transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 239 Mitglieder online 10.12.2016 12:27:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "aus viel mach 1 ... wie soll ichs machen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

aus viel mach 1 ... wie soll ichs machen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: puraraffa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2006 17:40:43

hallo ihr lieben,

es sind zwar noch ferien, aber das neue schuljahr beschäftigt mich sehr *GRRRR*

also, im kommenden 2. schuljahr habe ich:
14 restkinder aus meiner klasse,
2 kinder, die schon 4 wochen vor den sommerferien kamen,
6 kinder aus einer anderen aufgelösten 1. klasse
2 kinder, die in den ferien zuziehen.

sorgen macht mir die schreibschrift !
meine klasse kann bis auf 4 schreibschriftbuchstaben alle, von den schon zugezogenen kann einer soviel wie wir, die andere hat in den wochen vor den ferien angefangen und ist damit etwa so weit wie die 6 kinder, die aufgeteilt worden -> nämlich bei 5 buchstaben. von den beiden neusten kinder, weiß ich nur, dass eine noch nicht einmal alle druckbustaben kann und sowieso keine schreibschrift.

es ist mir ein rätsel, wie ich das machen soll

habt ihr schlaue ideen für mich??? *büdde,büdde*

liebe grüße,

pura


ein klassischer fallneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2006 18:12:45 geändert: 25.07.2006 21:27:57

für flexible eingangsstufe
oder
selbstorganisiertes kooperatives lernen.
anzusehen z.b. auf meiner website www.robischon.eu
sicher gibt es noch viele weitere beispiele.
viel erfolg


Mein Vorschlag...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sommerlaune Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2006 20:40:18

Stelle doch den Kindern, die schon die Schreibschrift beherrschen, Freiarbeitsmaterialien zur Verfügung:
Z. B. Arbeitsblätter, Klammerkarten, Memorys ... (entweder zum aktuellen Thema oder als Wiederholungsmöglichkeit)

Wenn diese Kinder sich dann mit Freiarbeit beschäftigen, kannst du mit den anderen Schülern den Schreiblehrgang durchgehen.

Es ist natürlich zunächst ein gewisser Aufwand, zig Materialien herzustellen. Aber wenn du alles schön folierst, kannst du es ja ewig aufheben und immer mal wieder einsetzen.

Gruß,
sommerlaune


ich würd auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2006 06:30:55 geändert: 26.07.2006 06:31:49

den neuen die texte anfangs in druckbuchstaben umschreiben und sie nebnbei mit so viel schreibschriftfutter versorgen,wie sie möchten. der ansporn, die schreibschrift auch zu erlernen ist sicher groß.
du kannst heutzutage sowieso nicht davon ausgehen,dass alle kinder auf dem selben level sind. so ist es auch in *normalen* klassen so, dass einige schon schreibschrift schreiben, andere eben druckschrift und manche mischen. irgendwann findet sich dann schon alles so,wie es soll.
ich würde die schreibschriftkinder aber nicht unbedingt mit zusatzmaterial *abspeisen*...oder sollen die nun so lange lernspiele o.ä. bearbeiten,bis auch der letzte die schreibschrift kann? wozu gibts differenzierten unterricht???


@fairytaleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sommerlaune Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2006 08:30:27

Hallo fairytale,

also ich bin nicht der Meinung, dass man Schüler mit Freiarbeit "abspeist". Natürlich kann das passieren, wenn man ihnen irgendwelchen "Schnickschnack" vorsetzt, also x-beliebige Materialien anbietet, die inhaltlich völlig irrelevant sind. Aber wenn man die Materialien auf die Themen zuschneidet, die gerade aktuell sind (z. B. Wortarten bestimmen, Wortschatz zu einem bestimmten Thema...), haben die Kinder durchaus eine sinnvolle Beschäftigung, bei der sie viel üben und lernen können!

Das soll natürlich nicht heißen, dass die Schüler, die die Schreibschrift schon können, für den Rest des Schuljahres ausschließlich frei arbeiten sollen. Aber ich traue jedem Lehrer zu, eine vernünftige Einteilung zu finden, wann "gemeinsamer" Unterricht angesagt ist, und wann sich vielleicht zwischendurch eine gute Gelegenheit bietet, die Klasse zu teilen.

Gruß,
sommerlaune



@sommerlauneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2006 09:18:18

liebe sommerlaune (hab ich auch grad)das abspeisen war nicht ganz auf dich bezogen, sorry.
ich meinte das eher generell und aus der erfahrung heraus. ich machte mir früher auch über veränderungen einfach zu viele gedanken und übersah dabei, dass sich die meisten kinder ohne größere schwierigkeiten selbst ganz schnell an schreibschrift oder anderes, das sie noch nicht können, heranarbeiten.
leider kenn ich aber auch lehrer, die sich dann so ins zeug werfen, die neuen *anzupassen*, dass diese den sonderstatus *neue* nicht mehr losbekommen. vielleicht ist es heut zu heiß oder ich zu müde, um genau zu erklären,was ich meine.
bei mir gibt es in so einem fall förderstunden und den rest schaffen die kinder (manche schrieben zum beispiel die alte schulschrift, wir die neue..)recht schnell allein.
im übrigen halte ich nicht jede form von offenem unterricht für abspeisen, ich halte aber auch nicht alles, das nach: *so und nu wähl dir schön ein arbeitsblatt und arbeite* klingt für freie arbeit
vielleicht interessiert mich der punkt mit den unterschiedlichen voraussetzungen derzeit besonders,weil ich im herbst eine 1. bekomme, wo ich jetzt schon vom schnuppertag und aus gesprächen weiß,dass die 26 kinder absolut unterschiedlichste voraussetzungen mitbringen und zwar über dem durchschnitt unterschiedlich. was mich persönlich dazu veranlasst, mein material, meine angebote möglichst breit zu differenzieren. ich hoffe, dass ich damit allen gerecht werde..denen, die noch keinen schimmer von buchstaben haben und jenen, die bereits seit sie 3 sind lesen und schreiben können. patentrezept hab ich aber keines..also ausprobieren.
sorry,wenn ich off topic wurde..und bitte nicht angegriffen fühlen liebe sommerlaune


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs