transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 11.12.2016 03:50:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Neuer Tarif für Lehrer"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Neuer Tarif für Lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mecky27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2006 23:20:19

Hallo,

es ging alles leise, still und heimlich. Aber jetzt ist er da, der neue Tarif für Lehrer, die nicht verbeamtet werden (so wie in meinem Fall).
Dieser Tarif liegt deutlich (ca. 5oo Euro) als der BAT-
Tarif.
Bei voller Stelle, Steuerklasse 2, bleiben zum Beispiel nur noch 1400 Euro netto übrig. Das finde ich viel zu wenig für die anstrengende und zeit- und energieraubende Arbeit (die ich trotzdem gerne mache).

Wer ist noch von der neuen Tarifregelung (ab 01.11.06) betroffen? Wer hat Ideen, wie am besten dagegen zu protestieren ist?

Bin für jede Anregung dankbar!

Mecky
Mecky


Mich trifft es auch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2006 07:59:07

...


@mecky27neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: karina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2006 15:40:45

da ich auch betroffen bin ,habe ich mich an die GEW gewandt und folgende Antwort erhalten:

"Bei dem ab 1.11 2006 in Kraft tretenden Tarifvertrag für den ÖD Länder ist für die Überleitung die aktuelle für den Monat Oktober 2006 zutreffende Situation maßgeblich. Das heißt im konkreten Fall, dass jeder Beschäftigter im öffentl. Dienst der Länder mit der Summe aus Grundvergütung, Ortszuschlag Stufe 1oder 2 und allg. Zulage in den neuen Tarifvertrag übergeleitet wird.

Als Besitzstand werden die kindergeldbezogenen Bestandteile des Ortszuschlages für die Dauer der Kindergeldberechtigung dynamisiert weitergezahlt.

Die momentan für den neuen Tarifvertrag vorhandenen Vergütungstabellen findet nur für diejenigen KollegInnen Anwendung, welche am 1.11.2006 neu eingestellt werden.

Alle Anderen, also bereits mindestens zum 31.10.2006 Beschäftigten, werden also mit ihrem aktuellen Zahlbetrag in Form einer so genannten individuellen Zwischen- oder Endstufe in das neuen Tarifsystem übergeleitet.

Die künftig geltende Entgeldtabelle wird erst in der zweitem Hälfte des Jahres 2007 verhandelt werden.

Sie werden also Ihr jetziges Gehalt für die Zeit des Überganges weiter beziehen."

Also, das Geld bleibt uns erhalten.
Ich werde die Entwicklung auf alle Fälle weiter verfolgen.
LG karina


@karinaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: arwinia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2006 17:44:20

Genau so ist es!Ziel ist es, die Beschäftigten in die Entgeltgruppen zu überführen.Es werden keine finanziellen Nachteile entstehen!Jeder muss jetzt erstmal die erste Abrechnung abwarten, die hier in NRW erst im November zugestellt werden wird.Also macht euch mal nicht verrückt. Dass sie bei uns am Geld drehen, kennen ja alle, egal, ob angestellt oder verbeamtet, aber 500 EURO weniger sind es auf keinen Fall.
LG
Arwinia


Neuer Tarif für Lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mecky27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2006 17:05:34

Hallo,
ich habe nicht alle Details geschrieben.
Es ist richtig, die jetzigen Angestellten werden ohne finanzielle Einbußen "übergeleitet"werden.
Auf mich als Referendarin trifft das leider nicht zu, da ich ich mich ja neu bewerben muß, und dann unter die Neueinstellungsregelung falle.
Mecky


Ich fühle mich geohrfeigt!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: epihenie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2006 21:30:15

Ich bin Referendarin,36 Jahre alt (meine und werde somit "dank" der Kippung des Mangelfacherlasses (ich habe die Fächer Sozialpädagogik und Deutsch) nicht mehr verbeamtet werden.
Mein recht hohes Alter als Referandarin ist dadurch zu erklären, dass ich während meines Studiums zwei kleine Kinder geboren habe (inzwischen 4 und 5 Jahre alt), um die ich mich während die Studiums parallel gekümmert habe (um möglichst schnell das 1. Staatsexamen machen zu können) Das Studium hat sich, wie Sie sich denken können, aus diesem Grund auch verzögert.
Nach Abschluss des 1. Staatsexamens habe ich gut ein Jahr mit dem Beginn des Referandariats gewartet, bis meine beiden Kinder einen Tagestättenplatz hatten.

Mein Lehramtsstudium habe ich also trotz der 2 Kinder gemeistert (die Politiker "rufen" ja nach Akademikern, die Kinder in die Welt setzen!), die Zeit als Lehramtsanwärterin habe ich nun also auch soweit überstanden.

Und nun komme ich zum springenden Punkt:

Nach Einsicht in die akutelle Tabelle des TVÖD/TV-L habe ich feststellen müssen, dass ich (Steuerklasse 5, da inzwischen verheiratet) 721,27 Euro netto verdienen werde, wenn ich ab 01.02.07 eine halbe Stelle als Lehrerin z.A. finden sollte.

Das kann doch wohl nicht wahr sein?! Was bezweckt der Staat damit? Das wäre ein Stundenlohn von 13,87 Euro, der sich ja nicht nur auf die reine Unterrichtszeit bezieht, sondern sämtliche Konferenzen, Besprechungen, Klassenfahrten etc. mit einschließt.
Wovon soll denn dann eine Lehrerin z.B. Klassenfahrten und diverse Ausflüge und Exkursionen und sämtliche Lehrmaterialien finanzieren (von 721,27 Euro netto im Monat?).
Ich verstehe die Welt und inbesondere unseren Staat nicht mehr!
Wenn überhaupt wie und kann man sich denn dagegen wehren?



@epihenieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sfstoeckchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2006 23:48:20

Du lebst in NRW ?! Natürlich ist das eine Riesenschweinerei, dass KollegInnen mit Mangelerlass und Versprechen auf Beamtung bis 45 J. ins Referendariat gelockt wurden und die Landesregierung dann während der Ausbildung der benötigten KollegInnen ihr Versprechen bricht und den Erlass zurückzieht.
Vielleicht gibt's aber für dich doch noch eine Chance: Wenn du nachweisen kannst, dass sich dein Einstellungsdatum durch tatsächliche Kindererziehungszeiten verzögert hat, kannst du auf Antrag auch später ins Beamtenverhältnis berufen werden: im Umfang der Verzögerung bis zu 3 Jahren bei einem, bis zu 6 Jahren bei mehreren Kindern.
Viel Glück!


Wo finde ich Infos?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: montargis Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2006 15:09:32

Ich habe gerade mein Referendariat beendet und werde zum 1.11. einen Angestelltenvertrag bekommen. Gilt diese Tarifänderung bundesweit (ich arbeite in Hessen)? Wo kann ich mich infomieren? Im Internet bin ich noch nicht fündig geworden. Wahrscheinlich hatte ich nicht die richtigen Schlagwörter.

Wer kann mir helfen?

Liebe Grüße, montargis


tövd seiteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rooster Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2006 17:07:02

tarife incl. gehaltsrechner gibt es hier:
http://paul.schubbi.org/oed/tvoed/tabellen.html

einstufung von lehrern:
http://www.gew.de/TVoeD_fuer_Lehrer.html

hilft dir das?? fragt rooster


Auf diesen Seiten...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: montargis Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2006 19:42:19

... war ich zwischenzeitlich auch schon gelandet. Besonders hilfreich fand ich sie allerdings nicht. Heißt das, das ich nach dem alten BAT besoldet werde, wenn ich beim Land angestellt bin, aber nach dem neuen Tarif, wenn ich beim Bund oder einem kommunalen Arbeitgeber angestellt bin?

Dieser Rechner hat mich völlig überfordert.

Trotzdem vielen Dank für die Links. Mir ist das einfach alles viel zu kompliziert und ich habe zu wenig Ahnung, um da durchzusteigen...

Ich werde mich also einfach von einem ersten Gehalt "überraschen" lassen müssen...

Liebe Grüße, montargis


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs