transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 491 Mitglieder online 07.12.2016 21:31:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kopfnoten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Kopfnotenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: berufskollege Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.02.2007 21:20:48

Hallöchen,
jetzt ist es soweit. Unsere Noten als Lehrer sind nicht mehr genug, sie sind laut Firmen nicht mehr aussagekräftig und reichen den Unternehmen nicht mehr aus( Erfordernisse: Bewerbungsmappe, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest, Lebenslauf, etc. ) Wo soll denn das hinführen?
Ich finde die Idee da ganz gut von einem Kollegen/in , die Schüler in die Beurteilung miteinzubeziehen, ganz passend. Am meisten bereitet mir Kopfschmerzen, dass diese Noten ja ein Leben lang stehen bleiben, und da ein Mensch sich auch verändert, kann es sein, dass er für immer abgestempelt wird, ( oder er glaubt es ein Leben lang, die Schüler sind ja noch in der Entwicklung)
Also liebe Kollegen, wollt ihr das mitmachen, ich finde wir sollten uns nicht alles gefallen lassen und die Kopfnoten finde ich wirklich falsch. Dann sind meine Noten , die ich gebe , bald auch nichts mehr wert und ohne Aussage?
Was meint ihr?
Gruß
nils


nicht fairneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.02.2007 21:34:55

ich habe die Erfahrung gemacht, dass es immer auf die Kombination von Kollegen ankommt, die in einer Klasse unterrichten. In einigen Klassen wird so richtig reingehauen, in anderen Klassen sind die Kollegen wesentlich abgehärteter.
Gerade, wenn man wie ich mit einem Kurzfach in vielen Klassen ist, bekommt man bei den Konferenzen die Ungeleichbehandlung live mit.


Mich hat es umgehauen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.02.2007 21:40:53

als ich in diesem Halbjahr die Kopfnotenvorschläge der 10. Klassen sah. Fast alle hatten ein B, also die 2. von 5 Stufen, obwohl die 3. , also ein C = entspricht den Erwartungen doch wohl die Norm sein sollte.

Auf Nachfrage erfuhr ich, dass es nach Anregung des Berufsberaters (oder wie der jetzt heißt) eine Absprache mit der SL und den Klassenlehrern der 10. Klassen gegeben hat, diese Kopfnoten alle 1 Stufe raufzusetzen, da die Schüler sonst keine Chance auf Lehrstellen hätten.

Soviel zur Aussagekraft der Kopfnoten


In Bewerbungszeugnissenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2007 12:55:22

aller Schulen in RLP gibt es keine Kopfnoten und auch keine Bemerkungen. An vielen Schulen ist es auch in anderen Zeugnissen üblich Bemerkungen z.B. Versetzungsgefährdung nicht auf dem Zeugnis zu vermerken, sondern gesonderte Schreiben zu erstellen.
Ausbildungsbetriebe sind meiner Meinung nach aber garnicht so blöd auf geschönte SKopfnoten hereinzufallen. Es gibt ja auch andere Indizien zur Arbeitseinstellung, die man einem Zeugnis entnehmen kann oder?


Alter Zopf????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2007 14:43:39

Die Sache mit den Kopfnoten ja oder nein, ist nichts Neues und die Bundesländer handhaben es total unterschiedlich. Das Eine BL lässt sie fallen, das Andere BL führt sie wieder ein.
Dieser Artikel ist weiss Gott nicht neu, aber da sah man auch schon die unterschiedliche Handhabung der Kopfnoten:

http://www.4teachers.de/url/1016

Bei uns werden sie in Abschlussklassen auch nicht gegeben, genau aus dem oben genannten Grund.
@klecksel, das ist ja der absolute *Hammer* . Wenn man das weiss, gibt man gleich eine note schlechter,damit die Note *gerecht *wird ????


@ marianeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2007 15:27:35

Nicht unbedingt.
Das läuft so: Der Klassenlehrer macht einen Vorschlag, die Fachlehrer schließen sich an oder nehmen eine andere Note. die Mehrheit entscheidet. Und das ist meistens der Klassenlehrer, weil er meistens in mehreren Fächern unterrichtet und die anderen KollegInnen nicht unbedingt dagegen sprechen (können). Also würde auch ein einziges D oder E gegen die Mehrheit nix nützen. Und wenn eben der Klassenlehrer sich an die o.a. Vereinbarung hält, die Note eins rauf zu setzen, dann haben wir halt Super-Kopfnoten


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs