transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 242 Mitglieder online 10.12.2016 13:40:47
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Disziplin im Kunstunterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Disziplin im Kunstunterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jocelym Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2007 21:58:06

Hallo,

eine Frage an die erfahrenen Kollegen. Ich kämpfe des Öfteren im BK-Unterricht mit der Disziplin der Schüler. Ich habe leider nachmittags Unterricht und die Klasse hatte den Vormittag über volles Programm (6 Stunden)
Ich kann es ja nachvollziehen, dass sie dann nicht mehr hochmotiviert in meinen Unterricht kommen.

Es ist schwierig sie zur Ruhe zu bekommen. Ist die eine Seite endlich ruhig fängt die andere wieder mit dem schwätzen an. Es ist sehr ermüdend und raubt uns unmengen an Zeit. Die schönsten Einführungen werden so ständig unterbrochen und unnötig in die Länge gezogen.

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich. Ich habe auch keine Lust ständig rumzunörgeln. Das macht mir keinen Spass und den Schülern auch nicht.
Sonst verstehe ich mich mit der Klasse super. Das Fach Kunst wird halt leider nicht wirklich ernst genommen.

Liebe GRüße Jocelym


hochschiebneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jocelym Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2007 09:36:59



Disziplinforenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ricca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2007 11:47:43

Hallo,

es gibt hier schon eine ganze Menge an Threads zum Thema "Disziplin". Einfach mal unter "Foren" suchen. Vielleicht ist da ja was dabei.

Ich weiß aus meiner eigenen Schülerkarriere, dass die Kunststunden immer sehr laut waren, auch, weil wir da immer viel selbständig gearbeitet haben und es wenig Lehrervortrag gab.

Kunst ist in der Tat ein Fach, das bei Schülern nicht als so sehr wichtig erachtet wird (deckt sich ja auch mit der Notengebung: siehe "KuMuTu").

Wie man sie trotzdem "einfängt" und "bei der Stange hält" - schwierig! Ich unterrichte selbst kein Kunst und kenne mich daher nicht mit dem Lehrplan aus. Welche Themen hast Du zu machen? Wie alt sind die Schüler?

Viele Grüße,
ricca


Hmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keepcool Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2007 18:01:49

Du hast geschrieben, dass du es mit der Klasse eigentlich gut hast. Warum sprichst du nicht mal mit ihnen darüber. z.B. Mein Auftrag nach Lehrplan ist, das, das und das euch beizubringen. Kunst kann sehr spannend sein und diese Seite würde ich euch auch gerne zeigen. So wie es aber läuft, gebt ihr mir gar nicht die Möglichkeit, euch dieses Fach näher zu bringen. Was sind die Gründe für dieses Verhalten?
Kommt dann z.B. bin müde, mag nicht mehr, kein Interesse, brauch ich nicht usw. Dann kannst du ja mal Fragen, und wie lösen wir dieses Problem? Macht mal vorschläge. In Form von Blitzlicht. Alle Antworten werden gross notiert. Danach wird aussortiert, was nicht geht. Wo du dich wieder auf deinen Auftrag berufen kannst. Z.B. eine blöde Antwort wie, ich schlafe zuerst mal aus und dann...< auf der Liste streichen, aber vielleicht hat es ja auch eine Antwort dabei, die zu überlegen wäre: ich möchte draussen Unterricht haben usw.
Geh doch mal der Ursache nach. Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig damit helfen. Kunst war für mich immer ein geniales Fach. Ich wünsche dir, dass du die Kinder für dieses Fach gewinnen kannst!
Alles Gute
keepcool


ok, dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jocelym Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2007 23:06:49

Das mit dem Feedback werde ich mal ausprobieren. SIe können sich ja in Gruppenarbeit Gedanken über ihr Verhalten und auch über meines machen.

Es kam auch schon oft der "Vorwurf" ich würde zu viel erzählen am Anfang der STunde. Die Klasse ist es leider gewöhnt, dass der Lehrer 2-3 Minuten was erzählt und dann das Thema an die Tafel schreibt und sie den Rest der (Doppel)Stunde arbeiten können.
Hefteintrag kennen sie anscheinend auch nicht. Selbst nach fast einem Schuljahr geht das Gemaule los, wenn ich einen Tafelanschrieb mache, den sie dann ins Heft übertragen sollen.
ICh denke das Beste ist einfach, konsequent zu sein.
Danke für eure Hilfe. Gruß Jocelym


vielleicht mal anders...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pink01 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 17:48:52

einsteigen. Ich kenne das Problem mit nörgelnden Kids und Unruhe.
Meien Einstiege sind inzwischen oft sehr kurz, wenig Lehrerredeanteil, sondern stumme Impulse ( da dürfen sie dann ja quatschen) oder Bilder, die sie erst mal fokussieren müssen.
Die Frage "Was soll ich denn jetzt machen???" nachdem ich schon den Auftrag erklärt habe, nervt. Also ist ein Tafelanschrieb doch schon mal gut.
Vielleicht findest du eine Lösung zwischen konsequent sein, mehr loben ( soll helfen), schnellen Einstiegen und vielleicht auch der Tatsache, dass nie alle gaaaanz still sind.
Viel Erfolg!


Liste mit Themenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra20 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2007 18:24:55

Ich bin in der selben Situation mal total ausgeflippt, hab ihnen eine dicke Liste geschrieben, was alles zu machen ist und hab gemeint, sie könnten ja gerne den Unterricht abwechlungsvoller gestalten.
Die Kids haben dann in Dreiergruppen die Themen vorgestellt, die Theorie zu vermittel versucht und ein praktisches Thema gestellt - mit Materialeinkauf und Betreuung - nennt man dann wohl modern LdL (Lernen durch Lehren)
Nach dem dritten Referat war es dann schon ruhiger. Alle Schüler, die schon gehalten hatten, gaben an, dass es unheimlich anstrengend und demotivierend sei, Unterricht zu halten.
Richtig gut lief es nicht, aber ich musste mich zumindest nicht mehr über die Zeit ärgern, die ich "sinnlos" mit Vorbereitungen verbracht hatte. Und die Schüler hatten auch echt tolle Ideen, die ich in Klassen, in denen es gut läuft, übernommen habe .

LG
Sandra


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs