transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 508 Mitglieder online 05.12.2016 21:43:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Schöne" Entschuldigungsschreiben von Eltern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 9 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Lesekompetenz ???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2012 20:37:55

Ich hab eben gelesen:
Befreiungsversuch


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.05.2012 20:42:35

für Willi war es das wohl. er war am Montag "krank",
vermutlich weil Wochenende war und hat am Dienstag Mathe
geschrieben. Das muss man auch verstehen, net wahr?


@beccimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2012 20:54:19

Ich weiß es gar nicht mehr, da das schon vor 4 Jahren passiert ist. Ich glaube, weil wir seit langem mal wieder was im Lehrerzimmer zu lachen hatten, wurde die Entschuldigung respektiert.


Mal was anderes: Thematisiert ihr, dass man nur um Entschuldigung bitten kann und sich nicht selbst entschuldigen kann? Meistens rutscht mir ja auch ein "Entschuldige dich bei ihm/ihr!" raus...
http://de.wikipedia.org/wiki/Entschuldigung
http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,433479,00.html


Thematisiertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2012 20:57:18

hab ich das noch nie. Ich hab genug damit zu tun, selber im entscheidenden Moment dran zu denken, dass ich mich nicht entschuldige, sondern um Entschuldigung bitte oder sage, dass es mir leid tut.

Es ist halt so eine eingefahrene Geschichte und fast alle sagen es falsch, da ist es schwierig, es aus dem Kopf zu kriegen.


Ich bin schon froh,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2012 21:05:55

wenn die Eltern meiner SuS schreiben "möchte ich mein Kind entschuldigen", das kommt mir immerhin noch wie eine Zwischenstufe vor.

Aber wie sagt man es denn auch den Eltern, wie es richtig heißt, ohne gleich wie der schlimmste Oberlehrer zu klingen?

Ich fand es schon unangenehm genug, ihnen mitzuteilen, dass ich doch bitte eine etwas größere Entschuldigung haben möchte, als ein abgerissenes Blättchen aus der Zettelbox. Was haben die für ein Maß? Ich glaube 8x8 cm oder so.
Das konnte ich ihnen aber gut verständlich machen...denn bei Verlust eines solch kleinen Zettels würde es ja um unentschuldigte Fehlzeiten gehen...


@brittaccineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2012 17:44:01

Thematisiert habe ich es auch nicht, denn ich tendiere selbst dazu, mich zu entschuldigen. Und das war mir bis eben gar nicht bewusst! Also erst mal danke, für den Hinweis und entschuldigt mich.


einen Schülerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2012 18:29:54

mit desolatem Elternhaus und astronomisch hohem Fehlstand (bin froh, wenn er überhaupt erscheint), frage ich (denn Schriftliches gibts ohnehin nicht) immer, wo er denn am Vortag gewesen sei. Hier einige Antworten:
"Meiner Oma war es schlecht."
"Es hat zu sehr geregnet."
"Ich habe verschlafen."
"Ich dachte, es wäre frei."
"Mir ist ein Zahn rausgefallen."



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: super-miri Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.05.2012 07:22:15

hiermit entschuldige ich, xy, mein fehen am xx. mein kreislauf war nicht
vorhanden.


Nicht aus meinem Unterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.05.2012 08:13:30

aber aus meiner Schulzeit. Eine meiner Klassenkameradinen durfte/musste immer daheim bleiben, wenn eines ihrer 5(!!!) Geschwister krank war. Also durch die reine Menge der Kinder ziemlich häufig. Allerdings musste man damals noch nichts Schriftliches bringen. Wenn sie dann wieder kam, brachte sie immer eine Entschuldigung, auf der drauf stand "Ch. konnte nicht kommen, weil xy krank war."


ich muss mal jetzt wirklich ganz dumm fragen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: starkedame Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.05.2012 12:34:35 geändert: 22.05.2012 12:35:42

das sind ja fast alles keine richtigen Entschuldigungen, warum werden die überhaupt akzeptiert?

In meiner Schulzeit war es nicht so leicht zu Hause zu bleiben.

Dann musste es auch ein ernster Krankheitsgrund sein, nicht wegen etwas Bauchweh oder Halsschmerzen.

Bei uns war das so, dass wir alle mit Erkältungen kamen, erst wenn der Arzt sagte, dass Kind kann nicht in die Schule gehen, blieb man zu Hause. Dann kam allerdings auch eine Entschuldigung oft vom Arzt.

Auch konnte ich nicht einfach so eher nach Hause gehen, wenn da kein/e Lehrer/in fest stellte, das Kind ist wirklich zu krank. (Bin einmal mit Windpocken erschienen - mein Vater war früh morgens schon in der Arbeit und ich wusste nicht, was das für Pickel sind).

Egal, hat sich in den Jahren so viel geändert oder ist das was ihr hier schreibt wirklich die Tagesordnung?

Ich dachte immer es muss entweder ansteckend sein - oder man hat Fieber, sonst gibt es keinen Grund nicht in die Schule zu gehen.

- das nenn ich jetzt echt endgangene Kindheitsfreuden, denn ich durfte nur zu Hause bleiben wenn der Arzt das so sah -

Mein Vater war da auch nicht sonderlich strenger als die anderen Eltern, die Kinder mussten in die Schule, es sei denn es war wirklich gesundheitlich nicht vertretbar.

Ich find ja eure Sammlung super, wenn es auch sehr traurig ist, muss man lachen, doch frag ich mich, wann die Kinder lernen sollen, wenn man für alles mögliche zu Hause bleiben kann.



<<    < Seite: 9 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs