transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 11.12.2016 05:18:03
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Besondere Prüfung - Bayern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Besondere Prüfung - Bayernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: athene Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.07.2006 22:39:36

Hallo allerseits,

ich hoffe, ich bin im richtigen Forum gelandet.

Mein Problem: Ich habe einen Nachhilfeschüler, den ich auf die sog. "besondere Prüfung" nach der 10. Klasse vorbereiten soll (d.h. er hat die 10. Klasse Gymnasium nicht geschafft, darf aber auch nicht noch einmal wiederholen).

Kann mir jemand sagen, wie die Prüfung korrigiert wird? Ich habe einige alte Prüfungsaufgaben gesehen, die mich stark an die Realschulabschlussprüfungen erinnern. Gleizeitig steht aber in der Prüfungsordnung, dass der Stoff die 10. Klasse Gymnasium umfasst. Wie wird das dann bewertet?

In Mathe kann ich es nachvollziehen; in Deutsch hingegen ist mir nicht klar, ob er nun einen textgebundenen Aufsatz (Realschule) oder eine Textanalyse (Gymnasium) schreiben muss, was ja nicht nur anders aussieht, sondern auch anders bewertet werden muss. Ein ähnliches Problem habe ich mit Englisch. Wie muss der "comment" aussehen? Und warum ist in den alten Prüfungsaufgaben keine Übersetzung gefragt, wobei gerade die doch in der Prüfungsordnung verlangt wird?

Vielleicht kann mir einer von euch helfen? Schon mal vielen Dank im Voraus!

Sonnige Grüße
Athene


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs