transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 539 Mitglieder online 04.12.2016 13:29:06
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Berichtigung von Englischarbeiten in der SEK I"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Berichtigung von Englischarbeiten in der SEK Ineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2006 23:09:32

Liebe MitstreiterInnen,
wie, in welchem Umfang, in welcher Form und wann lasst ihr in der Sek I Englischarbeiten berichtigen???
-Am Tag nach der Arbeit, also bevor die Arbeit zurückgegeben wurde?
-Nach der Rückgabe?
-Die komplette Arbeit?
-Jeder nur seine eigenen Fehler?
-Kontrolliert ihr dann auch noch einmal jede Berichtigung ?
-Lasst ihr evtl. eine Nachberichtigung anfertigen?
Es gibt ja viele Möglichkeiten. Erzählt doch mal...


nach der Rückgabe der Arbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2006 23:14:28 geändert: 06.11.2006 00:17:43

bei der ich auch die Arbeit selbst bespreche, bekommen die Schüler als HA die Berichtigung ihrer Fehler auf.

Grundsätzlich lasse ich Fehler nur im Satzzusammenhang verbessern.
Ich lasse auch inhaltliche Fehler verbessern z. B. bei freier geschriebenen Texten.

Wenn die folgende Englisch-Stunde am nächsten Tag ist, gilt die HA eben für den nächsten Tag.

Stichprobenartig korrigiere ich die Verbesserung. Es ist aber auch möglich, dass ich alle Verbesserungen nachschaue, je nachdem wie meine Zeit bemessen ist.

liebe Grüße





Vor der Rückgabeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2006 00:26:51

aber am gleichen Tag ist eigentlich besser. Mache ich auch nicht immer, weil ich dann die Arbeit auf Folie kopieren muss und das geht ins Geld...

Meine Schüler (HS) können nicht die ganze Arbeit als Hausaufgabe berichtigen. Einfachere Teile, bei denen man im Buch nachschauen kann, schon, das müssen sie dann auch. Etwas selbständigere Teile machen wir gemeinsam an der Tafel. (Da ist die Aufmerksamkeit VOR der Rückgabe sehr viel größer...) Dennoch soll jeder nur seine Fehler korrigieren und nicht einfach alles abschreiben. Korrektur muss auch immer im ganzen Satz erfolgen (auch bei Einsetzübungen).

Eigenständige Texte zu korrigieren ist ein Riesenproblem. Trotz vieler Korrekturen und Anmerkungen von mir klappt das nicht besonders. Ich sehe die Berichtigungen immer nach und lasse auch schon mal "nachberichtigen". Da ich anscheinend die einzige an der Schule bin, die sich so viel Arbeit macht, bekomme ich in neuen Klassen/Kursen oft erstmal hanebüchenen Unsinn abgeliefert.
Insgesamt beobachte ich an unserer Schule (Schulform?) einen ungeheuren Widerwillen auf Schülerseite, sich mit ihren Fehlern auseinanderzusetzen. Vorbei ist vorbei und man möchte doch bitte nicht mehr mit dem eigenen Geschreibsel von vor zwei Wochen behelligt werden.


ooooch, ishaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2006 01:13:54 geändert: 06.11.2006 01:19:31

du sprichst mir aus der Seele!!
Nach bernsteins Beitrag hatte ich schon ein richtig schlechtes Gewissen. Berichtigung als HA zu Hause?? Undenkbar!! Ich halte es mehr oder weniger wie du, denn die S. brauchen immense Hilfe. Ich habe keine Problem mit den Folienkosten, deswegen mach ich meistens Folien, und wir berichtigen gemeinsam, allerdings gleich nach der Arbeit am nächsten Tag, und dann jeder alles, denn es weiß ja keiner genau, wo er was falsch hat. Dabei sprechen wir genau jeden Satz / Lücke / Verbform etc. durch und erklären notfalls auch noch einmal, warum es denn nun genau so heißen musste und nicht anders.
Bei freien Aufgaben wird's schwieriger. Wir erarbeiten meistens eine Musterlösung, anschließend hat jeder Gelegenheit, bei Problemen mit seiner Aufgabe noch mal nachzufragen.
Bei den Korrekturen der Berichtigungen bin ich eher luschig. Ich gehe während der gemeinsamen Berichtigung rum und helfe, aber den ganzen Mist dann noch einmal nachzusehen (zumal ich in 8 und 9 je 2 Parallelklassen habe), das bring ich nicht über mich - Stichproben müssen reichen.
Aber auch, wenn die Schüler von der Folie abschreiben, kommt dabei selten was Gutes raus - es ist oft ein Grauen.
Was die Aufmerksamkeit anbetrifft, kann ich dir auch nur zustimmen: Ohne eigene Arbeit vor der Nase sind die Schüler sehr viel aufmerksamer, denn sonst suchen sie ständig in ihrer Arbeit rum, zählen Fehler, vergleichen mit dem Nachbarn etc.
Fazit: Ich kann alles bestätigen, was du geschrieben hast.


Inneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2006 15:08:30

der Stunde, in der ich die KA zurückgebe, bespreche ich mit den Schülern die Arbeit und die Hauptfehler. Jeder Schüler macht dann in dieser Stunde seine Berichtigung, die ich auch nur stichprobenartig beim Herumgehen kontrolliere.
In Klasse 9 und 10 dauert das manchmal sogar eine Doppelstunde.

Bei uns werden Klassenarbeiten nicht mit nach Hause genommen, sondern werden in der Schule archiviert. Die Schüler tragen sich die Note in ihr Hausaufgabenheft oder in den Hefter ein und ich zeichne gegen.


Das ist interessant!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2006 15:18:24

Bei uns müssen die Schüler laut Erlass die Arbeitsmappen mit nach Hause nehmen, um den Eltern Gelegenheit zu geben, die Arbeiten anzusehen. Häufig passiert es dann allerdings, dass die Arbeiten kopiert werden für nachfolgende Geschwister, Nachhilfelehrer etc. Dadurch ist es für uns unmöglich, mal eine Arbeit oder Teile davon im folgenden Jahr wieder zu verwenden. Außerdem kostet es immens viel Kraft, hinterher die Mappen wieder einzufordern. Ach, wie ich das hasse!!!


Nur Zensur?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2006 23:49:16

Es ist doch aber wohl selbstverständlich, dass die Eltern die Arbeiten einsehen können. Ich will doch nicht nur die Zensur sehen(bin Lehrerin und Mutter). Und ein Nachhilfelehrer muss doch auch Gelegenheit haben, die Defizite, die sich in der Arbeit zeigen, aufzuarbeiten. Ich wusste gar nciht, dass es erlaubt ist, nur die Zensur mitzuteilen. Seid ihr als Eltern denn damit zufrieden? Sowas kann ich nicht verstehen. Miner Meinung nach ist das unpädagogisch.


Dieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2006 06:20:32

Eltern können jederzeit in der Schule Einsicht in die KA nehmen.
Ich persönlich finde diese Regelung auch nicht befriedigend, aber es ist an unserer Schule so festgelegt .


Zumutung für die Elternneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2006 13:01:45

Ich verstehe nicht, dass die Eltern das mitmachen. Mann kann doch nicht wegen jeder Arbeit in die SChule fahren. Die Schüler lernen daraus, dass nur die Zensur wichtig ist.


Ich kannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2006 13:31:47

mir auch nicht vorstellen, dass die Schule das so alleine für sich beschließen kann. In Niedersachsen ist das per Erlass geregelt, dass die Schüler die Arbeiten mitnehmen müssen.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs