transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 535 Mitglieder online 04.12.2016 13:46:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Sexualpädagogik: Medienpaket: Dem Leben auf der Spur"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Sexualpädagogik: Medienpaket: Dem Leben auf der Spurneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2007 18:08:16 geändert: 12.06.2007 19:28:53

Wer hat dieses Medienpaket der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung schon einmal in der Grundschule eingesetzt und wie sind die Erfahrungen?
Grund meiner Frage: Über dieses Medienpaket kann man verschiedener Meinung sein - vor allem was den Einsatz in der Grundschule betrifft - wurde uns von pro familia empfohlen.
http://www.bzga.de/botmed_13160000.html

LG: ysnp



hallo ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uinonah Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2007 19:19:18

wir hatten dieses paket schon mal für unsere vierten klassen bestellt. naja ich war nicht so ganz begeistert davon. habe es dann eher als ein angebot beim stationslernen eingesetzt, neben anderen eigenen materialien. für den frontalunterricht finde ich, ist es in der grundschule eher nicht geeignet und auch nich alle sachen daraus. die kinder fanden das leporello sehr informativ. die beiden büchlein wurden nur ansatzweise gelesen.
fazit: als zusatzangebot ok, ansonsten für die grundschule eher nichts (gerade schwache leser werden von der textfülle erschlagen)
lg ui


Differenziert eingesetztneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anne1320 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2007 23:16:28

Ich hatte das Material auch bestellt und den Kindern (Grundschule 3. Klasse) hat es sehr gut gefallen. Ich hatte während der Unterrichtseinheit Sexualerziehung täglich 30Minuten lesen angesetzt, die SuS konnten wählen, ob sie alleine das Büchlein lesen wollten, oder ob sie lieber von mir vorgelesen bekamen - übrigens seit die Kinder dieses Material haben sind - o Wunder- wieder diverse Seiten - wenn auch lose - aus Lexika aufgetaucht.


ich habe heute ein (Prüfungs)Stück des Materials bekommen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.06.2007 14:36:26 geändert: 13.06.2007 16:49:56

also kann ich noch keine Erfahrungen damit weitererzählen.

Allerdings habe ich seit letztem Jahr das Büchlein "Mona, Lisa & Herr Hahnentritt" als Klassensatz in der Bücherei.

Mein Eindruck: Das Faltblatt "9 x 2" ist sehr nett und informativ. Ich denke, das ist auch in der Grundschule gut einsetzbar.

Bei den beiden anderen Materialien bin ich mir nicht so sicher, ob ich es schon in der Grundschule einsetzen würde.
Denn das Büchlein wie auch das Lexikon sind schon sehr "ausführlich".
Andererseits sehen und hören die Kinder heute schon wer weiß was alles, oft über Abseitiges. Wobei sie über das "Normale" oft gar nicht so gut Bescheid wissen.

Die "Mona, Lisa..." wurde bei uns schon einmal in einer 6. Klasse eingesetzt und die Kollegin fand es gut. Sie sagte, dass es den Kindern leichter fiel, zuerst lesend sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, sie mussten nicht gleich rot werden, weil ja jedes in sein Büchlein guckte .
Und es ergaben sich nachher noch gute Gesprächsmöglichkeiten.

Auch ich bin gespannt, welche Erfahrungen ihr schon gemacht habt damit.


Zuerst einmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2007 11:35:16 geändert: 16.06.2007 12:17:36

vielen Dank für die Rückmeldungen.
Ich und auch einige meiner Kollegen finden die Materialien für ein 4. Schuljahr ( 10 jährige) zu ausführlich, vor allem, was die Abbildungen und auch teilweise die Schilderungen in Mona Lisa betrifft und die Beschreibungen im Lexikon.

Vielleicht gibt es noch mehr Erfahrungsberichte.

Habt ihr auch Rückmeldungen von Eltern?
Wie gehen die Kinder mit den ausführlichen Beschreibungen und Abbildungen um?

(Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.)

LG: ysnp

@heidehansi: Das Faltblatt 8x2 halte ich noch am ehesten einsetzbar... die Fotos könnten für die Kinder unter Umständen gewöhnungsbedürftig sein.


Mona, Lisa und Herr Hahnentrittneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2008 20:52:36

Zum Büchlein "Mona, Lisa & Herr Hahnentritt" gibt es nun bei Antolin auch einen Fragesatz (ab Klasse 4). Und dieses Büchlein ist mit 3 1/2 Punkten bewertet, was für ein Sachbuch gut ist (die kommen selten auf mehr Sterne).


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2008 22:23:35

Das Leporello fanden auch meine Kleinen (2./3.) in der Förderschule schon mega interessant.
Wir haben es angeguggt, weil eine Kollegin, die oft bei den Kleinen arbeitet, schwanger ist.

Die anderen Sachen finde ich textlich sehr überladen.
Wenn ich mal von meinen eigenen Jungs ausgehe:
In der 4. Klasse hätten sie das nie!!! (eben aufgrund der Textmenge) freiwillig zur Hand genommen.


Aber in Klasse 6neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 00:07:41

tun sie das, sogar unsere eher lesefaulen Hsler. Vielleicht ist das eher die geeignete Klassenstufe dafür. Im Unterricht thematisiert habe ich nur den Leporello. Ich fand's faszinierend, wie sie an dem Tag, als sie das Material bekamen, lesend in die Pause gingen, man musste fast Angst haben, dass sie die Treppe runterfallen, so vertieft waren sie. Durch Fragen im Unterricht habe ich mitbekommen, dass viele das doch sehr intensiv gelsen haben.
Auch die BzGA-Materialien für Ältere setze ich eigentlich nicht direkt im Unterricht ein, es dient eher dazu, dass die Schüler sich privat informieren können. Selten bekommen sie in der Schule etwas Gedrucktes, was sie dermaßen intensiv und freiwillig lesen.
Also vielleicht doch lieber ein bisschen später...


Mir geht es wie euch:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 14:29:33

Ich finde es auch gut, aber für Hauptschüler, nicht für Grundschüler.
Nicht, weil etwas drinsteht, was nicht richtig ist, sondern weil es auch auf Fragen eingeht, die die (meisten) Grundschüler noch nicht haben.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs