transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 12 Mitglieder online 06.12.2016 02:24:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe - Lehrprobe!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hilfe - Lehrprobe!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 05:50:52

Ihr Lieben,
hallihallo! Ich habe am Dienstag eine Lehrprobe vor mir und kann jetzt schon absehen, dass ich meinen Stoff nicht durchbringen werde, weil die Erarbeitung einfach länger dauert als 50 Minuten. Ist es jetzt besser gleich in die Planung reinzuschreiben, dass ich nach einem bestimmten Punkt für die Stunde abschließe und nächste Stunde weitermache, weil Durchhetzen einfach doof wäre, oder soll ich so tun als glaubte ich, fertig werden zu können und erkläre erst nach der Lehrprobe, wieso ich mich nicht an den in der Verlaufsplanung festgelegten Zeitrahmen gehalten habe - was ist da angesagt?? 1000 Dank für Kommentare und Tipps!
Lg, Steffi



Hallo Steffi!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: divinghase Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 09:19:27

Ich bin zwar auch noch nicht so lange dabei, aber aus meinen bisherigen Unterrichtsbesuchen kann ich dir nur raten, immer bei der "Wahrheit" zu bleiben. Plane deine Stunde doch direkt als Doppelstunde, so brauchst du nicht hetzen (was auch gar nicht gut ankommt) und zeigst gleichzeitig, dass du die Zeit gut einschätzen kannst (was wiederum sehr gut ankommt)

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg bei deinem Besuch, ciao
divinghase


Würde dir ja gerne helfen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 11:17:46

aber ohne das Thema der Stunde zu wissen und was du machen willst, ist das schwer.


;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 12:02:31

Ich kann dir nur dringendst davon abraten, in irgendeiner Lehrprobe so zu tun als ob. Erstens verzettelst du dich dann leicht, zweitens würde es aussehen, als hättest du keine Ahnung davon, wie viel deine Kinder in einer Unterrichtsstunde schaffen, drittens ist das, was du planen kannst, schon unberechenbar genug, also rechne nicht mit noch abstrakteren Größen.


Auf keinen Fallneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 12:14:32

die Planung so belassen! Wenn es nicht gerade dien erste Lehrprobe ist, wird es dir mit Sicherheit negativ angekreidet.
Also Entwurf ändern! Da ich dein Thema nicht kenne, kann man Rat nur sehr pauschal sein. Von der Planung als Doppelstunde rate ich dir ab, das ist bei den vorgegebenen Bedingungen bei einer Lehrprobe nicht sinnvoll. Überlege dir, ob du die Erarbeitung sinnvoll auf zwei aufeinanderfolgende Unterrichtsstunden aufteilen kannst oder ob du dich thematisch beschränken kannst. sicher gilt auch für Deutsch:"Weniger ist mehr!" Also lieber weniger machen, aber das mit Hand und Fuß, sprich es kommt bei den Schülern an.


Thema meiner Stundeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 16:13:47

Es geht um den Text Was wenn von Brigitte Schär. Darin denkt ein Grundschulkind über seine Zukunft nach - was wäre, wenn es nicht da wohnen würde wo es wohnt, wenn es nicht mehr in die Schule geht und arbeiten muss, was, wenn es erwachsen wird und seine Eltern nicht mehr braucht und zu guter Letzt fragt es sich: Wenn sich alles um mich herum verändert hat, wer bin ich dann?
Also ziemlich komplexe Frage, gerade die letzte... Da ich mit Fantasiereise ins Thema einsteige, das Gedicht auch stilistisch analysieren muss und dann eine Gruppenarbeit zu den ersten 3 Strophen mache, würde ich zwar die 4. Strophe schon irgendwie schaffen, aber das ist eine Frage, aus der man eine Menge noch rausholen kann, gerade in der 4. Klasse GS, letzte Schulwoche... Schließlich ist das genau ihr Thema - Veränderung! Daher fände ich es schade, so durchzuhetzen und dann noch irgendwie die letzte Strophe kurz durchzubesprechen. Ich finde schon, dass der Schnitt nach der Präsentation der Gruppenarbeiten gut passen würde, aber wer weiß, ob man sowas "darf".
Im Übrigen ist es meine erste und auch meine letzte Lehrprobe, das ist nämlich eine Lehrprobe im Rahmen einer EU-Anerkennungsprüfung meiner österreichischem Ausbildung. Insofern hängt ne Menge davon ab und außerdem kenne ich die Prüfer kein bisschen... Bitte bitte helft mir!!
Lg
Steffi


lieber kürzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 16:51:01

Ich denke, du musst dich entscheiden. Das Gedicht entweder inhaltlich oder stilistisch behandeln.
Ich würde den Inhalt bevorzugen und das stilistische weglassen (ich finde den Anlass toll, dass die SuS sich ja wirklich gerade verändern).
Oder sind dir die Intentionen/Lernziele vorgegeben? Das mit der Fantasiereise, hmmm... ist es nicht schon textlich eine Fantasiereise? Geht das nicht konkreter für den Einstieg, z.B. zwei Bilder vom gleichen Menschen in jungen Jahren an einem bestimmten Ort (Kinderzimmer oder aufm Roller/Inliner) und in älteren Jahren an einem anderen Ort (Büro oder im Auto etc.).
Sind nur Vorschläge aus dem Bauch raus.

Ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg
lebensformen


@lebensformenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 17:44:29

Du sprichst mir aus dem didaktischen Herzen. Fantasiereise brauchts nicht. Lieber eine Irritation schaffen, im Sinne des kreativen Schreibanlasses. Z.B. mit den beiden Bildern.


@ lebensformenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 20:14:41

Lieben Dank für die gute Idee mit den Bildern - ich hatte die ganze Zeit gegrübelt, was für Bilder ich nehmen könnte, das hätte mir nämlich auch sehr gut gefallen. Super Idee mit dem Kind und dem Mann! Aber nun hab ich das Konzept schon fertig und muss morgen früh abgeben - nächstes Mal...
Ihr habt mir sehr weiter geholfen, 1000 Dank noch einmal!

Lg, Steffi


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs