transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 457 Mitglieder online 08.12.2016 19:27:06
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Duzen oder Siezen im Kollegium"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Hallo vike,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.07.2007 22:24:20

dann ist es aber kein "Duz-Problem", sondern ein Problem der Führung, der "Neutralität".

In Ländern, in denen sich alle duzen, hätte dein Chef sicher dieselben unterschiedlichen Regeln, je nachdem, wessen Nase ihm gefällt, wessen Nase nicht.


Bevorzugungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2007 08:56:48

Wenn das so ist und wenn dich das wirklich stört, dann solltest du das offen in einem Zweiergespräch ansprechen oder selbst um entsprechende Behandlung bitten.
-doch Vorsicht! Schau erst mal genau hin... In Lehrerkollegien wird oft gelästert; es werden tatsächlich zufällig geschehene Dinge miteinander verknüpft.
Klatsch und Tratsch blühen vor allem in den vermeintlich "gefrusteten Kollegien".
Freie Tage und Ermäßigungsstunden können oft auch sachliche Gründe haben, von denen man nichts weiß, wenn man neu dazukommt.
Also lass dir Zeit, beobachte, ziehe eigene Schlüsse und wenn es dir dann immer noch stinkt, handle.
Für das Duzen sollte man eine Lösung für sich selbst finden.
elefant1


Du oder Sie???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: talexa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.08.2009 16:50:21

Bei uns im Kollegium duzen sich fast alle.
ich bin nur mit zwei älteren Kolleginnen per Sie. Mit einer, weil sich das Du noch nicht ergeben hat, mit der anderen, weil sie ein ziemliches Miststück ist und ich sie auf keinen Fall duzen möchte.
Sollte sie mir das Du jemals anbieten, werde ich konsequent ablehnen. Ihr hat der Schulleiter das Du übrigens bis heute nicht angeboten. Mit der Schulleitung bin ich schon seit mehreren Jahren per du, so ziemlich seit meiner Verbeamtung.
Kommen neue Kollegen, Aushilfen, Referendare usw. hängt das Duzen meistens vom Alter ab.
Ich bin generell eher fürs Duzen, lehne das aber konsequent ab, bei Leuten, die mir von vorne herein unsympathisch sind.


An unserem Schulzentrumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2009 10:57:11 geändert: 21.08.2009 10:58:36

duzen sich die Leute, die enger zusmmenarbeiten oder schon länger in einer Abteilung sind.

Mittlerweile duze ich auch viele Kollegen (insbesondere aus der Kinderpflege oder den Raumausstattern bzw. auch der FOS). Ich persönlich habe aber erst einem Kollegen das "Du" von mir aus angeboten. Das liegt daran, daß ich doch etwas jünger bin als die meisten anderen bzw. an meiner (altmodischen?) Einstellung: Es sagt sich leichter "Du A.." als "Sie A..."
Und der Ältere bietet grundsätzlich das "Du" an/die Frau dem Manne.

Grundsätzlich solte m.E. das "Du" Ausdruck einer gewissen Verbundenheit und gegenseitigen Sympathie sein und nicht einem Automatismus folgen, nach dem Motto: "Wir duzen uns hier alle (egal, was wir voneinander halten... ).

Bei Vorgesetzten ist klar: Hier bietet der Chef die vertrauliche Anrede an.
Allerdings sollte ich mich nicht ubedingt darauf verlassen, wenn dies auf einer feuchtfröhlichen Feier zu fortgerückter Stunde passiert ist...


Außerdem kenne ich das von einigen Kollegen, die sich nicht wohl dabei fühlen, mit dem Chef per Du zu sein. Bei Mitgliedern der Schulleitung ist das vielleicht etwas anderes.

Insgesamt denke ich: Das "Du" ist nicht Voraussetzung für ein gutes und vertrauensvolles Arbeitsklima, es kann aber Ausdruck eines solchen sein.

LG



Hesse


"Du" verstärkt Zusammengehörigkeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2009 11:29:12 geändert: 21.08.2009 11:34:20

Im Normalfall, wenn man länger an einer Schule ist, zumindest ist das meine Erfahrung im Grund- und Hauptschulbereich, ist das "Du" mit (fast) allen Kollegen selbstverständlich, denn man sitzt im selben Boot. Der/die Schulleiter/in bleibt meistens durch "Sie" auf Distanz, so kenne ich das zumindest, während man mit die Konrektoren auch duzt. Bei neuen und jüngeren Kollegen warte ich erst einmal ab, denn das "Du" ist ein Ausdruck der Zusammengehörigkeit.
Wenn viele Kollegen mit etwas unbeliebteren Kollegen durch das "Sie" auf Distanz bleiben, halte ich das im Grunde genommen für problematisch, denn man verstärkt dadurch die Außenseiterrolle eines Kollegen. Eigentlich wären in dem Fall von talexa gleichaltrige Kollegen gefragt einmal zu versuchen, besagte Kollegin mehr zu integrieren, vllt. würde so etwas dem allgemeinen Arbeitsklima gut tun.


Duzen muss wachsenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2011 13:23:13

Gestern war ich doch etwas unangenehm berührt in dieser Hinsicht:

Eine neue Kollegin, als KV den 2. Tag an der Schule, schätzungsweise 15 Jahre jünger als ich, bietet mir das Du an. Da habe ich erst mal geschluckt. Ich habe dann meinen Vornamen gemurmelt, obwohl ich lieber mit dem Du noch gewartet hätte.

Ich ärgere mich über die Kollegin und über mich selbst. Wie hättet ihr reagiert?

tanteerna



Dann neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2011 13:45:52

sprich sie am nächsten Schultag unter vier Augen noch mal an und kläre es mit ihr. sie hat sich wahrscheinlich nichts böses dabei gedacht. Jeder hat das Recht ein Angebot zum Duzen abzulehen!


@ tanteernaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2011 14:04:20

Hm, schwierig. Ich würde es sehr unangenehm finden, wenn ich jmd. das "Du" anbiete was ich als junge Kollegin wohl nicht tun würde und dieser jmd. mir am Tag darauf zu verstehen gibt, dass es verfrüht war.

Das macht man entweder gleich oder (vllt. etwas diplomatischer) man Siezt die Person bei der nächsten Gelegenheit wieder - so als Wink mit dem Zaunpfahl.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2011 14:18:15

Natürlich hat sie sich nichts Böses dabei gedacht. Und es passiert ja auch nichts Schlimmes. Entweder ist sie als KV in 4 Wochen wieder weg, dann ist es egal. Oder sie bleibt länger, dann würden wir uns wahrscheinlich in einigen Wochen ohnehin duzen. Mittlerweile hat die Kollegin sowieso allen das Du "angeboten" und alle duzen sie. Also was soll ich machen... Man will sich da ja auch nicht anders verhalten als der Rest des Kollegiums.

Trotzdem empfinde ich es als eine kleine Grenzüberschreitung. Wenn ich neu an eine Schule komme, warte ich doch eher mal ab, vor allem gegenüber älteren Kolleginnen.

Vielleicht bin ich da auch hoffnungslos altmodisch?

Jedenfalls ist der Zug mit dem Rückgängigmachen des Dus in diesem Fall sicher abgefahren. Nächstes Mal werde ich klar und deutlich sagen, dass ich mit dem Du nicht so schnell bin. Wieder was gelernt.

Viele Grüße
tanteerna


"Man will sich ja nicht anders verhalten ...!?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2011 16:30:00

Warum eigentlich? Nur weil alle(?) anderen es machen, muss ich es noch lange nichts machen! Zu meinen Schülern sage ich immer: "Auch wenn alle anderen vom Hochhaus springen, musst du es doch nicht auch machen!"
Klar kannst du sagen, es ist zu spät, aber das wusstest du doch schon vor deinem Post hier bei 4t oder?
Und trotzdem kann ein Gespräch für die Kollegin gut sein, damit sie an ihrer nächsten Schule weiß, wie man wem das du anbietet und in welche fettnäpfchen man ansonsten treten kann.


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs