transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 126 Mitglieder online 07.12.2016 23:46:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Neue kostenlose Kinovorstellung für Lehrer"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Charlie Bartlettneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 13:31:25 geändert: 03.06.2008 13:32:33

Am Sonntag, den 22. Juni 2008 laden der BildungsCent e.V. und die CinemaxX AG im Rahmen des Programms Learning by Viewing alle filminteressierten Lehrerinnen und Lehrer zu einer kostenfreien Filmsichtung von "Charlie Bartlett" ein.

http://www.bildungscent.de/lauf1.html

Der Film

Charlie Bartlett lebt mit seiner exzentrischen Mutter in einer Villa. Der Hauspsychologe kommt regelmäßig zur Therapiesitzung vorbei und es mangelt Charlie an nichts. Nichtsdestotrotz bringt er sich immer wieder in Schwierigkeiten und landet nach unzähligen Verweisen von einer Eliteschule zur nächsten erstmals auf einer ganz durchschnittlichen Highschool. Mit den erbarmungslosen Hierarchien und Gepflogenheiten seiner Mitschüler konfrontiert, sucht Charlie nach einem Weg, Anschluss zu finden. Seine Stärken sind ein offenes Ohr für die Probleme seiner Klassenkameraden und das Verständnis für deren Wünsche und Hoffnungen, die oftmals nichts mit dem zur Schau getragenen Image zu tun haben. In der Schultoilette eröffnet Charlie eine regelmäßige Sprechstunde - wobei er für jedes Problem nicht nur den passenden Lösungsvorschlag parat hat, sondern auch ein verschreibungspflichtiges Medikament. Zum Star der Schule avanciert, gerät Charlie zunehmend in Probleme - vor allem, als er sich ausgerechnet in die Tochter des Direktors verliebt.

Hintergrundinformationen

Der Film folgt den Konventionen der Coming-of-Age Filme der 80er Jahre. Vordergründig eine satirische Komödie behandelt "Charlie Bartlett" viele Themen und Problematiken aus dem Alltag gegenwärtiger Teenager. Die sozialen Strukturen an Schulen, der Wunsch, die passende Rolle in einer Gruppe einzunehmen, aber auch Grenzüberschreitungen und die Konfrontation mit Verboten treiben die Story des Films an.


Thematische Anknüpfungspunkte: Drogen ▪ Pubertät ▪ Freundschaft ▪ Selbstbestimmung ▪ Filmgenres

Empfohlene Fachbereiche: Sozialkunde ▪ Ethik/Religion/Lebensgestaltung ▪ Psychologie ▪ Philosophie ▪ Medienkundlicher Fachunterricht


Empfohlene Jahrgangsstufe: Klassen 9. - 13.




Der Baader-Meinhof-Komplexneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2008 11:24:13 geändert: 14.09.2008 11:26:12

Sonntag, 28. September 2008, 12.00 Uhr in den meisten Cinemax-Kinos:Der Baader-Meinhof-Komplex

Der Film

In den von gesellschaftlichen Umbrüchen gezeichneten Jahren der späten 60er und frühen 70er formiert sich eine zunehmend radikaler werdende politische Gruppe. Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Ulrike Meinhof stehen im Zentrum der linksextremistischen Terrororganisation, deren Kampf 'gegen das System' zu einer der größten deutschen Krisen nach 1945 wird. Von der Entstehung der RAF bis zum "Deutschen Herbst" 1977 äußert sich der Schrecken der Vereinigung in wiederholten Anschlägen, Morden und Entführungen.

Hintergrundinformationen

Bei der Verfilmung von Stefan Austs Standardwerk zum RAF-Terrorismus führt Uli Edel Regie, Bernd Eichinger produziert. Diese Zusammenarbeit bestand bereits 1981 bei der Kino-Adaption von "Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo". Die Besetzung von "Der Baader Meinhof Komplex" wartet mit einigen der gegenwärtig bekanntesten deutschen Schauspieler auf: Neben Moritz Bleibtreu als Andreas Baader und Martina Gedeck als Ulrike Meinhoff verkörpern unter anderem Bruno Ganz, Nadja Uhl und Alexandra Maria Lara die auf den wahren Akteuren basierenden Charaktere.

Thematische Anknüpfungspunkte:
RAF ▪ Deutsche Geschichte ▪ Terrorismus ▪ Politisches System ▪ Verfilmbarkeit 'wahrer Begebenheiten'

Empfohlene Fachbereiche:
Geschichte ▪ Sozialkunde ▪ Politik ▪ Deutsch ▪ Ethik/Religion/Lebensgestaltung ▪ Medienkundlicher Fachunterricht

Empfohlene Jahrgangsstufe: Angaben folgen in Kürze

FSK: ab 12 Jahren

Zur Kartenbestellung:
http://www.bildungscent.de/baader_meinhof_komplex.html


Dokumentation: Wissen der Zukunftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2008 22:57:29

Am Sonntag, den 16. November 2008 laden der BildungsCent e.V., die CinemaxX AG und die CineStar-Gruppe im Rahmen des Programms Learning by Viewing zu einer kostenfreien BildungsMatinée zu der Dokumentation Wissen der Zukunft - Wie Bildungsarbeit weltweit gelingt von Paul Schwarz ein.
An vielen Standorten werden BildungsBotschafter anwesend sein, die für eine thematische Einführung und Diskussion zur Verfügung stehen.

Der Film
Die Dokumentation „Wissen der Zukunft“ demonstriert, wie in fünf verschiedenen Ländern erfolgreich Naturwissenschaften unterrichtet werden. Schülerinnen und Schüler erläutern ihre Erfahrungen, Lehrkräfte sprechen von ihren Methoden. Erfolgsmodelle aus Deutschland, Finnland, Japan, Kanada und Mexiko werden präsentiert.

In Kurzinterviews und Aufnahmen aus dem Schulalltag geht Paul Schwarz der Frage nach, unter welchen Bedingungen und durch welche Methoden Naturwissenschaften erfolgreich im schulischen Unterricht vermittelt werden. Zunächst richtet er sein Interesse auf die ‚Sieger’ der PISA-Studie 2006, Finnland, Japan und Kanada. Aber auch in Mexiko, welches unter dem OECD-Durchschnitt lag, spürt Schwarz erfolgreiche Konzepte auf.
Wie wird in verschiedenen Schulen mit der Heterogenität der Schüler umgegangen? Wie kann durch Alltagsbezug die Motivation zum Lernen gefördert werden? Schwarz zeigt, wie Erfolgsfaktoren auch in bestehenden Strukturen ausgebildet werden können.
„Wissen der Zukunft“ ist durch die Präsentation erfolgreicher Unterrichtsmodelle für Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen und Klassenstufen von Belang. Nicht nur aufgrund der PISA-Studie ist das Thema des Films für jeden Bildungsinteressierten relevant.

"Das sind die starken Momente der Filme von Schwarz. Dort entdeckt man in kleinen Sequenzen an Schulen, wo man es vielleicht nicht erwartet hätte, eine Fährte zum neuen Lernen. Wie das alte geht, wissen wir ja noch, weil wir paketweise vorm Lehrer saßen und oft ewig zuhören mussten, ehe wir selber drankamen. Das neue Lernen ist komplexer, es setzt bei der Eigenständigkeit des Schülers an, idealerweise bei seinen Stärken."
Christian Füller: "Filme von Paul Schwarz - Kameramann des neuen Lernens"
in: taz, 06.08.2008

Kartenbestellungen und mehr Infos:
http://www.bildungscent.de/lauf0.html


Buddenbrooksneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2008 00:31:31 geändert: 17.12.2008 01:19:08

Am Sonntag, den 21. Dezember 2008 laden der BildungsCent e.V. und die CinemaxX AG im Rahmen des Programms Learning by Viewing alle filminteressierten Lehrerinnen und Lehrer zu einer kostenfreien Filmsichtung von BUDDENBROOKS ein.

Achtung: Viele Kinos sind schon ausgebucht.

Der Film
Das Leben der Handelsfamilie Buddenbrook wird generationsübergreifend erzählt. Dabei porträtiert der Film nicht nur die charakterstarken Protagonisten, sondern auch das soziale Umfeld der Hansestadt Lübeck im 19. Jahrhundert.


Hintergrundinformationen
Bei der aktuellen Adaption von "Buddenbrooks" führt Heinrich Breloer Regie. Es handelt sich um die vierte filmische Annäherung an den 1901 veröffentlichten Gesellschaftsroman, für den Thomas Mann den Nobelpreis für Literatur erhielt. Breloer ist in den letzten Jahren unter anderem für seine Fernsehproduktionen "Die Manns - Ein Jahrhundertroman" und das Doku-Drama "Speer und Er" mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt worden.
Mit Armin Mueller-Stahl (Konsul), Iris Berben (Konsulin), Jessica Schwarz (Tony) und August Diehl (Christian) wartet diese Verfilmung mit renommierter Besetzung auf.

HINWEIS:
Zu "Buddenbrooks" können bereits ab dem 18.12.08 Schulvorstellungen gebucht werden. Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem Kino.

Thematische Anknüpfungspunkte: Literaturverfilmung ▪ 19. Jahrhundert ▪ Familie ▪ Verantwortung ▪ Werte ▪ Freundschaft ▪ Selbstbestimmung und Gehorsam

Empfohlene Fachbereiche: Deutsch ▪ Sozialkunde ▪ Ethik/Religion/Lebensgestaltung ▪ Philosophie ▪ Medienkundlicher Fachunterricht

Empfohlene Jahrgangsstufe: Klassen 8. - 13.

FSK: noch offen

Pädagogisches Begleitmaterial - Download:http://www.4teachers.de/url/3132
Unterrichtsmaterial von NFP, bereitgestellt von Warner Bros (1,48 MB)

Kartenreservierung
Der Eintritt zur Lehrer-Vorführung ist kostenlos. Zur Teilnahme sind ausschließlich Lehrerinnen und Lehrer zugelassen sowie Personen, die in Bildungseinrichtungen in unterrichtender Funktion tätig sind.

Bitte beachten Sie, dass abweichend von den bisherigen Bestellmöglichkeiten nur 2 Karten pro Vorgang reserviert werden können.
http://www.bildungscent.de/
Die Kartenbestellung ist bis Freitag, 19. Dezember 12:00 Uhr möglich.


Operation Walküreneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.01.2009 20:58:42 geändert: 08.01.2009 21:01:36

Am Sonntag, den 25. Januar 2009 laden der BildungsCent e.V., die CinemaxX AG und die CineStar-Gruppe im Rahmen des Programms Learning by Viewing alle filminteressierten Lehrerinnen und Lehrer zu einer kostenfreien Filmsichtung von OPERATION WALKÜRE ein.

Eine Liste der teilnehmenden Kinos sowie die jeweiligen Anfangszeiten finden Sie hier.

Die Kartenbestellung ist bis Freitag, 23. Januar 2009 um 12.00 Uhr möglich.

http://www.bildungscent.de/walkuere.html

Der Film
1944: Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg ist Stabschef des Allgemeinen Heeresamts in Berlin - und Mitglied einer Widerstandgruppe. Durch seine Mitwirkung wird aus der "Operation Walküre", ursprünglich ein Plan zur Unterdrückung von Aufständen, ein Projekt zum Umsturz der Diktatur Hitlers. Der riskante Versuch, Hitler am 20. Juli durch ein Attentat zu stoppen, schlägt aufgrund schicksalshafter Ereignisse fehl, wodurch die Hoffnung auf die "Operation Walküre" abrupt beendet wird. Für die Initiatoren des Widerstandsplans bedeutet dies das Todesurteil.


Hintergrundinformationen

Wie kaum ein Film der letzten Jahre hat "Operation Walküre" bereits während der Dreharbeiten für Aufruhr in Deutschland gesorgt. Im Mittelpunkt der Kontroverse standen vor allem die Besetzung Tom Cruises als Stauffenberg und die Genehmigung, an Originalschauplätzen wie dem Bendlerblock in Berlin zu drehen. Regie führt Bryan Singer, der vor allem für seine Comic-Verfilmungen "X-Men" und "Superman Returns" sowie für "Die Üblichen Verdächtigen" bekannt wurde.

Thematische Anknüpfungspunkte: Widerstand ▪ Zweiter Weltkrieg ▪ Deutsche Geschichte ▪ Verantwortung ▪ Werte ▪ Selbstbestimmung und Gehorsam ▪ Verfilmung 'wahrer Begebenheiten'

Empfohlene Fachbereiche: Geschichte ▪ Sozialkunde ▪ Ethik/Religion/Lebensgestaltung ▪ Philosophie ▪ Medienkundlicher Fachunterricht

Empfohlene Jahrgangsstufe: folgt in Kürze

FSK: noch offen

Unterrichtsmaterial der Stiftung Lesen:
http://www.4teachers.de/url/3151


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: donnadarma Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.01.2009 22:49:10

klexel für die Erinnerung


Das ist mal ein tollerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lesendegazelle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2009 22:18:51

Hinweis! Hab das bisher gar nicht gewusst, dass es solche Lehrervorstellungen gibt! Vielen Dank für diesen Hinweis!!!
Gazelle


Mit dieser...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2009 09:08:15

... ausgedruckten "Karte" gehe ich jetzt einfach ins Kino?

Hab das noch nie gemacht. Brauche ich einen Lehrerausweis oder so was?


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2009 11:02:05

war 2x in so einer Vorstellung, und da haben sie noch nicht einmal die ausgedruckten Karten kontrolliert. Dürfte dem Kino auch egal sein, wer kommt, denn die kriegen doch die Vorstellung von den Initiatoren dieser Aktion bezahlt. Und da die Vorstellungen häufig zu einer Zeit sind, wo noch kein regulärer Kinobetrieb ist (Sonntags vormittags), sparen die auch an Personal.
Aber voll war es immer, also rechtzeitig losmarschieren.
Geht einfach hin mit euerem Zettel und viel Spaß!!

meint klexel


Operation Walküreneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2009 16:34:16

Auch hier gibt es kostenlose Infos und Unterrichtsmaterial zum Thema:
http://www.lernen-aus-der-geschichte.de/


<<    < Seite: 3 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs