transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 1 Mitglied online 03.12.2016 03:57:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Referendarin sucht Hilfe bei Lehrproben"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Referendarin sucht Hilfe bei Lehrprobenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: computer4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2007 15:05:07 geändert: 08.02.2007 22:08:59


Hallo,

Referendarin (Fächer Englisch, Französisch Sek. I/II) sucht gegen Bezahlung examinierten Lehrer/in oder Referendar/in im letzten Ausbildungsjahr mit sehr guten bis guten Vornoten zur Vorbereitung von Lehrproben. Wichtig ist eine Ausbildung nach der aktuellen Didaktik und Methodik (schülerorientierter, problemorientierter bzw. handlungsorientierter Unterricht).

Ich werde meine Lehrproben per E-Mail schicken und der Lehrer/die Lehrerin sollte sie Korrektur lesen, ggf. konkrete Verbesserungsvorschläge machen, mir ggf. geeigneteres Material zukommen lassen. etc.







Finde ich sehr merkwürdig, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sommerlaune Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 11:01:00

... deine Anfrage. Warum willst du denn unbedingt eine Lehrerin /Referendarin anstellen? Hoffst du, dass du auf diese Weise die Lehrproben auf jeden Fall bestehen wirst, wenn du "Hilfe vom Profi" bekommst?! Ich finde es zwar auch gut, wenn man sich für eine wichtige Unterrichtsstunde Anregungen, Hinweise, Tipps etc von Kollegen einholt. Allerdings können (oder sollten?!)diese Tipps ja immer nur ergänzenden Charakter haben. Letztendlich musst du hinter deinem Unterricht stehen können und ihn vertreten können - nur so kommst du glaubwürdig rüber.
Hast du denn keinen kompetenten Mentor, der dir hilft? In Ba-Wü hat jeder Referendar seinen Ausbildungslehrer, der extra dafür da ist... Und wie sieht es mit anderen Referendaren aus deiner Ausbildungsgruppe aus? Ich habe mich immer mit befreundeten Ref-Kollegen getroffen und dann gabs großes brainstorming: Jeder hat seine Ideen, Umsetzungsmöglichkeiten zur Stunde eingebracht bzw. die Ideen des "Prüflings" ergänzt. Das hatte auch die Vorteile, dass die anderen den Referendar kannten und einschätzen konnten, ob diese oder jene Art des Unterrichts ihm auch lag, und ob sich eine Idee aufgrund von schulischen Gegebenheiten überhaupt umsetzen ließ.
Nur so viel als Anregung... Richtig helfen kann ich dir leider nicht, weil ich keine "sehr guten" Noten hatte

Viel Erfolg bei den Lehrproben!
Gruß
sommerlaune


...ich hatteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 11:30:16

..sehr gute noten ...bin aber unbezahlbar...
finde die anfrage auch etwas merkwürdig....


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 11:51:21

Zunächst einmal:
Auch ich finde die Anfrage merkwürdig und habe nun 1 Stunde lang überlegt, ob man so einen Thread lieber unkommentiert stehen lässt oder deutlich zum Ausdruck bringt, dass man eine solche Anfrage dreist, unmöglich, gewagt ... findet.

Zur Anfrage:
Ich bin nicht gut in Englisch und Französisch, andererseits helfe ich gerne ReferendarInnen, die sich selbst bemühen und ihren Teil auch beitragen.

Ich bin einerseits der Meinung, dass einer Referendarin mit einer guten Mentorin ein großes Stück geholfen ist. Sicher kommt hier sofort die Frage auf, was denn eine gute Mentorin kann oder sollte.

Einen Entwurf zu korrigieren und ggf. Hinweise zu geben ist das eine. Das andere ist, dass die Referendarin selbst hinter dem Entwurf und den Inhalten stehen muss.
Mir selbst ist es in einem Praktikum so gegangen, dass mir ein Schulleiter einen Unterrichtsvorschlag unterbreitet hat, den ich widerstrebend ausgeführt habe. Die Stunde ging komplett daneben, weil ich nicht überzeugt und überzeugend war.

Sicherlich ist es eine große Hilfe, wenn man überall und ständig Ideen sucht und klaut, wenn man mit anderen über Themen nachdenkt und Möglichkeiten schürft, Vorteile und Nachteile von Methoden durchdenkt. Letztlich muss man aber für sich selbst und seinen Unterricht entscheiden, was in der Situation für einen selbst und für die Schüler die beste Variante und die sinnvollste Vorgehensweise ist.

Letztlich:
Mit dem Aufruf, geeignetes Material zu erhalten etc., begibst du dich auch rechtlich aufs Glatteis: Bei der Examensarbeit und den Prüfungsentwürfen ist eine Erklärung abzugeben, dass die Stunden von dir selbst entworfen sind.

Palim


Ähm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mininici Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 13:22:08 geändert: 06.01.2007 13:39:10

als erstes möchte ich mich meinen Vorgängern anschließen... diese Anfrage ist sehr seltsam.
Ich bin zwar Grundschullehrerin und kann dir sowieso nicht Helfen... aber.. ich kann dir etwas Raten
... streng dich selbst an... du kannst dir eine gute Ausbildung doch nicht erkaufen... sowas muss man sich erarbeiten.
Was willst du eigentlich mal für ein Lehrer werden???
Wenn du dir nicht deine eigenen Gedanken machts, dann kannst du später niemals selbst Unterricht vernünftig planen und durchführen. Jedem ist schon mal das ein oder andere in die Hose gegangen, aber gerade aus Fehlern lernt man!!
So wie du es planst geht es nicht!
Ich bitte jeden, der diese Anfrage liest, das nicht zu unterstützen.
Wo kämen wir denn da hin?
Ich habe in meiner Ausbildung hart gearbeitet... und nicht nur ich, ich denke dass hat jeder.

Lg
mininici


moment mal............neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 13:24:25 geändert: 06.01.2007 13:24:59


zitat computer 4:
Ich werde meine Lehrproben per E-Mail schicken und der Lehrer/die Lehrerin sollte sie Korrektur lesen, ggf. konkrete Verbesserungsvorschläge machen.........


....was is denn daran verwerflich, wen anderen um rat zu fragen?

versteh ich was falsch oder versteht ihr was falsch?


mmmmh....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 13:30:47

Mein Unterrichtspraktikum (bin ja ein ösi) ist noch nicht allzu lange her und ich kann mich nur zu gut an meine ängste und sorgen erinneren, die ich damals ausgestanden habe. da ich nie wirklich sehr selbstbewusst war, hab ich mir nie zugetraut, dass ich das alles alleine oder mit hilfe kleiner tipps von kollegen und/oder betreuern schaffe, aber siehe da, es hat gut geklappt und es hat mich stärker gemacht und auch wenn ich heute noch ganz oft daran zweifle, dass ich jemals so kompetent sein werde, wie so manch andere lehrerInnen, so weiß ich jetzt, dass ich es schon drauf hab. klar wäre es mir damals lieber gewesen irgendwer hätte sich meine entwürfe angesehen und mir genau gesagt, was hinhaut und was eher nicht, aber dann hätt ich mich um genau jene erfahrungen gebracht, die mich geformt haben und die heute so unentbehrlich für mich sind.

die wirklich guten tipps sind im übrigen nicht käuflich, man muss nur augen und ohren offen halten und bereit sein zu lernen. und die besten lehrer sind nicht immer die, die mal die besten noten gehabt haben....

lg. Stella


@feul---neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 13:44:01

ich glaube was uns allen an der anfrage nicht gefällt, ist die tatsache, dass es um bezahlte hilfen geht... da erwartet man dann ja schon einen anderen erfolg als bei nem freundschaftlichen tip...die bekommt man auf dieser seite übrigens bei netter nachfrage kostenlos...hab auch schon die ein oder andere examensarbeit korrektur gelesen, oder u-stunden mitgeplant...
skole


@ feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mininici Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 13:49:15

ich finde es völlig ok, wenn man andere um Rat fragt.... aber diese Anfrage erweckt in mir das Gefühl sich etwas erkaufen zu wollen. Eigentlich muss man niemanden bezahlen um einen Rat zu bekommen... wenn ich kann helfe ich immer sehr gerne.
Ich hole mir auch selbst Rat so ist das ja nicht.
Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass man sich hier vielleicht der mühsamen Arbeit, die ein Referndariat eben wirklich mit sich bringt, entziehen will.
Vielleicht verstehe ich das Ganze ja auch falsch...
Aber mir kam sofort der Gedanke... wer weiß wie viel Mühe und Vorbereitung dann noch wirklich in diesen Entwürfen steckt, wenn man ja jemanden hat, der für einen das Denken übernehmen würde...

Helfen ist ein Sache, aber die ganze Arbeit übernehmen ist eine ganz andere...

Lg
mininici


Puh...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2007 15:00:32

wie gut, dass Hovi mir immer kostenlos geholfen hat .

Im Ernst: wenn man hier zu jemandem Kontakt aufnimmt, ist sicher (fast) jeder gern bereit zu helfen.

Ich hatte das Glück, dass Hovi ALLES immer gelesen hat. Ohne ihre guten Ratschläge und Ideen hätte ich sicher kein Examen mit 1,0 gemacht!
Und ich fühle mich dabei nicht wie ein "Betrüger", denn die Arbeit wurde schließlich immer von mir selbst gemacht. Sie hat nur Tipps usw. gegeben.
So ein Austausch kann auch mit einem tollen Mentor funktionieren.

Also mein Rat: sich einfach umschauen nach aktiven Mitgliedern bei 4teachers mit denselben Fächern und dort gaaaaanz lieb mal um Rat fragen...

Viele Grüße und viel Erfolg im Ref
Wencke

P.S.: An dieser Stelle nochmal DANKE an Hovi!!!


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs