transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 03.12.2016 03:42:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "h vor n, h vor r"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

h vor n, h vor rneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schmidham Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2006 20:51:37

Kennt jemand eine Lösung für dieses Rechtschreibproblem:
"Whonung", "mher", ...?? Ist das nur eine Frage des falschen Wortbildes?


Verdreherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2006 20:56:01 geändert: 04.12.2006 20:57:08

Ich würde sagen, die Reihenfolge beim Dehnungs-h falsch abgespeichert (eh, oh, ah usw.). Vokal - Dehnungs-h.
Bei Grundschülern ist zudem immer wieder eine Verwechslung der Reihenfolge vom ie (ei geschrieben) zu beobachten.

ysnp


dazuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2006 21:08:36

vielleicht geschrieben nach Gehör?
Je nach Dialekt und Aussprachegewohnheiten werden Konsonanten ja mit viel Luft (=h) gesprochen....

LG
kla


Verdreher_2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schmidham Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2006 21:08:58

Danke für die Einschätzung!


Legasthenieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ichkanns Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2006 20:29:45

Es könnte auf Legasthenie hinweisen. Aber da müssen noch mehrere Faktoren zutreffen. Es könnte auch sein, dass das Kind meint, dass das Dehnungs h immer vor den Selbstlaut muss oder dass es weiß, es gehört ein h rein, aber weiß nicht, dass der Selbstlaut lang gesprochen wird. Es kann vielleicht zwischen lang und kurz gar nicht unterscheiden. Vielleicht sollten Sie ihm einmal ein paar Wörter mit und ohne Dehnung vorsagen und entscheiden lassen, ob es lang oder kurz gesprochen wird.


@ ich kannsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2006 11:56:42

Ich finde, wir überstrapazieren die Dehnungsregel.

Ich ging ja noch in einer Zeit zur Schule, wo es nur so wimmelte von Aufgaben: Lang oder kurz? Mit h oder ohne? - Die hab ich immer so gelöst: Wie schreibt man das Wort? *nachdenken* Mit "h", aha, also lang!!! oder: Mit zwei "mm", also kurz!!! *lach*

Ich war schon erwachsen, als mir irgendwann aufging, dass ich ja nur, wie in manchen anderen Fällen auch, "übertreiben" muss, um rauszufinden, ob ein Vokal lang oder kurz ist, denn wenn ich nicht "Masssse" sag oder Maaaaaase", bin ich mir in vielen Fällen auch heut noch nicht sicher.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs