transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 08.12.2016 03:28:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Deutsche Lehrer nutzen Computer im Unterricht nur selten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Weil es noch nicht kompliziert genug ist, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2006 22:52:13

... hat sich unser Chef ein Logbuch einfallen lassen, das jeder Nutzer des ITB-Raumes (Informationstechnische Bildung - das sagt schon alles über den Stellenwert aus) sorgfältig ausfüllen muss: Inhalt der Stunde, die Schüler namentlich am jeweiligen PC-Platz für Regressforderungen nach eventuellen Beschädigungen, Stundenziel und so weiter.
Als ob es nicht schon nervig genug wäre, 33 Schüler davon abzuhalten, alles auszuprobieren, was du in der Anfangsbelehrung verboten hast.

Habe ich schon gesagt, dass ich, ein mehr als häufiger PC-Nutzer, noch nie mit einer Klasse im besagten Raum eine Unterrichtsstunde gehalten habe?
Wenn ich einmal masochistische Anwandlungen habe, vielleicht später.

Grüßle,
oblong


@oblongneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lunalovegood Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2006 22:58:51 geändert: 04.10.2006 22:59:12

Kann ich verstehen, dass dich das nervt und ich weiß ja nicht, wie dein Chef ansonsten ist, aber ich würde mir ähnliche Regularien wünschen. Ich bin wirklich kein Erbsenzähler, aber es gibt Leute, die muss man im Zaum halten oder ihnen zumindest das Gefühl geben, dass sie ihren Auftritt im PC-Raum in irgendeiner Form zu rechtfertigen bzw. zu dokumentieren haben. Luna


Richtig, luna!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2006 23:19:55

Ich wende mich ja nicht gegen das Logbuch als Versuch, Ordnung ins Chaos zu bringen; leider erhöht der Aufwand einfach die Hemmschwelle.
Kein Mensch verlangt von mir Ähnliches im Klassenraum, und das Klassenbuch ist rasch erledigt.
Aber der Klassenraum ist ja auch nicht klimatisiert wie das Büro des Chefs - und der ITB-Raum.
Merke: Wertvolles muss geschützt werden, am besten vor Schülern, Lehrern und Unterricht.
Liebe Grüße,
oblong


auch mal was Positivesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2006 00:19:50 geändert: 05.10.2006 00:24:55

Wir sind ja eine Mini-Förderschule mit 8 Klassen.
Wir haben aber jetzt seit 4 Jahren einen Computerraum mit 8 Plätzen (halbe Klasse) und natürlich Internetzugang. Da funktioniert alles sehr zuverlässig.

In jeder Klasse steht zusätzlich eine Computer mit Internetzugang und Drucker. Diese Computer gehen kabellos und sind etwas störanfälliger.
Viele Kollegen haben auch noch zusätzlich ältere "Modelle" im Klassenzimmer, die aber für manche Spiele und Lernprogramme durchaus ausreichen.

Wenn es mal Probleme gibt, haben wir einen Computerfachmann , der für die ganzen Schulen im Landkreis zuständig ist und die gröberen Sachen macht.
Unser Systembetreuer an der Schule ist für die Installation von Programmen zuständig und für kleinere Sachen.

Bei mir in der Klasse brauchen wir den Computer täglich, da meine Schüler mit dem Leseprogramm "Antolin" arbeiten. Sie beantworten ihre Fragen entweder im Klassenzimmer oder auch mal zwischendurch im Computerraum.

Unsere Kleinen gehen je nach Engagemant der Lehrer in den Förderstunden auch in den Computerraum.

Ab der 7. Klasse (je nach Lehrkraft auch schon ab der 5. oder 6.) haben alle Schüler eine Stunde in der Woche Computerrunterricht. Da lernen sie dann den Umgang mit Word, dem Internet und später dann mit powerpoint. Dazu ist die Klasse immer geteilt, damit jeder Schüler einen Rechner für sich hat.

Präsnetationen mit dem Beamer haben bei uns allerdings auch Seltenheitswert, weil der Aufwand für Aufbau und Bedienung in keinem Verhältnis zum Lernzuwachs steht.
Da schau ich lieber Filme auf dem guten alten Fernseher an.




Logbuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2006 00:20:55

ist gar nicht so verkehrt. So einen Plan, wer an welchem PC sitzt, müssen wir auch ausfüllen. Da kommt man den Kollegen und SchülerInnen ganz schön auf die Schliche... Wenn ich sehe, dass der Raum vor meiner Stunde schon besetzt ist, bitte ich schon mal, die PCs einfach anzulassen, damit wir sie nicht alle wieder hochfahren müssen. Und wenn das dann so eine "Internetrecherche-Stunde" war, in der man fröhlich chatten durfte, dann loggen sich die SchülerInnen da noch nicht mal aus. So kenne ich von vielen mittlerweile die nicks aus dem in unserer Region beliebten chat und kann die Schüler damit manchmal ganz schön irritieren
Wenn ich das noch einmal so vorfinde, dann schicke ich denen untereinander böse Nachrichten. Sollen sie sich doch wundern.
Ach so, ich gehöre natürlich zu den bösen Lehrern, denn bei allen anderen darf man natürlich, wenn man ein bisschen was getan hat, in den chat. Nur bei mir nicht. In Bezug auf viele Kollegen stimmt das leider. Wer sich bei mir verläuft, sitzt in der Mitte und schreibt. Ich habe wirklich keine Lust, da den Schießhund zu spielen, und so lässt sich das schnell abstellen.


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2006 00:30:19

@ishaa
Auch bei mir:
Internet ja - Chat nein.
Ist nur stressig, da sie sich meist nicht an die Regeln halten. Das sollen sie zu Hause machen.

Ich finde es wichtiger den Schülern Grundbegriffe im Umgang mit dem Interent und dem Textverarbeitungsprogramm beizubringen.

Auch sowas wie "wie bringe ich eine/n Bild/Text aus dem Internet auf meinen Computer", find ich wichtiger wie chatten.


@ oblong und andereneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2006 06:11:18 geändert: 05.10.2006 06:11:52

betreff
"Logbuch".
Macht mit der digicam ein Bild, wie die Schüler sitzen, druckt es aus und klebt es ein.
Zurück zum Ernst:
Ich habe oben die Aus- und Weiterbildung angesprochen. Bei uns in Bayern gab es eine aufwendige Fortbildungsreihe für Textverarbeitungslehrer (m/w), damit sie das neue Fach IT ( Teile aus Textverarbeitung, viel Informatik + etwas CAD) unterrichten können/ dürfen.
Bis auf einen ( unser 1. Systembetreuer) kamen alle während der Lehrgänge und vor den Prüfungen zu mir mit Fragen. Nach bestandener Prüfung dürfen sie jetzt IT unterrichten; ich nicht!, denn ich bin Autodidakt.
Für die Lehrer anderer Fächer aber sind gezielte Fortbildungen für den Computereinsatz Mangelware; vor allem die für Anfänger.
Dazu kommt eben noch der Zeitfaktor: Von einer Stunde im IT -Raum bleiben mir effektiv 20-25 Minuten ( in die Klasse gehen, Klasse abholen, absperren, zum IT-Raum, aufsperren, Strom einschalten, Schüler verteilen, Stühle holen, weil zu wenig für eine Klase da, Lehrerrechner hochfahren, Schülerrechner hochfahren, Logs kontrollieren, Aufgabe erklären = 10-15 Minuten; am Ende der Stunde das Ganze in umgekehrte Richtung incl. Abspeichern bzw. Drucken der Ergebnisse). Da stellt sich schon die Frage nach der Effizienz!
Ideal ist es, wenn ich Praktikanten habe; die helfen bei so einer Stunde ungemein, weil dann Schüler mit Problemen mehrere Ansprechpartner haben. Ich hatte mal einen mit Informatik als Studienfach; göttlich.
So, genug der Klage.
Bis demnächst im Inforaum
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2006 06:23:57

Das ist eine Frage der Organisation!
Ich weiß vorher, wenn ich in den Computerraum gehe, das gebe ich der Klasse bekannt: Die steht dann zu Stundenbeginn vor dem Computerraum!
In der Pause habe ich dann meist schon den Lehrerrechner hochgefahren. (Stühlezahl ist bei uns standardmäßig angepasst!)

So dass ich den Schülern, während sie ihre Rechner hochfahren und sich anmelden bereits zum Stundenziel oder dem zu verwendenden Programm etwas erklären kann. Da bleiben effektive 40 Minuten Unterrichtszeit!

Nur den Wunsch nach Multilokation bei Schülerfragen und -problem konnte ich noch nicht befriedigen!


Und noch ein Päckchen Realsatireneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2006 06:25:04

Studentin möchte Stunde über die Oberfläche und das Volumen der Kugel halten.
Wir finden gemeinsam ein interaktives Programm im Internet; toll, das nehemn wir als Demo.
Also, mobile Station reserviert, ins Klassenzimmer gerollt, per Netzwerkkabel an Terminalsurfer = Internetzugang angeschlossen => 1)findet Terminalserver nicht; 2) Beamer zeigt "kein Signal".
Lösung zu 2) Kollege hat die Grafikkarteneinstellung verdreht ( weiß der Geier, was er dort zu suchen hatte), Peoblem in 3 Minuten gelöst, währenddessen bespricht Studentin vor natürlich äußerst aufmerksamen Schülern die Hausaufgabe.
Lösung zu 1) in der Stunde nicht möglich ( später stellt sich ein Defekt in der Netzwerkbuchse des Klassenzimmers heraus).
Also: Stunde wird mit Blackboard und dem Programm "brain1.0" durchgeführt.
Hat auch geklappt
rfalio


@ wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2006 06:49:34

wenn vorher Pause ist!
Aber Klassenzimmer zusperren muss ich trotzdem noch (außer der Kollege der Vorstunde ist so freundlich; wenn Pause war sperrt die Aufsicht auf und ich wieder zu ) und die Stühlezahl ist halt für den "normalen" IT - Untericht mit halben Klassen gedacht (sonst wirds nämlich eng).
Und allein das ein-bzw. ausloggen dauert bei unserem System ca. 5 Minuten ( bis alle Schüler wirklich dort sind, wo sie sein sollen).
Natürlich ist bei obiger Schilderung nicht alles so bierernst gemeint, aber viele dieser Kleinigkeiten treten halt immer im täglichen Unterrichtsgeschehen auf.
Wenn du selbst "Herr" über den IT-Raum bist oder Fachunterricht IT erteilst, dann ist die Organisation natürlich leichter, aber wie oben erwähnt, darf ich nicht und muss mir die freien Stunden von den Fachlehrern erschleichen.
Oft bleiben vom Stundenplan her nur Vertretungsstunden für Computeraktivitäten ( in einer Matheklasse z.B., 3 Wo-Std., sind immer alle 3 IT-Räume mit Fachunterricht belegt, Tausch nicht möglich, da sich sofort eine Tauschkette mit mehr als 4 Lehrern ergibt) und die ergeben sich halt meist kurzfristig.
Was helfen würde, wäre ein Computer in jedem Klassenzimmer, so dass man immer wenigstens ein paar Schüler in Übungsphasen am Computer arbeiten lassen kann. So kämen in einem Halbjahr wenigstens alle Schüler 1-2 mal an den Computer.
Aber dafür hat der Sachaufwandsträger kein Geld; es ist ja auch nicht in den Bau- und Einrichtungsrichtlinien vorgesehen.
Und das größte Problem bleibt immer noch die Klassenstärke: bei 35 Schülern in einen Raum mit 16 Arbeitsplätzen ?
Darum weiter oben meine Frage nach einer Korrelation zwischen Klassenstärken und Computereinsatz. Würde mich sehr interessieren.
rfalio


<<    < Seite: 4 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs