transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 19 Mitglieder online 11.12.2016 07:18:29
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Sehr schwache Schülerin will unbedingt auf die Realschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Sehr schwache Schülerin will unbedingt auf die Realschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2006 18:52:41

Hallo,

eine meiner schwächsten Schülerinnen (6.Klasse Hauptschule) möchte unbedingt zum Halbjahr auf die Realschule wechseln, weil ihre beste Freundin die Aufnahmeprüfung geschafft hat und aus unserer Klasse dorthin gewechselt ist. Wenn nicht ein Wunder passiert, wird sie das aber auf keinen Fall schaffen. Es besteht eher die Gefahr, dass sie sitzen bleibt.
Sie will sogar nicht mit auf unsere Klassenfahrt, weil sie lieber lernen möchte.

Es tut mir so leid, das anzuschauen und ich bin unsicher, ob ich ihr mal vorsichtig andeuten soll, dass das sehr unwahrscheinlich ist oder es einfach laufen lassen soll.
Was würdet ihr machen?

Grüße
lebensformen


Schwierige Frage,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: derhut Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2006 19:26:10

...die ich so nicht beantworten kann. Ich kenne Kinder, bei denen wäre ich mir sicher, dass man darüber reden könnte und Einsicht erreichen würde, aber auch Kinder (oder Eltern???) bei denen ohnehin allerhöchstens eine nicht bestandene Aufnahmeprüfung respektiert würde.
Es gibt Kinder, die einen enormen Knacks im Selbstvertrauen bekommen, wenn man sie auf sowas hinweist und Kinder, die für den Hinweis dankbar wären.

Ich würde dir einfach raten, mit Kollegen, die das Kind ebenfalls kennen, zu sprechen und deren Meinung einzuholen. Und je nachdem, wie der Kontakt zu den Eltern ist, sollten die natürlich auch mit eingeschaltet werden (wenn es Eltern sind, bei denen dein Anliegen auf die richtigen Ohren stößt).

Ich wünsche dir jedenfalls das nötige Fingerspitzengefühl, die Sache richtig anzugehen.


Glaubst du an Wunder?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binimaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2006 19:37:28

Auf jeden Fall hat sie doch erstmal eine Motivation zum Lernen - da sollte man ihr die Chance nicht von vorn herein absprechen. Wie derhut schon schrieb, du kennst sie und kannst einschätzen, wo die Ursachen für ihre schwachen Leistungen liegen. In einem Gespräch mit Eltern und Schülerin sollten auf jeden Fall alle Varianten durchgesprochen werden, so mit "ist-Stand" und "soll-Stand" und was müsste bis wann erreicht werden, wenn ... Und vielleicht die Einsicht wecken, dass ein Wechsel, wenn überhaupt, dann zum Ende des Schuljahres realistischer wäre.
Ich würde zumindest versuchen, sie in ihrem Bemühen zu unterstützen.


Ich glaube nicht an Wunder...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2006 19:43:32

... will ihr aber die Motivation auch nicht nehmen. Ihre Mutter (arbeitet im horizontalen Gewerbe) findet das Engagement toll, drängt sie aber nicht. Das Kind ist nachts ohne Aufsicht und muss viel auf ihren kleinen Bruder aufpassen, da die Mutter tagsüber schläft.
Ich glaube, dass sie wahnsinnig enttäuscht sein wird, wenn ihr die Noten zeigen, dass es nicht klappen kann. Oder sie sieht es einfach nicht und dann muss ich es ihr doch sagen. Sie sieht ihre eigenen Leistungen sehr unrealistisch, sonst wäre sie nicht auf diese Idee gekommen.

Ich freue mich natürlich, wenn sie lernt, keine Frage.

Grüße
lebensformen


Zeit gewinnenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sfstoeckchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2006 00:05:43 geändert: 22.09.2006 00:12:45

So wie du deine Schülerin schilderst, würde ich dir (und ihr) dringend von dem gewünschten Schulwechsel abraten, ein Misserfolgserlebnis scheint doch vorprogrammiert. Eventuell solltest du den vermeintliche "Verlust" der besten Freundin (es gibt ja noch andere KlassenkameradInnen) mit ihr besprechen. Vielleicht kannst du ihr auch den Weg schmackhaft machen, zunächst die Hauptschule zu einem erfolgreichen Ende zu bringen, um dann bei entsprechenden Leistungen die Schullaufbahn fortzusetzen (das geht doch in euerm Bundesland bestimmt auch).

Ich wünsche euch einen guten Weg!


Ich habe...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2006 01:00:16

... als Realschullehrer schon selbst diese Prüfungen durchgeführt. Sie sind alles andere als leicht und man bekommt auch zuvor den dezenten Hinweis, möglichst wenige Kinder bestehen zu lassen, um die Kollegen der Hauptschule nicht mit ihrer Notengebung bloßzustellen. Es soll nachher nicht heißen: "Bei ihnen hatte mein Kind eine Drei und nun hat es die Aufnahmeprüfung für die RS geschafft, erklären Sie mir das mal."

Ich hatte auch den Eindruck, dass viele Kinder von ihren Eltern zu der Prüfung genötigt wurden.

Aus eigener Erfahrung mit Gesprächen mit Firmenleitern weiß ich, dass dort bei der Lehrlingsauswahl gilt:
Lieber einen guten Hauptschulabschluss, als einen schlechten Realschulabschluss!!!


dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2006 06:49:02

für die vielen Tipps!

Ich werde mit Kollegen sprechen und mal ganz vorsichtig mit ihr in Bezug auf diese Freundschaft.

Grüße
lebensformen


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs