transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 539 Mitglieder online 05.12.2016 15:40:54
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Physik Klasse 5/6"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Ich habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: helmesberger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2006 07:13:19

zwei Jahre Zeit (5. und 6. Klasse) und habe pro Jahr 2 Wochenstunden. Danach geht es an die weiterführenden Schulen.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2006 08:02:29 geändert: 28.08.2006 08:02:56

als österreicherin ist es hier natürlich schwer, tipps zu geben.
wenn du schreibst, "danach geht es an die weiterführenden schulen", so sieht das für mich folgendermaßen aus:
die erwarten eventuell eine physikalische "vorbildung", wenn schüler zu ihnen kommen (oder nicht? kann man das an in-frage-kommenden- weiterführenden schulen herausfinden?)
oder haben schüler, die an diese weiterführenden schulen gehen (auch aus andren schulen) noch gar nicht physik gehabt? ist dort physik ein neues fach?

auch das, denke ich, sollte grundlage für deine überlegungen sein........


Physikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: helmesberger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2006 19:23:05

ist schon ein reguläres Unterrichtsfach, so dass die weiterführenden Schulen ab Klasse 7 schon die Vorkenntnisse voraussetzen. Das lässt sich leicht absprechen mit den Schulen, und Lehrplände gibt es ja auch. Aber die Umsetzung ...!

Gruß, Helmesberger


nachfrage:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2006 20:32:59

die umsetzung der stoffverteilung oder die umsetzung des unterrichts anschließend?


Beidesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: helmesberger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2006 09:43:13

mir einen Stoffverteilungsplan erstellen und diesen dann im Unterricht umsetzen.

Gruß, Helmesberger


nun,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2006 09:50:57 geändert: 29.08.2006 09:53:14

dann würd ich sagen, du fängst mal mit der stoffverteilung an.
und damit du die planen kannst (ich nehm an, für deine normalen unterrichtsggenstände is das kein problem, oder?),musst du wissen, welche themen du in diesem (oder auch in beiden) jahren behandeln MUSST und welche du KANNST. das müsste über den lehrplan rauszufinden sein.

bekommen die schüler ein buch? dann würd ich mich daran orientieren. wir haben bücher AN DER SCHULE, also nicht eigentum der schüler, sondern sozusagen leihweise. ich brauch sie nicht oft, aber wenn, dann liegen sie eben im regal.

und dann versuchst du, die kapitel, die du durchnehmen willst/musst, mal grob übers jahr zu verteilen (aber das kennst du ja , nehm ich an, aus deinem ursprünglichen unterrichtsgegenstand).

....und nachdem du, wie du schreibst, 4 std "zeit" hast, wofür andre erst in der 6. schulstufe 2 std zeit haben, is das nicht schlecht


Dankenswerterweiseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2006 16:21:19

gibt mir mein Lehrplan schon eine Hilfe für die Stoffverteilung und zwar:
Physik:
Experimente mit dem elektrischen Strom 8 Stunden
Experimente mit Dauermagneten 8 Stunden
Experimente aus der Wärmelehre 8 Stunden

Chemie
Experimente zu Körpern und Stoffen 6 Stunden
Experimente mit Wasser 10 Stunden
Experimente mit Luft 9 Stunden

Erfahrungsgemäß kann ich im Hauptschulbereich ruhig die doppelte Stundenzahl veranschlagen, vor allem wenn die Schüler selbst experimentieren sollen.


Im Anfangsunterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2006 19:38:15

ist aus meiner Sicht ganz wichtig, dass die SuS lernen zwischen Beobachten und Erklären ganau zu unterscheiden. Meistens wird das vermischt.
weitere Schwerpunkte die ich setzen würde:
Lernen physikalischer "Gesetze" und mit ganz vielen Beispielen aus der Natur belegen. Meist ist es günstig eine konkrete Erscheinung aus Natur oder Umwelt zu nehmen, Vermutungen anstellen, Experiment durchführen, beobachten, erklären, verallgemeinern, "Gesetz" genau formulieren und mit vielen Beispielen aus dem täglichen Leben untersetzen.
Welche Inhalte du vermitteln musst und wie du sie aufteist, ist schwer zu sagen, weil ich beispielsweise ja gar nicht weiß, was die Inhalte sind. Ich würde dir empfehlen, mehrere Bücher vom Anfangsunterricht zu besorgen (um vielfältige Anregungen zu bekommen), die Inhalte vom Rahmenlehrplan zu nehmen und diese dann zu verteilen. Versuche doch mal Kontakt zu Ph-LehrerInnen aus der Primarstufe zu bekommen und frage, wie sie es tun. Vielleicht bekommst du ja ein paar Anregungen. Aber plane bloß nicht zu viel. Weniger kann machmal mehr sein. Was hast du davon, wenn du durch den Stoff hächelst und keiner was versteht.


vielen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: helmesberger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2006 16:34:46

für die vielen konkreten Tipps. Ich hatte mir eine Liste aller zugelassenen Lehrbücher vom Bildungsserver geholt und die Verlage angeschrieben. Am Ende habe ich jetzt ein Lehrbuch für Klasse 6 und eins, das alle naturwissenschaftlichen Fächer gemischt enthält. Ist zwar nicht schlecht, bringt mir für die Stoffverteilung aber nicht viel. Also habe ich gerade mal ein Buch, nach dem ich jetzt planen könnte. Das hatte mich etwas irritiert, da ja der Schulbuchmarkt sonst so übersättigt ist. Aber ich denke, ich werde es mal mit diesem probieren und einen Stoffverteilungsplan erstellen. An anderen Grundschulen hatte ich schon gefragt, die haben größtenteils Gastlehrer aus der Sek I, an die komme ich nicht ran.

Na, es wird schon klappen und danke noch mal.

Gruß, Helmesberger


PCBneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2006 16:48:29

Ich weiß zwar nicht, ob dir das was nutzt:
In Bayern gibt es ab dem 5. Schuljahr für die Hauptschule das Fach PCB (Physik Chemie Biologie).
Der pb-Verlag gibt in der Regel praxisorientierte Bücher für Lehrer heraus. Da kannst du dir auch Musterseiten anschauen.
http://www.pb-verlag.de/

Die meisten Bücher des pb-Verlags hat auch der Prögel-Verlag. Der Vorteil: Man kann problemlos Bücher zur Ansicht bestellen:
http://www.proegel.de/index.php?id=139

Viele Grüße: ysnp


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs