transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 330 Mitglieder online 06.12.2016 11:48:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "HILFE! Literatur erschließen: Vorausgehende Verfahren"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

HILFE! Literatur erschließen: Vorausgehende Verfahrenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ginger_coco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.05.2007 15:02:03

Hallo,

suche für meine Examensstunde (7. Realschulklasse) noch einen genialen, handlungsorientierten Einstieg.
Vielleicht hat ja jemand eine tolle Idee?

Die Schüler erhalten in der Stunde einen kurzen Romanausschnitt (1 Din A4 Seite), in dem eine Personenbeschreibung zunächst sehr positiv ausfällt, da ein Mädchen verliebt ist.
Am Ende mag sie den Jungen nicht mehr, und nun beschreibt sie exakt die gleichen Eigenschaften, nur diesmal negativ.

Lernziel der Stunde: Personenbeschreibungen sind meist subjektiv blablabla

Wie kann ich aber nun die Textarbeit am Anfang etwas auflockern? Darf nicht zu lange dauern, da die Stunde eh schon ganz schön straff geplant ist... Muss auch nicht unbeding was mit dem Thema zu tun haben, sondern sollte eher einfach eine nette kleine, kurze Methode sein!??!

Über jede Hilfe dankbare
Ginger


Er sucht sieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lunatic Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.05.2007 16:23:31

Heirats bzw. Bekanntschaftsanzeige - nehme ich oft für den Einstieg in Personenbeschreibungen bzw. Charakterisierungen. Kurze, am besten selbst formulierte,witzige (man könnte hier auch eine bekannte "Person" nehmen, z.B. Miss Piggy, Märchenfigur, Popstar, etc.)Anzeige auf Folie ziehen und den Schülern präsentieren. Daran können Sie dann schon erste Merkmale einer Charakterisierung (Äußeres Erscheinungsbild, Charaktereigenschaften, Hobbys, etc) erkennen und es ist zusätzlich ein kleiner Lacher, wenn sie erraten müssen, wer hier wen sucht (Miss Piggy z.B. den Traumfrosch).
Achtung übrigens: Von einem Einstieg, der nichts mit dem Thema der Stunde zu tun hat und nur "nett" ist würde ich dir dringend abraten!!! Ein Einstieg soll die Schüler ja zum Thema hinführen!
Viel Erfolg,
lunatic


Süß!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ginger_coco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2007 15:36:14

Vielen Dank für die Antwort!

Du hast natürlich recht, der einstieg sollte unbeding etwas mit der stunde zu tun haben.

dein einstieg ist sehr süß, und ich kann mit gut vorstellen, ihn auch eventuell für die folgestunden einzusetzen.

für meine zu zeigende stunde ist es aber so, dass ich den romanausschnitt behandeln möchte und die schüler in der stunde lernen sollen, zwischen subjektiven und objektiven beschreibungen unterscheiden zu können.

hättest du für eine solche stunde vielleicht auch eine idee für den einstieg?


Bild oder Fotoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lunatic Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2007 16:00:03

Dann würde ich evtl. mit einem Bild oder Foto einer Person einsteigen. Ich würde ein Bild nehmen, dass zu subjektiver Charakterisierung "einläd", also z.B. jemanden mit Piercings, Tattoo, jemand, der traurig guckt...
Arbeitsauftrag könnte sein, dass die S. die Person beschreiben sollen. Das wäre dann hoffentlich erst einmal objektiv. Und als nächtes könntest du den S. eine (möglichst übertiebene) subjektive Charakterisierung der Person auf dem Bild vortragen. Das wäre aber evtl. schon sehr nah an dem Ergebnis, dass du mit deiner Textarbeit erzielen möchtest. Alternative: Foto am Anfang objektiv beschreiben lassen, am Ende noch einmal auflegen, diesmal mit einem AA der zu einer subjektiven Beschreibung führt (mir fällt im Moment nichts Passendes ein). Dies erst mal sehr ins Unreine, vielleicht langt es ja als Denkanstoß für dich.
LG
lunatic


Süß?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klairchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2007 10:13:14

Dass ein Stundeneinstieg "süß" ist, habe ich jetzt auch noch nicht gehört ...


Auch erst einmal laut gedacht:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klamotte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2007 10:32:44

Kann der Romanauszug nicht gruppenteilig bearbeitet werden??? Text auseinanderschnippeln???
Dann hättest du die eine Hälfte der Klasse, die eine pos. Personenbeschreibung erarbeitet - die andere Hälfte eine negative. Dann kannst du die Frage stellen, wie so etwas zustande kommt, wenn es sich um eine Person handelt.

klamotte


Danke!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ginger_coco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2007 21:29:36

War doch eine süße Idee, mit Kermit und Miss Piggy?!?!!

Danke klamotte, deine Idee ist toll, sowas ähnliches sollen die Schüler auch in meiner ersten Erarbeitungsphase machen. Die Textstellen, an denen die Person beschrieben wird, sind dabei dann lückenhaft, und die Schüler müssen in Gruppen zwischen verschiedenen Möglichkeiten der "Füllwörter" entscheiden. Das machen sie auch teilweise zu dem positiven, die anderen zu dem negativen Teil (dadurch kann ich auch gut differenzieren, da der zweite Teil kürzer ist, außerdem kann ich auch durch die Anzahl "falscher" Lückenwörter differenzieren).
Also das steht jetzt soweit...

Aber irgend einen Aufhänger brauche ich noch, bevor die wild anfangen, irgend welche Schnipsel einzusetzen, oder?
Irgend eine Hinführung zum Thema, dass Personen subjektiv beschrieben werden...

Hat noch einer ne Idee?!?! Das wäre echt super! Ich glaube ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr...

Gruß
Ginger


Sesamstraßeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klairchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2007 22:39:19 geändert: 20.05.2007 22:41:20

Vielleicht komme ich ja langsam in das Alter, indem die Menschen anfangen, ihre Kindheit zu glorifizieren, aber in letzter Zeit lande ich gedanklich immer wieder bei der Sesamstraße. Folgendes:

In einer Episode der Sesamstraße sucht ein kleiner (Handpuppen)Junge seine Mutter. Dabei betont er immer wieder, dass seine Mutter die Allerschönste sei und er wird zu den schönsten Frauen geführt. Am Ende stellt sich heraus, dass seine Mutter ein altes, verhärmtes Mütterchen ist, aber eben für ihn die Schönste.

Wie wäre denn eine Beschreibung einer Mutter, die objektiv gar nicht so schön ist, für das eigene Kind aber schon?
Das Ganze ginge natürlich auch mit einem häßlichen Hund, der für ein Kind absolut toll ist, passt aber vielleicht nicht zur Personenbeschreibung.


Examenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klairchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2007 17:20:11

Wie ist es denn gelaufen?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs