transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 130 Mitglieder online 09.12.2016 07:17:04
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Meine Klasse..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Meine Klasse...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tinchen747 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2007 14:39:58

Bat mich heute zum Gespräch, weil sie meinte, sie hätte ein Problem mit mir. Dabei kam heraus, dass verschiedene Schülerinnen Kritik äußern wollten.
Sie kamen dann auf Persönliches (Rauchgeruch nach großer Pause und Sprüche, die sie nicht mögen) bis zum Unterricht (Man solle mehr Gruppenarbeit und Versuche machen)bis dahin, dass sie wegen 2 - 3 Sachen beleidigt waren (einzelne). Auch würde ich "ständig" Sachen versprechen, und dann nicht halten (Stimmt nicht - ein Ausflug hat nicht geklappt) u.s.w.
Jetzt bin ich gerade so ein wenig zwiegespalten. Insgesamt ist die Klasse als sehr schwierig an der Schule bekannt, mitsamt der Eltern. Andererseits bin ich fast froh, dass sie ihren Frust genannt haben, so kann ich daran arbeiten. Allerdings finde ich, dass es zu weit geht wenn sie meinen, sie könnten so viel mitreden. Ich hatte vor 4 Wochen nur mal gefragt, welche Arbeitsformen sie am liebsten mögen und das ist das Ergebnis.
Jetzt überlege ich, ob ich die Sache morgen noch mal anspreche, oder ob ich es erst mal sacken lasse und warte ob sie noch mal irgendwann was haben.
Aber eins weiß ich jetzt schon: Diese Klasse habe ich jetzt 2 Jahre und die reichen mir. Da drin geht einem die Substanz flöten. Hoffe nur, von all den anderen Übernahmeunwilligen findet sich ein Opfer.

Was meint Ihr denn dazu. Fehlt da die Distanz oder war das vielleicht ganz gut sie mal Dampf ablassen zu lassen?...

Grüße Tinchen


bemerkenswertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2007 15:09:48 geändert: 18.01.2007 15:35:55

herzlichen gruß von mir an diese kinder.
oder sind es jugendliche?
da entsteht etwas so wichtiges. brems es nicht aus und sei auf keinen fall beleidigt.
diese kinder fühlen sich ernstgenommen von dir, sie wollen mit dir reden können, sie teilen dir mit wie sie am besten lernen und wogegen sie empfindlich sind.
und sie glauben, dass du darauf eingehst.
wenn du sie wirklich ernst nimmst und ihre vorschläge zulässt, wirst du toll mit ihnen zusammen arbeiten können.
so sollte der umgang in der schule sein.
herzlichen glückwunsch.


Deine Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saminda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2007 15:19:37

bat dich um ein Gespräch...
Wenn das wirklich so war, dann finde ich das absolut korrekt. Du schreibst auch, dass sie dir einige Dinge genannt haben, die sie an dir stören. Auch das finde ich soweit korrekt, wenn es in einem Gespräch geäußert wird.
Wir als Lehrer bekommen doch als Einzelkämpfer selten Rückmeldungen über das, was wir tun. Und wenn, dann sind es meist Vorwürfe, meist nicht gerade so dargeboten, dass man damit etwas anfangen kann.
Ganz zentral finde ich die Frage, wie die Schüler mit dir geredet haben.
Dass es sie stört, wenn du stark nach Tabak riechst, können/dürfen Schüler meiner Meinung ruhig äußern (besonders in der heutigen Diskussion der rauchfreien Schule). Ich weiß noch wie es mich gestört hat, bei diesem Mathelehrer, der immer so arg aus dem Mund gerochen hat...Man hatte ja schon gar keine Frage mehr, hatte schon alles verstanden, bloß dass der nicht näher kommt und es einem noch mal erklären will

Also sei offen und stelle dich der Kritik, sprich mit den Schülern darüber, dass sie noch was offen haben bei dir (einen Ausflug, soweit ich verstanden habe), worüber du nachdenken wirst, was du evtl. willig bist zu verändern, auf was du aber bestehst usw.

Das könnte doch ein produktiver Prozess werden, welche Wünsche du an die Schüler und welche Wünsche die Schüler an dich haben.

Nobody is perfect

Grüße

saminda


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2007 15:23:25 geändert: 18.01.2007 15:24:23

Fehlt da die Distanz ?

nein, auf keinen fall. wenn mir kinder das sagen (kommt natürlich auf die art drauf an), bin ich froh. ich weiß, was ich dann ändern kann (vorausgesetzt, es sind dinge, die sich durchführen lassen-- ich nehm mal an, kein raucher würde wegen seiner schüler drauf verzichten, da gäbs andre gründe)
und ich spreche ihnen gegenüber das an, was ich nicht ändern werde -- aber ich werde es ihnen auch genau begründen, warum nicht.
ich würd mir jedoch für mich selbst auch ganz genau anschauen, welche fehler ich gemacht habe ("sprüche"?? empfinden es die kinder eventuell schlimmer als du sie gemeint hast? kann man das miteinander bereinigen?).

ich würde versuchen, sie einzubinden und ihnen mitverantwortung zu übergeben (so aktiv wie du sie schilderst, werden sie nichts dagegen haben).
beispiel: gruppenarbeit kann eben nur funktionieren, wenn auch die schüler ihren teil dazu beitragen -- meist tun sie das gern.

und wenn du der meinung bist, sie haben dich ungerechtfertigt angegriffen ("zu viel versprochen"), dann sollen sie das mal aufzählen, vielleicht klärt sich das dann auch oder du holst das eben nach.

ich finde, dass das, was du schilderst, der anfang einer tollen zusammenarbeit werden kann!


saminda war schneller, da is einiges identisch


Kritikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flabbergasted Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2007 15:36:54

ist zwar unbequem, aber ich finde es toll, wenn Schüler eine Rückmeldung zu meinem Unterricht oder auch meiner Person geben. Nichts ist schlimmer als diese Duckmäuser, die keine eigene Meinung haben; nix hinterfragen und alles so schlucken, wie man es ihnen vorsetzt.

Wichtig ist und bleibt, wie feul und saminda schon gesagt haben, dass die Kritik sachlich bleibt.

Und was die Distanz angeht: Meine Erfahrung ist, dass die in der Hauptschule geringer ist als z.B. in der Realschule. So lange eine gewisse Grenze eingehalten wird, finde ich das auch nicht weiter schlimm. Außerdem habe ich gemerkt, dass die Schüler viel bereitwilliger lernen, wenn sie mich nicht nur als Lehrer sehen, sondern auch als Mensch.


nur weiterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2007 16:20:22

so...

ich habe in meinen HS-Klassen bisher immer die Erfahrung gemacht, dass es die Luft reinigt und die Zusammenarbeit verbessert, wenn man regelmäßig solche Klassengespräche führt, in denen sowohl die Lehrer (auch Fachlehrer) sagen dürfen, was sie stört aber eben auch die Schüler das Recht haben, Kritik an den Lehrern zu äussern (natürlich nach vorab festgelegten Regeln). Oft hilft auch schon allein das Reden über ein Problem, so dass es sich manchmal von ganz alleine bessert.

In den höheren Klassen versuche ich die Kids dann auch tatsächlich ein bisschen in die "Zukunftsplanung" einzubinden, ist doch toll, wenn sie sich eine Gruppenarbeit wünschen, dann arbeiten sie auch ordentlich mit, wenn du sie ihnen anbietest! Ich stelle ihnen auch manchmal mehrere Themen zur Auswahl und sie dürfen durch Abstimmung entscheiden, was sie machen wollen, dann sind sie auch mit dem Herzen bei der Sache.

Es ist sehr sehr hilfreich, gerade in der HS, wenn die Kids das Gefühl haben ernst genommen zu werden und auch etwas zum Unterricht beizutragen! Schüler können oft vielmehr und beobachten auch viel mehr, als wir ihnen zutrauen!

Also nimm dies als Beginn einer neuen Art der Zusammenarbeit mit der Klasse, sie werden es dir danken!


Kopf hoch! Das wird schon!


Ehrlich gesagt,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2007 17:11:42

ich finde es einen großen Vertrauensbeweis, wenn deine Schüler dir diese Sachen gesagt haben!!! Du kannst stolz darauf sein! Einem Lehrer, den sie nicht mögen oder vor dem sie Angst haben, hätten sie das doch mit Sicherheit nicht gesagt. Voraussetzung ist nur, dass eine gute Gesprächskultur herrscht und dass der Ton "stimmte", in dem sie die Kritik vorgetragen haben.
Vielleicht solltet Ihr öfter mal eine Stunde einlegen, in der Ihr Euch austauscht. Ich habe z.B. eine Klassenratsstunde, in der die Kinder ihre Probleme ansprechen können, und da finde ich es gut, wenn sie auch mal was über mich sagen. Je mehr ich erfahre, desto besser kann ich daran arbeiten.
Diiiiie solltest du nicht loswerden wollen!!!!!!
Liebe Grüße von Clausine


ein wenig schadeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2007 17:57:29

finde ich es, dass du die klasse loswerden möchtest. ich kann verstehen, dass sie dir bis jetzt einiges an energie geraubt haben, aber so wie es aussieht, herrscht doch ein bedürfnis an veränderung mit DIR und an einem positiveren klima mit DIR, d.h. sie wollen dich nicht loswerden, sondern suchen nur nach neuen wegen.

mit kritik umzugehen ist eine sehr große herausforderung und ich verstehe natürlich all deine bedenken und es ist sicher nicht so einfach sich jetzt gleich zu denken "ma, die sind ja wirklich total offen und äußern konstruktive kritik an mir", aber vielleicht könntest du wirklich noch einmal nachfragen, einiges klarstellen und eine art neuanfang ausprobieren.

ich halt die daumen....


kleiner tippneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2007 21:26:08

wie sich das problem mit dem rauchgeruch lösen lässt (der kann für nichtraucher sehr problematisch werden, ich habe deshalb oft probleme mit meiner mutter, vorallem wenn ich nichts gegessen habe):
ziehe doch beim rauchen eine jacke/strickjacke über, dann nimmt dein pulli o.ä. den geruch nicht so stark an.

ansonsten schließe ich mich den vorredner an. vielleicht könntest du sogar einen gegenseitigen "Vertrag" aushandeln.


habe mich erst mal entschieden...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tinchen747 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.01.2007 00:22:42

mit der Klasse über heute morgen zu reden. Eure Beiträge haben mir wirklich sehr geholfen, die Klasse einfach mal als mutig anzusehen.
Das war so zwischendurch auch der Gedanke. Andererseits gibt es doch bestimmte Dinge, die ich so nicht will. Sie sind eben auch teilweise sehr persönlich geworden und haben sich auch auf Kleidung und persönliches bezogen. Das war zwar anständig vorgetragen, aber ich möchte da eine klare Grenze ziehen.
Habe also beschlossen, morgen die Sache nochmal anzusprechen und den SuS einen Vertrag vorzuschlagen. Dabei wären Wünsche der Schüler und von mir Wünsche und Grundsätzliches beachtet. Mein Zeug will ich ihnen erklären und sie dürfen über die wichtigsten Wünsche abstimmen, sofern nicht zu persönlich (Kleidung und so.)

Neues dann morgen (Freitag) Mittag. Aber ich denke, ich sollte es auf jeden Fall auch als Chance sehen, sich zu einigen und +- einen gemeinsamen Weg zu finden.

Vielen vielen Dank und bis Freitag Mittag.
Liebe Grüße


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs