transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 195 Mitglieder online 03.12.2016 18:39:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Berichtigung von Englischarbeiten in der SEK I"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: burzline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2006 17:47:57

bei uns die erste KA im SJ nicht mit Unterschrift zurück gebracht wurde, bzw. gar nicht, dann geben wir auch keine weiteren mit nach Hause. Zum Lehrersprechtag können die Eltern die KA anschauen. Die Eltern werden schriftlich über die Prozedur informiert, unterschreiben, und bisher hat sich noch keiner beschwert.

Aber zur Berichtigung:

Meist gebe ich auch Zeit in der Stunde der Rückgabe zu berichtigen. Sonst wird es eh nicht gemacht.

Ich werte die KA immer aus bevor ich sie austeile. Manche Aufgaben lösen wir noch einmal gemeinsam.
Manchmal sammle ich auch verschiedene Sätze mit kuriosen Fehlern (egal welcher Art) aus den essays und bespreche die mit der ganzen Klasse.

Ich versuche die Berichtigungen immer zu kontrollieren, aber meist auch nur stichprobenhaft.


Anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2006 18:46:24

der Schule, an der ich vorher war (auch Brandenburg), gab es diese Regelung ebenso. Von Berlin kenne ich es auch anders. Wir haben morgen Nachmittag und Abend Elternsprechtag. Ich werde dann alle Klassenarbeiten dabei haben, aber bisher hat noch nie ein Elternteil danach gefragt. Sollte es morgen anders sein, werde ich darüber berichten .


Horrorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2007 00:25:57 geändert: 29.11.2007 00:31:38

Sind hier eigentlich nur Amateure unterwegs? Wie wäre es mal mit einem Blick in die Erlaßlage? Klassenarbeiten sind Eigentum des Schülers und gehören - notfalls auf Verlangen - in seine Hand. Basta!
Im übrigen: Schüler alleinzulassen mit der Verbesserung ist ein absurdes Geschehen. Wie soll ein Schüler auf einmal zu Hause das wissen, was er auch in der Schule nicht weiß? Nachhilfeunterricht - wie hier mehrfach angesprochen? Gehe ich etwa zum Friseur und lasse mich dann zu Hause nachschneiden, bis es stimmt? Wie wär's, wenn die betreffenden Kollegen (das sind nicht alle, die sich hier zu Wort melden) sich mal ein paar Gedanken darüber machen würden, welchen Job sie da eigentlich haben?


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs