transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 430 Mitglieder online 08.12.2016 21:02:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zeit zwischen Studium und Referendariat"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Zeit zwischen Studium und Referendariatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tomte07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2007 17:24:07

Hallo!
Ich befinde mich derzeit am Ende meines Studiums für das Lehramt GHR und werde voraussichtlich im April/Mai mein 1. Staatsexamen (NRW)bekommen. Damit ich nicht bis Februar 2008 (NRW) auf meinen Einstellungstermin warten muss, werde ich mich für ein Referendariat in Niedersachsen (1. November 2007) bewerben. Doch bis dahin habe ich immerhin auch noch ca. 1/2 Jahr Wartezeit. Wie könnte ich diese Zeit sinnvoll überbrücken? Super wäre etwas, was schon mit meiner zukünftigen Tätigkeit an der Schule zu tun hat. Wie sieht es z.B. mit einer Betreuungsstelle an einer offenen Ganztagsschule aus? Wer kann mir bzgl. möglicher Angebot weiterhelfen? Ich komme aus OWL.
Vielen Dank.


halloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ente2b Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2007 17:48:41

ruf doch einfach mal beim schulamt deiner stadt an. bei uns in nrw ist das so, dass man auch schon vertretungsstellen nach dem ersten examen übernehmen kann.
Aber Ganztagsschule ist auch eine gute idee, nur das werden wahrscheinlich nicht viele stunden in der woche sein. aber vielleicht kann man dir da auch beim schulamt weiterhelfen.
ansonsten vielleicht Integrationshelferin an einer Schule mit GU?
viel glück auf jeden fall


Zur Zeit zwischen Studium und Ref.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sutor Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2007 20:45:03

Hallo,
versuch es doch mal mit privaten Gymnasien.
Je nach Fächerkombi sollte das kein Problem sein.
Um beispielsweise Lateinunterversorgungen ( durch krankheitsbedingten Ausfall etc. ) entgegenzuwirken wird die bei uns jedenfalls problemlos gemacht.
Gruß aus der Pfalz


Vertretungsvertrag oder PESneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vea Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.01.2007 22:27:25

Hallo tomte07,
Vertretungsvertrag ist immer eine gute Idee, weil man erstens gutes Geld verdienen und zweitens unheimlich viel lernen kann für die Ausbildung und für das spätere Berufsleben. Dann brauchst du dich jedenfalls am Anfang des Referendariats nicht mehr mit dem Problem zu quälen "Wie stell ich mich denn jetzt vor die Schüler?" u.ä., sondern kannst dich dirket auf die Ausbildung konzentrieren. Ich hatte damit jedenfalls nur gute Erfahrungen...
Falls du keinen festen Vertrag an einer Schule bekommen kannst, gibt es auch die Möglichkeit, einen PES-Vertrag abzuschließen (jedenfalls in RLP, ich weiß leider nicht, ob das auch in anderen Bundesländern geht.) Die so genannten PES-Schulen können selbst Lehrkräfte einstellen und bezahlen die aus einem eigenen Topf. Dann wirst du allerdings nur nach Bedarf eingesetzt. Die PES-Jobs sind zwar nicht ganz so gut bezahlt, aber immerhin...

Viel Erfolg, Gruß
vea


Vertretungsvertrag oder PESneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vea Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.01.2007 22:28:25

Hallo tomte07,
Vertretungsvertrag ist immer eine gute Idee, weil man erstens gutes Geld verdienen und zweitens unheimlich viel lernen kann für die Ausbildung und für das spätere Berufsleben. Dann brauchst du dich jedenfalls am Anfang des Referendariats nicht mehr mit dem Problem zu quälen "Wie stell ich mich denn jetzt vor die Schüler?" u.ä., sondern kannst dich dirket auf die Ausbildung konzentrieren. Ich hatte damit jedenfalls nur gute Erfahrungen...
Falls du keinen festen Vertrag an einer Schule bekommen kannst, gibt es auch die Möglichkeit, einen PES-Vertrag abzuschließen (jedenfalls in RLP, ich weiß leider nicht, ob das auch in anderen Bundesländern geht.) Die so genannten PES-Schulen können selbst Lehrkräfte einstellen und bezahlen die aus einem eigenen Topf. Dann wirst du allerdings nur nach Bedarf eingesetzt. Die PES-Jobs sind zwar nicht ganz so gut bezahlt, aber immerhin...

Viel Erfolg, Gruß
vea


Niedersachsenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.01.2007 14:20:21

In mehreren Bundesländern kann man mit dem 1. Examen Vertretungsverträge bekommen - sogar für volle Stellen.
In Niedersachsen geht das aber bisher nicht, die stopfen ihre Löcher mit Leuten, die gerade das 2. Examen geschafft haben.

Außerdem kannst du bei Nachhilfeinstituten oder an der VHS nachfragen.

Die Vertretungsreserve in Niedersachsen ist nicht als Stelle anzusehen, kann im speziellen Fall aber gut sein. Allerdings ist der Verdienst nicht gerade gut für die viele Arbeit, die man hat.

Palim


Vetretung in OWLneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maummurki Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.02.2007 21:32:18

Hallo!

Hab mit dem 1. SE gearbeitet bis zum Referendariat und dann noch mal bis zur festen Stelle (in Niedersachsen ) War problemlos, hab mich beim Schulamt gemeldet und hatte ganz schnell eine Vertretungsstelle. Du mußt Dich bei jedem Schulamt melden in den Städten, die für Dich in Frage kommen. Bei mir war das die zuständige Stadt Minden und ich war das erste Mal in Lübbecke und danach in Eickhorst (hab SoS studiert). Es lohnt sich auf jeden Fall, man hat v.a. im Referendariat dann nicht mehr das Gefühl, alles ist neu.
Alles Gute!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs