transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 166 Mitglieder online 04.12.2016 23:32:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterricht im EDV-Raum"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Unterricht im EDV-Raumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clarissa123 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2007 17:33:58

An meiner Schule werden in einem EDV-Raum mit 30 PCs immer ganze Klassen mit einer Lehrkraft unterrichtet. Bis vor 2 Jahren durften zumindest die Vollzeitklassen mit Hauptschulabschluss geteilt werden. Ich würde mich sehr freuen zu erfahren, wie das an Eurer Schule geregelt ist.


Duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2007 17:40:43

Glückliche

Ich "durfte" schon ganze Klassen in einem EDV-Raum mit 11 PCs unterrichten.

Viele Grüße



seh da garnicht das Problem,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: n8wandler Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2007 17:59:14

wenn die PCs in Ordnung sind. Hab auch Kurse mit 28 und da die Schüler unterschiedlich schnell sind, unterstützen sie sich ganz gut. Was natürlich ein muss ist, ist der Beamer, dann gehen wir notfalls alle gemeinsam vor.


30 ist schon heftig ... Konfiguration und Vorbereitung sind nötigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hkb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2007 23:33:28

Hi!
Bei uns gibt es je 15 PCs, Gruppen/Klassen lt. interner Regelung max.30; also 2 pro PC. Da sind Arbeitsaufträge (z.B.Recherchen) möglich, was m.E. auch mit NetOpSchool zusammenhängt, was wir einsetzen. Damit lassen sich die PCs überwachen, notfalls sperren. Dialoge und ein einzelner PC (auch Schüler-PC) läßt sich als Master auf alle Monitore bei Tastatur/Maus - Sperre abbilden. Ich denke, es wird noch andere Programme dieser Art geben, Google dürfte da Dein Freund sein.
Extrem wichtig sind meiner Erfahrung nach Accounts für alle Schüle mit eigenem HomeDir samt Quota und natürlich ein sauber konfiguriertes Schulnetz.
Und beim Einsatz neuer Programme ist immer wichtig, die Programme vor dem Klasseneinsatz unter Laste (!) zu testen, also mit mindesten 50% der Ernstfall (Unterricht) -User. Und Du selbst mußt Dich bei den Größenordnungen mit den eingesetzten Programmen spitzenmäßig auskennen. Wer da zu schwimmen anfängt, kriegt m.E. dicke Probleme. Mit anderen Worten: (Vorbereiten plus Üben)*3
Gegrüßt!


hkb: wer von den Kolleginnenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dirkb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2007 00:02:19

und Kollegen - außer denen, die Informatik machen (du), denen, die ihren ersten PC 1986 beruflich zu Hause genutzt haben (ich und denen, die sich durch eigenes Interesse so tief hineingefuchst haben , kann deine Anforderungen erfüllen?
Ich habe im Moment DynaGeo für Mathematik neu zu lernen - die Kids in der 6 helfen mir dabei. Das schmiert übrigens bei uns nicht ab unter Last, was schon mal gut ist.
Anders ist es möglicherweise, wenn man - wie z. B. in Technik oder in Physik -mal ein interaktives Progrämmchen - zum Beispiel zur Erkundung von Meßinstrumenten oder für Experimente mit virtuellem Elektroniklabor oder ähnliches- für die Kids per Stick laden will.
Das habe ich noch nicht getestet.
Ich mach das immer nach dem Motto: Wer bremst, verliert!

Ciao

Dirk


max. 26 Schüler im EDV-Raumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uwebeckmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2007 11:15:03

Hallo,

wir haben insgesamt drei Computerräume mit jeweils 26 Schüler-PCs.

Alle Rechner laufen im Intranet und der Unterricht erfolgt mit Hilfe eines Beamers.

Nur bei Klassenarbeiten dürfen die Klassen in A und B Gruppen geteilt werden.

mfg

Uwe Beckmann
Fachlehrer


Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2007 14:47:21

gibt es einen Computerraum mit 16 PCs und wir müssen grundsätzlich mit der ganzen Klasse hinein (in der Regel alos 26-32 Schüler). Meistens arbeite ich dann mit zwei Schülern an jedem PC, was aber eigentlich nicht besonders befriedigend ist, weil oft einer der beiden die Sache an sich reißt und der andere nur herumsitzt. Natürlich kann ich auch parallel Arbeitsaufgaben ohne PC machen lassen (es gibt Tische in der Mitte), aber meistens ist das auch nicht der Renner.

Ich denke für ein sinnvolles Arbeiten wäre es schon gut, wenn jeder Schüler einen PC hätte oder wahrscheinlich noch besser, wenn in jedem Klassenzimmer drei oder vier davon stehen würden. Aber da kommt natürlich gleich die Frage nach der Finanzierung....


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs