transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 10 Mitglieder online 06.12.2016 01:56:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Superklassen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Superklassenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2003 21:17:36

Liebe Kollegen, liebe Schüler,
es wird so viel gemeckert über schlechte Schüler, schlechte Schulen, schlechte Lehrer, schlechte Lehrbücher, schlechte Lehrpläne, schlechtes Sozialverhalten, schlechte Kenntnisse,schlechte Leistungen, schlechtes Pisa, schlechte Eltern, schlechte Kultuspolitiker ..............

Ich bin letzte Woche in eine Schule gekommen und habe mir eine Doppelstunde "Lernen an Stationen" angeschaut.Laut Unterrichtsentwurf gab es in der Klasse 2 Legastheniker 6 Verhaltensauffällige, zwei Gruppen, die sich nicht leiden können (Mädchen gegen Jungen) und eine Schülerin auf die man sich im Unterricht verlassen konnte.
Die Situation während des Unterrichts war eine ganz andere (nicht weil, sondern obwohl ich als Gast dabei war)
Die Schüler waren begeistert bei der Sache, die Zeit verflog im Nu, Schüler und Lehrer waren glücklich und zufrieden. Während der ganzen Zeit liefen einige Schüler immer wieder zu Stationen, um ihre Aufgaben abzuholen oder am Kontrollblatt zu korrigieren. Es kam zu keinen Verhaltensauffälligkeiten sprich Rangeleien oder sonstigem Störendem.

Ich würde gerne wissen, ob es an anderen Schulen auch Zustände gibt, die man so paradiesisch nenen könnte wie die oben erwähnte Klasse.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein Einzelfall in Deutschland ist. Bitte erzählt uns davon. Wäre ja mal was anderes als das dauernde Meckern, oder?
cu kfmaas


Ich finde hängt vom Fach abneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2003 22:11:31

hi,
also bei unsserer Klasse hängts ganz vom Fach ab.
Deutsch: Es ist ruhig, fast alle passen auf, Der Lehrer kann super vermitteln - sprich: wir haben was vom Unterricht

Englisch: Englisch beim Klassenlehrer, sogut wie keiner mag ihn, es ist laut, wir machen keinen richtigen Unterricht weil der Lehrer nicht so wirklich den Lehrplan im Auge hat.

Mathe: Auch wenn Mathe nicht zu meinen Lieblingsfächern zählt muss ich sagen, dass es zu dem besten Unterricht gehört, da die Lehrerin supergut mit Schülern umgehen kann, sie ist in der Lage unser Interesse zu packen, auch wenn es uns eigentlich zum HAls raushängt, es ist ruhig und es gibt keine Streitereien

Französisch: Hat sich durch Sitzenbleiber stark verändert! In der 7.Klasse war es ein Traum - alle mit vollem Interesse dabei, die Schüler so was von lernwillig, wir konnten gar nicht genug kriegen, alle hatten Hausaufgaben, konnten die Vikabeln, gute Arbeitsergebnisse usw., aber durch die Sitzenbleiber, die unsere Lehrerin nicht unter Kontrolle kriegt, ist das ganz schön aus den Fugen geraten und wir (Schüler als auch Lehrer) quälen uns durch, fast keiner hat Hausaufgaben usw...

Physik: Nach eineinhalb Jahren hat unsere Lehrerin endlich den Draht zu uns gefunden und seitdem läuft auch dieser Unterricht super. Sogut wie jeder hängt bei den langweiligsten Sachen an ihren Lippen, Hausaufgaben, Ruhe im Unterricht usw. keine Probleme, auch außerunterrichtlich gibt sie sich als nette Person, was heißt, sie ist für die KLasse schon eine gute Freundin

Politik: genau das Gegenteil vpn Physik! Diese Lehrerin hat Null Duchsetzungsvermögen und wir haben eigentlich gar keinen Unterricht. Selbst die Superstreber machen Mist.

In den restlichen Fächern ists mal so mal so. Aber im großen und Ganzen würde ich sagen, dass bei uns ein gutes Arbeitsklima herrscht. In der 10c z.B. 8eine unserer Parallelklassen) herrscht in jeder Stunde das totale Chaos, am liebsten würde kein Lehrer was mit dieser Klasse zu tun haben wollen. Meine weitergehende Frage ist jetzt, wie genau ist "paradiesisch" zu definieren? Dass alle aufpassen, Hausaufgaben haben und der Lehrer auf die Klasse kommt oder wie?
bye bye
physikass


Lob an meine Klasse!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kalliope Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2003 12:29:09 geändert: 23.11.2003 12:30:10

Bei der Gelegenheit möchte ich einfach mal meine 5. Klasse loben! Nachdem wir zusammen so einiges ausgestanden und erarbeitet haben (z.B. Klassenregeln, verschiedene Methoden, wer übernimmt welche Verantwortung und warum.....) , klappt die Zusammenarbeit an vielen Tagen hervorragend und die Atmosphäre ist sehr entspannt. Vor allem haben wir von Anfang an an unserer Gemeinschaft gearbeitet, so dass Probleme wie z.B. zwischen Jungen und Mädchen gar nicht mehr vorkommen (Mom. sitzen sie auch gemischt).
Dabei habe ich bemerkt, dass, wenn man den Kids Verantwortung überträgt und ihnen den Sinn von Regeln usw. verdeutlicht, man plötzlich sehr viel Eigenverantwortlichkeit erhält. Natürlich muss man sich dafür sehr viel Zeit nehmen, fachliches tritt dabei manchmal in den Hintergrund! Naja....wird alles ein bisschen viel, was ich hier tippsel. Man merkt eben, dass ich zur Zeit super zufrieden (schnell auf Holz klopfen) mit meiner Klasse bin!

Eure zufreidene Kalliope


auch ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2003 14:36:36

bin seeeeeehr zufrieden!!!
Auch ich muss meine kids loben!!
Und, kalliope, sehr schön dass du so viel geschriebe hast, denn genauso isses bei mir auch... Anfangszusammenraufprobleme, Verantwortungsübertragung, mehr soziales als fachliches Lernen...
Schön so, gell?
Nur hab ich wohl den Vorteil, dass ich genau das darf...
Private E-Schule, da dürfen wir das fachliche auch mal ganz außer Acht lassen...
Ich bekenne offen: Ich liebe meine Kinder und meinen Job UND meine Kollegen UND meine Schulleitung!!
Und das mein ich auch noch tatsächlich ernstund ich hoffe das bleibt noch lange so...
fröhliche Grüße
euer balule


ist zwar..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.08.2004 09:30:22

ein alter beitrag,aber ich muss auch dazu *senfen*...
geht mir so wie balule..naja,die kollegen nicht alle, die eltern auch nicht alle, aber ansonsten bin ich superglücklich mit meinen zwergen (ab herbst sind wir in der 3.).
hab 3 ADS Kinder, zwei davon mit hyperaktivität, 1 mit autoaggression, 4 hochbegabte, ...naja,eine klasse-mischung) und es klappt einfach wunderbar!


Anscheinendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2005 20:45:55

besteht kein großes Interesse an Superklassen, oder sie sind nicht der Rede Wert, oder irre ich mich?
LG kfmaas


Auch ich habe Superklassen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kermit75 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2005 21:36:45

Hallo zusammen,
als Referendarin unterrichte ich an einer verbundenen Grund- und Hauptschule in RLP. Ich unterrichte eigenverantwortlich in einer 7. Klasse Deutsch, in einer 8. Klasse Geschichte und einen A-Kurs Englisch in einer 6. Klasse und ich muss sagen, "meine" Klassen sind schwer in Ordnung. Das bedeutet zwar nicht jeden Tag eitel Sonnenschein, aber meine Klassen arbeiten (meistens) fleissig mit, wenden Methoden so gut sie können an (hier bekomme ich auch Rückmeldung, wie gut meine Einführungsphase war und ich kann mich auf sie verlassen. In den Lehrproben waren sie bisher vom Verhalten und der Mitarbeit relativ authentisch. Am Anfang mussten wir auch gemeinsam unseren Weg suchen und ich musste bei einigen Spezialisten äußerste Konsequenz beweisen - aber es lohnt sich soviel zu investieren, denn die Kinder und Jugendlichen rechnen einem Lehrer Ehrlichkeit und Mut zum Grenzen setzen hoch an.

Viele Grüße!
kermit


über die superklassenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2005 17:49:51

freut man sich still und tauscht sich in den Pausen mit Kollegen aus.

Wir ham zurzeit zwei super Neuner(die ich leider im Moment nicht unterrichte), die warn schon als Siebener so toll und sind es geblieben trotz Ab- und Neuzugängen, heiß begehrt bei Refis für Examina und überhaupt zum Knuddeln.


Das gibt es öfter als man denkt!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frankie75 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2005 22:45:03

Die Medien transportieren oft ein eher negativ geprägtes Bild von Schule. Insbesondere die Schüler werden als sozial auffällig beschrieben. Die Lehrer hingegen als unfähig ihre Aufgaben wahrzunehmen.

Diese Bild entspricht allerdings in keinster Weise der Realität! Ich würde sagen, dass es an jeder Schule besonders nette Klassen gibt. Einzelne Schülerinnen und Schüler sowieso!

Ich habe z.B. ene 6. Klasse im Gymnasium, die sind ja soooooo süß! Und das beste ich unterrichte auch noch den kompletten 9. Jahrgang (Hauptschule, Realschule und Gymnasium), die sind zwar nicht mehr süß aber dafür sooooo nett! Unabhängig von der Schulform!

Liebe Grüße Frankie75


Meine Superklasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heido Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2005 20:46:14

Meine Klasse ist eine Superklasse,
weil es meine ist
weil es alles 13/14jährige pubertierende Jugendliche sind, die es sich selbst schon schwer genug machen
weil ich auch die mag, die es sich und mir schwer machen
weil sie sich so freuen, wenn man sie lobt
weil jeder etwas gut kann
weil sie zT große Probleme haben und trotzdem nett sein können
weil ich sie mag
Gruss Heidi


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs