transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 140 Mitglieder online 03.12.2016 21:12:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "wichtig:ist das methodik oder didaktik..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

wichtig:ist das methodik oder didaktik...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wenke79 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2007 20:30:56

wenn ich die achsensymmetrie einführe und im entwurf (bin LA)auf die didaktik und methodik eingehe,weiß ich nicht, ob die bed. des erzeugens symm.figuren zur didaktik gehört oder schon zur methodik. in der lit.wird das erzeugen als didaktischer grundsatz bezeichnet. das erzeugen kann ja durch klecksbilder,legen usw stattfinden,was ja eindeutig methodik ist...aber ist der oberbegriff "erzeugen" nun auch bestandteil der methodik oder der der didaktik? in der didaktischen analyse muss ich doch sicher nur auf achsensymm.allgemein eingehen,was das ist und bed.für kinder,oder?oh mann,hab mich noch nie so schwer damit getan.diese lit.bezeichnung "didaktischer grundsatz"bringt mich ganz schön durcheinander


erzeugenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: event Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2007 21:04:36

würde meiner Meinung nach zur Didaktik gehören, während die Methodik beschreiben würde, wie du erzeugst. Schau doch mal unter Stundenentwürfe nach, dort findest du einen zur Symmetrie.
event


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2007 22:30:49

ich würde sagen, dass du in der Didaktik anführst, wo die Kinder der Symmetrie begegnen, warum es für sie wichtig ist etc. Auch bei Klecksbildern begegnet es ihnen - selbst wenn das wohl nicht soooo wichtig ist. Wenn du bei wikipedia (ja, ich weiß, kritisch sehen) den Begriff Symmetrie und die Erklärungen dazu anschaust, bekommst du ein paar Anregungen, wo Menschen im Leben Symmetrie begegnet und auch wichtiger sein kann als Klecksbilder.

Wenn DU in DEINEM Besuch dann die Klecksbilder nutzt, um die Symmetrie einzuführen, dann ist es Methodik, die du auswählst, weil sie spielerisch, anschaulich, nachvollziehbar, handlungsorientiert etc. ist.

Hilft dir das weiter?
Palim


jupneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wenke79 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.04.2007 00:19:32

hallo,
ja es hilft schon weiter,aber die bed.usw habe ich schon erarbeitet,mir gings halt um das erzeugen als didaktischen grundsatz,wobei ich eben denke,erzeugen ist doch schon eine methode,um ein verständnis zur symmetrie entwickeln zu können(mein grobziel) und erzeugen kann man sie duch viele techniken.
und didaktisch betrifft das doch eher d.bedeuting,also: räuml.vorstellungsvermögen,halbieren,verdoppeln;um die anderen symmetrien auf der achsensymmetrie aufbauen zu können usw...oder?vielleicht mache ich mir einfach nur zu sehr nen kopf


Wenn du dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.04.2007 15:34:03

als didaktischen Schwerpunkt mit Literatur belegen kannst, dann packe es in die Didaktik, zitiere sauber und mach eine hübsche Fußnote unten dran. Dann kann dir da nix passieren und du kannst in der Methodik darauf zurückgreifen.


Didaktisch- Methodische Begründungen zusammenfassen :-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pauline17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.04.2007 15:38:39

Ich hasse es ja mir um solche blöden Begrifflichkeiten stundenlang nen Kopf zu machen (mach es natürlich trotzdem ständig). Ich hab dann in meinen Entwürfen einfach die didaktisch- methodischen Überlegungen zusammengefasst Bisher hat noch kein Fachleiter gemeckert Ich weiß ist jetzt kein fachlich hilfreicher Beitrag, aber manchmal sollte man es sich nicht unnötig schwer machen!


zusammenfassenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wenke79 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.04.2007 16:21:25

darf ich es leider nicht.habe es in den didaktiktischen überlegungen stehen gelassen. ich sehe das erzeugen als zugang und wie-durch klecksbilder herstellen u.zus.puzzeln u. legen,u.partnerarbeit bei beidem und spiegeln als hilfe u.zur kontrolle usw...mache mir so nen kopf,weil es ne prüfungsstunde ist...


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.04.2007 19:36:44

Im Zweifelsfall sprich es in der Nachbesprechung an und frage deinen Seminarleiter bevor er es tut

Palim


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs