transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 04.12.2016 03:27:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Medikamente gegen Sodbrennen..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Medikamente gegen Sodbrennen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2006 14:23:46

Hallo ihr lieben Fachkollegen,

mein II. Staatsexamen steht kurz bevor und ich grüble gerade über meine Stunde. Nach der Idee von dini (Material Neutralisation Säure/Lauge) lautet das Thema der Prüfungslehrprobe in Chemie:

Wie wirken Medikamente gegen Sodbrennen? - Neutralisation am Beispiel von Maaloxan

Jetzt habe ich dazu eine fachliche Frage: Handelt es sich bei der Wirkungsweise tatsächlich nur um eine Neutralisation? Mein Prüfer meinte, dass die Medikamente häufig als Puffer fungieren (Tenor: "Sonst könnte man ja auch Natronlauge gegen Sodbrennen trinken"). Ist das auch bei Maaloxan so?
Ich habe ewig im Internet gesucht, aber keine genaue Antwort zur Wirkungsweise von Maaloxan gefunden.
Es enthält Magnesiumhydroxid und Algeldrat, was manchmal als Aluminiumhydroxid und auf der Packung auch als Aluminiumoxid(?) bezeichnet wird.
Wie wirkt denn Aluminiumoxid mit Säure? Gibt es da ein Puffersystem mit Magnesiumhydroxid?
Oder sind einfach zwei schwache Laugen: Mg(OH)2 und Al(OH)3 enthalten?

Also:
Wer kann mir weiterhelfen? Ich brauche (vor allem für die Sachanalyse) genauere Infos über die Wirkungsweise von Maaloxan...
Für interessante Links oder pures Fachwissen von euch wäre ich endloooooos dankbar .

Wencke


ich weiß nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: catwheasle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2006 14:51:55 geändert: 22.08.2006 15:03:40

ob das für dich was ist aber versuch einfach mal die links
http://www.chempage.de/lexi/antacida.htm
http://www.fundus.org/referat.asp?ID=7164
http://www.seilnacht.com/referate/antazid2.htm

Grüßle Cat


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2006 14:52:28 geändert: 22.08.2006 14:52:57

http://alb.sodbrennen-welt.de/antazida-helfen/press/press_20000420.htm
hier steht:
In dieser Hinsicht haben sich klassische Säurebinder wie das Antazidum Maaloxan bewährt, das als Puffersubstanz unmittelbar am Ort der Symptomentstehung wirkt.


Andrerseits steht hier, das Antazida zu den neutralisierenden Mitteln gehören:


http://www.magenspezial.de/0303/wissenschaft_verstehen/index.shtml

Basische Substanzen, die auf diese Art "neutralisierend" gegen die Magensäure wirken, werden als Antazida bezeichnet (anti = griech. gegen; acidus = lat. sauer). Gebräuchliche Antazida sind zum Beispiel Magnesiumoxid, Kalziumkarbonat, Aluminiumhydroxid und Aluminium-Magnesium-Silikate.


(ob dir das jetzt weiterhilft, weiß ich nicht, mich verwirrts eher)



Vielen Dank....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2006 15:17:48

für die schnellen Antworten und die Links!

Allerdings muss ich feul zustimmen: viel schlauer bin ich immer noch nicht, eher verwirrter. Wer noch mehr Infos geben kann, dem wäre ich immer noch dankbar.

Wencke

P.S.: Ich glaube, jetzt schreibe ich mal eine Mail an die Hersteller von Maaloxan


Vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hovi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2006 16:28:14

hilft dir ein Basisartikel NiU Chemie Heft 55 Thema: Arzneimittel - Fakten und Entwicklungen, Renni räumt den Magen auf - Einsatzmöglichkeiten für Antazida oder Infos und ABs von RAAbits? Wenn du magst, schicke ich dir alles morgen zu .
Spontan kann ich dich nicht aus deinem Dilemma befreien

LG




Hallo Hovi,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2006 16:43:47

das Heft NiU-Chemie zum Thema "Arzneimittel" habe ich mir gerade heute morgen in der Bibliothek kopiert . Das musst du also nicht schicken.
Die RAAbits-Sachen kenne ich nicht.

Schau doch mal bitte, ob da was speziell zu Algeldrat oder Aluminiumoxid steht.
Solange die sich auch auf die Neutralisation mit Al(OH)3 und Mg(OH)2 beschränken, hilf es mir nicht so viel weiter, denn die Informationen findet man überall. So didaktisch reduziert ist es klar, wie das Ganze funktionieren soll (Neutralisation eben ).
Ich muss eben wissen, ob das tatsächlich alles ist, oder welcher "versteckte Mechanismus" noch dahinter steckt (fachlich eben).

Danke für eure Mühe!

Wencke


Für alle, die es interessiert...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2006 10:52:18

hier die Antwort von Maaloxan auf meine E-Mail:

Sehr geehrte Frau L.,

zunächst möchten wir uns herzlich für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unserem Präparat Maaloxan 25 mVal Kautablette bedanken.
Auf Ihre Fragen möchten wir wie folgt eingehen:

1. Bei Algeldrat handelt es sich um Aluminiumhydroxid. Die in Maaloxan enthaltene Menge an Aluminiumhydroxid (Algeldrat) entspricht, wie auf der Packung ausgewiesen, einer bestimmten Menge an Aluminiumoxid. Nach der derzeit gültigen Bezeichnungsverordnung ist der Begriff Algeldrat an Stelle von Aluminiumhydroxid zu verwenden.

2. Algeldrat und Magnesiumhydroxid sind im Magensaft gut löslich. Der Zusatz von Lösungsvermittlern ist nicht erforderlich. Die sonstigen Bestandteile in Maaloxan dienen hauptsächlich der Geschmacksverbesserung.

3. Die Wirkung von Maaloxan ist eine Neutralisationsreaktion, bzw. sind Neutralisationsreaktionen der beiden wirksamen Bestandteile von Maaloxan. Im Rahmen der chemischen Reaktionen werden natürlich H+-Ionen "abgepuffert". Jedoch ist die Wirkstoffkombination Algeldrat/Magnesiumhydroxid nicht als Puffersystem zu bezeichnen.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Informationen weiter helfen und stehen Ihnen selbstverständlich gern und jeder Zeit für weitere Informationen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Gerson Brunke


Das nenne ich eine schnelle und eindeutige Reaktion!

Wencke



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2006 11:33:11

find ich toll, dass du direkt vom hersteller so schnell und kompetent antwort bekommst!
wir sollten das wirklich öfter praktizieren


klasse!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: catwheasle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2006 13:50:00

das du so schnell eine Antwort vom Hersteller bekommen hast.
Das passiert leider viel zu selten!

Gruß Cat


Neutralisationneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klamotte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2006 14:10:57

Wencke, ich will dich nicht verunsichern.
ABER: Vor einiger Zeit habe ich mal versucht, Maaloxan/Renni (das weiß ich nicht mehr so genau)zu titrieren. Das hat 1,5 Tage gedauert, weil sich wohl Gleichgewichte immer wieder neu eingestellt haben. Ich wollte einen Versuch entwickeln für die Ü10 unter der Fragestellung: Wieviel mL Magensäure werden von 1 Tablette neutralisiert?

Vielleicht probierst du den Versuch erst einmal aus, wenn es sich um eine quantitative Analyse handeln soll.

LG klamotte


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs