt bringt etwas für den eigenen Erfahrungsschatz, vielleicht sogar verbunden mit einem Wirtschaftspraktikum? Das müsstest du allerdings von langer Hand organisieren. Bei Vertretungsstellen in der Schule wäre ich vorsichtig, denn die verheizen die Leute, die noch kaum oder gar keine Erfahrung haben mitunter ganz schön. Ein Bekannter von mir hat das gemacht und für ihn war es ein Sprung ins eiskalte Wasser. Muss aber jede/r selbst entscheiden. Viel Glück und viel Spaß,
lunatic


Nix wie wech!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisa22 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2006 13:50:42

Hallo cherubine,
einerseits ist es sehr ärgerlich zu hören, dass man "im Moment nicht gebraucht wird". Ich kenne ja die Situation in deinem Bundesland nicht. Bei uns haben das die Schulämter auch gesagt. Inzwischen herrscht, was die Hauptschulen anbelangt, schlichtweg Lehrermangel. Also erst mal: nicht so leicht aufgeben.
Andrerseits würde ich die Chance einfach nutzen, einige Zeit im Ausland zu verbringen. Ob du das auf eigene Faust - einfach den Rucksack packen und los geht´s - machen willst oder anders, ist natürlich eine Frage der persönlichen "Risikobereitschaft". Versuch es doch mal unter www.auslandsschuldienst.de (oder vielleicht war es auch www.auslandsschulen.de) Da werden auch Praktikumsstellen an Schulen in aller Welt angeboten.
Viel Glück für deine Prüfungen!
Gruß,
lisa


Bei mir ist's ähnlich.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missunkreativ Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 12:03:36 geändert: 12.08.2006 12:07:04

Hallo!
Ich bin gerade in der gleichen Situation - bei mir hat die "Wartezeit" allerdings schon begonnen. ich habe gerade (Ende Juli) mein Examen mit 2,5 gemacht (LA Gym. Kunst/Ang.), und habe mich dann für einen Ref-Platz beworben. Zuerst hieß es vom Kultusministerium: "Kunst ist Mangelfach, das wird ganz bestimmt was mit einem Platz!" Vor ein paar Wochen hieß es aber: "Hm, das wird wohl knapp. Im ersten Durchgang wird das wohl nix, vielleicht im Nachrückverfahren. Aber versprechen kann ich nichts."

Naja, und nun weiß ich nicht, was ich mit der Zeit anfangen soll. Ich weiß nicht, ob ich im November nen Platz bekomme, oder erst im Mai (Niedersachsen). Ich habe mich auch für NRW beworben, da sollte es im Februar klappen. In jedem Fall habe ich aber die nächsten paar Monate frei...

Ich habe jetzt mir einen Praktikumsplatz an einer Waldorfschule besorgt, um da mal reinzugucken für 4 Wochen im September. Was ich danach mache... ??? . Ein Job findet sich ja auch nicht so leicht. Einen Auslandsaufenthalt habe ich auch schon überlegt, da ich ja Englisch studiert habe. Aber dafür braucht man meist das finanzielle "Startkapital", welches ich momentan nicht habe.

Naja, momentan trödele ich so rum: ich beschäftige mich mit einem Computer-Grafikprogramm, ich sollte vielleicht mein Englisch-Vokabular mal auffrischen, ... undso. Für ein paar Wochen geht das - aber Monate... ?

Gruß, Miss Unkreativ


Habt ihr,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 13:20:26

schon einmal versucht über das oder die Arbeitsämter in irgendwelche IB Massnahmen reinzukommen? Mein letzter Ref hatte nur 10 Stunden in der Schule bekommen und 16 Stunden konnte er über das Arbeitsamt angestellt werden. Die Bezahlung, als Dozent, ist nicht schlecht. Jetzt hat er eine 3/4 Stelle und ist froh, es so gemacht zu haben.
Grüssle und *Daumendrück*


aushilfsstelle und nebenjobneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: eiszauberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.08.2006 18:37:30

moin!
hab beides gemacht in den 1,5 jahren wartezeit für refplatz...
also, ich bin direkt zum schulamt hin, hab da meine unterlagen eingereicht...manchmal bekommt man was...
hab dann danach bei einer zeitarbeitsfirma(büro) gearbeitet, weil ich ewig nichts gefunden habe...
aber ausland ist bestimmt auch ganz gut!
oder aber, wenn du nicht ortsgebunden bist, in allen bundesländern bewerben


drücke daumen!

eiszauberin


Praktikumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.08.2006 19:41:59

ich finde das mit der Wartezeit auch nicht sooooo schlimm, bei mir war es damals auch so, dass wir ziemlich überraschend in BaWü ein Jahr warten mussten, das ich mit einem halben Jahr Parktikum in einer Personalabteilung und einem Auslandsaufenthalt überbrückt habe (Kombi aus Sprachschule, Urlaub und Jobs )... bereut habe ich das auf keinen Fall, im Gegenteil, ich greife auch heute noch auf die Erfahrungen zurück und gerade in der Hauptschule ist es oft von Vorteil, wenn man die Wirtschaftsbetriebe auch mal für einen längeren Zeitraum von innen gesehen hat!

Ich würde also durchaus versuchen auch mal aus der Schule "herauszukommen" und mich nicht so sehr über die Wartezeit ärgern.
Und auch einen Auslandsaufenthalt kann man sich finanzieren, wenn man dort arbeitet. Ich habe das in Frankreich, meine kleine Schwester in Irland gemacht, hat prima funktioniert, wenn man auch mal für ein paar Wochen einen nicht ganz so tollen Job macht

LG
nieha


Bin selbst SH-lerin und warte....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nhartmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 11:59:30

... und kann dich gut verstehen. Allerdings warte ich trotz Mangelfach (Mathematik) schon seit Ende April und habe auch zum 1. Februar wieder keinen Ref-Platz bekommen. Noch ein halbes Jahr Wartezeit.... Dafür bekomme ich seit Ende September und auch schon vor den Sommerferien immer wenn ich bei den umliegenden Schulämtern anrufe mindestens eine Stelle angeboten, die letzte (bis zu den Weihnachtsferien) habe ich gar nicht gesucht sondern ich wurde von dem Schulamt bei dem ich vorher schon gearbeitet hatte gleich weitervermittelt. Aushilfslehrer werden eigentlich auch immer gebraucht, auch wenn die Bezahlung nicht sooo toll ist und es natürlich sehr anstrengend ist!!! Aber es gibt auch ungeheuer viel Erfahrung. Also ruf einfach mal die umliegenden Schulämter an und frag nach ob sie jemanden suchen!

Falls Du wirklich noch ein weiteres Fach studieren willst würde ich dir Physik oder Chemie empfehlen, die werden immer stark gesucht...

LG Nicole


Ich empfehle wärmstens...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 14:17:12

An einem Workcamp im Ausland teilzunehmen. Hab ich auch vor dem Ref gemacht und möchte die durchaus sinnvolle Zeit nicht missen:

http://workcamps.kolping.de/?pe_id=154

Stumpel grüßt


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs