transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 479 Mitglieder online 04.12.2016 11:30:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Gibt es eine Alternative zur Lochzange?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Gibt es eine Alternative zur Lochzange?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 15:49:16

Ich stehe einmal wieder vor dem Problem, Löcher in laminierte Stöpselkarten (Freiarbeitsmaterial) zu bekommen. Das Ganze gestaltet sich mit der Lochzange sehr mühsam.
Auch beim Basteln (Löcher zum Aufhängen der fertigen Dinge in Tonkarton) ist die Lochzange nicht gerade ideal.
Kennt jemand etwas anderes?

Viele Grüße: ysnp


Ich benutze..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bloose Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 15:59:32

.. für so etwas ein Locheisen.
gruß bloose


Zum Aufhängenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saminda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 16:05:17 geändert: 24.02.2007 16:06:10

tut´s doch auch der gute alte Locher, da sich die Löcher ja ziemlich nah am Rand befinden.
Ansonsten finde ich auch sowohl Lochzange als auch Locheisen eher nervtötend, besonders wenn man voller Begeisterung mehrere Stöpselkarten herstellen will und einem spätestens nach der fünften die Hand weh tut.
Würde mich auch über sehr über einen Tipp freuen!!

LG: saminda


IoIneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 16:07:56

Genial, der Threadtitel: "Gibt es eine Alternative zur Lochzange?"

Hört sich an wie ein Werbeplakat einer unbekannten Partei. Auf den anderen Plakaten könnten dann so Dinge stehen, wie:

"Freiheit für Gummibärchen"
"Sind Marmeladegläser noch zeitgemäß?"
"Wo sind die Dinosaurier hin, wenn sie nicht hier sind?"

Sorry, fiel mir gerade so ein.


freiheit für grönland... weg mit dem packeis..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 16:20:37

kommt doch auf die lochgröße an sprengen???

miro07


gggneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 16:53:43

@stumpel und miro07:

Ihr seid halt keine leidgeprüften, lochzangenerprobte Grundschullehrer!

ysnp


früher...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 17:00:13

als ich Lehrer war (1910-1930), da hat man keine Lochzangen gehabt, nein, das brauchten wir nicht, wir haben die Folien immer durchgebissen. Jaja.


grööööööl,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 18:51:35

aber ich glaube, so kommt ysnp nicht weiter und sie beißt sich nur ihre Zähne aus. Wie wär´s mit einem Nagel oder brauchst du größere Löcher? Für einen Stöpsel müsste doch ein Nagel reichen, oder????


Hatte früher malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kohlwei0ling Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 20:05:47

so was Ähnliches wie 'ne Prickelnadel in dicker, das war super. Gab's bei Askania, dann aber lange Zeit nicht mehr. Jetzt ???? Ich nehme nun für viele Dinge einen Milchdosenöffner.


keine Löcher ohne Schmerzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mu_staps Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 20:33:58

Ich find Löcher machen spätestens nach dem 10. immer anstrenged. Diese Zange um Löcher in Gürtel zu machen find ich noch am schmerzfreisten (bzw. gib ich nach 20 Löchern weiter meinen Mann grins-)


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs