transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 770 Mitglieder online 05.12.2016 17:47:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Elternsprechtag"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Elternsprechtagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sesy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.06.2006 15:22:48

Hallo Mitinteressierte
Lotte Kühns zweites Buch "Elternsprechtag" ist erschienen. Ich habe es gelesen und finde es auch sehr eindrücklich geschrieben. Ein Muss für alle, die an Veränderungen im festgefahrenen Schulsystem noch glauben.
Liebe Grüsse sesy


Werbung?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binimaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.06.2006 15:48:29

Du bist aber nicht zufällig an Lotte Kühns Büchern beteiligt, auf deren Erscheinen du hier immer so schön hinweist??
Binimaja


Endlich Schluss!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.06.2006 16:13:33 geändert: 22.06.2006 16:16:20

Drei Foren zu Lotte Kühns Schwachsinnsbücher reichen wohl immer noch nicht!
Schau mal in das Forum von ankajo - das Lehrerhasser Buch




(Nicht nur) für Binimajaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sesy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.06.2006 16:32:48

Hallo Binimaja
Nein, ich muss dich enttäuschen, ich bin (leider) an Lotte Kühns Büchern nicht beteiligt. Ich würde sie jedoch sehr gerne kennenlernen, da ich denke, dass sie eine sehr interessante und intelligente Frau ist. Ich bin einfach eine Mutter und eine Lehrerin, welche sich auch in den heutigen Schulen noch getraut, seine Meinung zu äussern. Auch mag ich Kritik, wenn sie gerechtfertigt ist und einem weiterbringt. Leider sind sehr viele Lehrkräfte überhaupt nicht kritikfähig und fühlen sich schnell extrem beleidigt. Warum wohl? Die Kinder, sprich unsere Zukunft sind mir zu wichtig, als dass ich einfach die Faust im Sack mache und schweige.
Mit lieben Grüssen sesy


Mutter und Lehrerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binimaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.06.2006 16:56:15

bin ich auch, alles andere wurde in den anderen Foren schon diskutiert. Für Kritik bin ich übrigens auch empfänglich (obwohl Lehrer), aber nicht, wenn sie in Form eines großen Kübels mit Pauschalvorwürfen über dem gesamten Lehrerstand ausgeschüttet und von den Medien dann auch noch breitgetreten wird.
LG binimaja


Vielleicht sind einige Lehrer leicht beleidigt, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.06.2006 16:59:42

...weil sie dauernd beleidigt werden?
Ich jedenfalls habe von solchen Diskussionen, bei denen mir Außenstehende weiß machen wollen, dass sie meinen Beruf besser ausüben könnten als ich selbst, die Nase voll!
Drei Foren zu Frau Kühns Frechheiten genügen meiner Meinung vollauf.
Wer schreibt denn als Kinderloser eine Artikelreihe in der Zeitschrift "Eltern", wie man Kinder optimal erzieht?
Wer schreibt denn als medizinischer Laie einen Ratgeber in der "Apothekenumschau", wie man eine Prostata-Operation erfolgreich durchführt?
Verschone uns, sesy, mit diesem ... !
Ich lasse mir nicht so ohne weiteres unterstellen, ich sei nicht kritikfähig - da musst du mir schon aus deinen Erfahrungen sagen, was ich persönlich falsch mache. Dann kann ich mich damit ernsthaft auseinandersetzen.
oblong


Niemand sagt, dass du etwas falsch machst!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sesy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.06.2006 20:03:14 geändert: 22.06.2006 20:05:50

Hallo oblong
Niemand sagt, dass du etwas falsch machst! Überhaupt denke ich, dass auf der 4teacher Seite sehr viele ausgezeichnete Lehrkräfte sind. Die "Fauleier" finden wohl diese Seite gar nicht. Ich verstehe Lotte Kühns Bücher nicht als Angriff auf die gesamte Lehrerschaft. Bei meinen eigenen Kinder habe ich sehr viele gute Lehrkräfte kennengelernt, aber leider auch genügend solche, die nur (mit Betonung auf nur!) die Tage bis zu den Ferien oder der Pensionierung zählen.
Liebe Grüsse sesy


mädelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffchen2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.06.2006 20:10:35 geändert: 22.06.2006 20:34:05

sorry, ich denke dass du doch ein wenig unkritisch bist und vielleicht nicht ohne hinterfragen alles annehmen solltest, sondern auch andere meinungen zulassen musst - vielleicht auch mal ein wenig davon verinnerlichen???
Hast du mal interviews von der dame kühn gehört? wenn ja, daann kannst du sie wirklich nicht missverstehen...! eine frustrierte alleinerziehende schrumpel, die ihren frust an anderen auslässt! (hoffe, dies entspricht noch der "nettikette", denn ich möchte nicht persönlich werden...)
bin unterbrochen worden - man neigt natürlich des öfteren dazu, alle dinge über einen kamm zu scheren (egal, in welchem bereich), aber trotz aller schlechten erfahrungen bin ich noch nie auf die idee gekommen, über frustrierte oder hyperaktive eltern oder sonstiges, worüber ich mich ärgere, an die öffentlichkeit zu gehen und einen rundumschlag auszuführen.
nun du bist ja auch lehrerin, und findest sie gut - es gibt auch lehrer (aber zum glück nicht so viele), die von der unterrichtsgarantie + an hessischen schulen überzeugt sind und nicht merken, dass sie sich damit selbst das wasser abgraben.
wünsche dir trotzdem viel vergnügen bei deiner lektüre...


Veränderungen durch dieses Buch??????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.06.2006 20:29:00 geändert: 22.06.2006 20:33:52

Ich glaube an Veränderungen, weil ich sie erlebe als Mutter und Lehrerin, aber ich glaube nicht an Veränderungen durch solche Bücher. Veränderungen passieren z.B. durch den Film "Treibhäuser der Zunkunft" oder "rythm is it" oder solche Veranstaltungen wie die der Uni Münster, deren StudentInnen den Schülern schon in der Grundschule eine ganze Menge zutrauen und sie zu kleinen Experten machen, die vor einer Menge von Zuhörern über ein selbst gewähltes Spezialgebiet sprechen oder ganz einfach durch Personen, die sich viele Gedanken machen und diese dann umsetzen. Diese Bücher schüren die alten Vorurteile und diejenigen, die dort angeprangert werden, ändern sich dadurch garantiert nicht und die anderen dürfen dann wieder einmal in Nicht-Lehrerkreisen unsinnige Diskussionen führen. Aber mich würde schon interessieren, wie denn durch dieses Buch Veränderungen in den Schulen stattfinden sollen. Also, ich fühle mich da gar nicht angesprochen. Einer wirklichen Diskussion von engagierten LehrerInnen würde die Autorin wahrscheinlich gar nicht standhalten, aber ich glaube, dass sie das auch gar nicht will. Wer wirklich etwas verändern möchte, der geht anders vor. Aber so lässt sich eben Geld machen. Zum Glück habe ich KollegInnen, die sehr engagiert sind und viel ausprobieren und sehr ernsthaft an Veränderungen interessiert sind. Nach 27 Jahren im Schuldienst habe ich immer noch viele Träume und verwirkliche auch einige davon. Veränderungen finden in den Schulen statt. Aber vielleicht können wir als LehrerInnen auch ein Buch über das Thema "Elternsprechtag" schreiben. Es gibt ja eine zweite Seite der Medaille. Von dem Geld können wir dann vielleicht das 4tea-Treffen bezahlen oder Veränderungen in den Schule vornehmen. Mich machen Beiträge wie der erste immer sehr nachdenklich und auch stutzig. (Bist Du wirklich Lehrerin? Von der Sprache her klingt das nach Schülerin, jedenfalls im ersten Beitrag). Wie dem auch sei: Positive Verstärkung ist immer noch ein Erfolgsrezept, an das ich glaube, weil es mich in all den Jahren weder in der Schule noch in der Familie im Stich gelassen hat. Auch in den heutigen SChulen kann man durchaus seine Meinung sagen, viel stärker als früher. Und die Eltern tun das doch auch; ich habe das gerade in einem sehr schwierigen Fall erlebt, und zwar als Mutter.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs