transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 531 Mitglieder online 04.12.2016 13:43:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "III. Geschichte zum Weiterschreiben: Personen und Schauplätze"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

III. Geschichte zum Weiterschreiben: Personen und Schauplätzeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2007 12:07:39 geändert: 12.08.2007 12:11:33

Damit ihr nicht immer wieder suchen müsst, hier die Personen und Schauplätze, die ich immer wieder aktualisiere:

Der neue 4t Roman – bisherige Personen und Schauplätze:
Schauplatz BERLIN

Kapitel 1
Florian Brenner: Mitte 30, Single, Mathematik- und Sportlehrer, am Schiller-Gymnasium in Berlin Charlottenburg, wohnt nicht weit von seiner Schule weg
Simon:genannt Simone, sein homosexueller Nachbar, der seine Wohnung in den Ferien betreut

Gerda Dietze alias Oma Gerdi: Anfang 50, Bekanntschaft vom See
Timmy: Gerdis Enkel

Kapitel 2
Lena: Mutter zweier Mädchen – Mira und Stella sind Zwillinge, Lena will sich als Immobilienmaklerin selbständig machen
Stella: schüchtern, im Denken und Fühlen ihrer Mutter sehr ähnlich, leise, vorsichtig
Mira: forsch, direkt, lauter, Wirbelwind

Ronaldo: Eheman und Vater, will aus dem gemeinsamen Haus ausziehen, von Beruf Werbemanager
Mareike Schmidt: Fotografin und Geliebte von Ronaldo

Kapitel 3
Dr. Carolin Walk - Assistenzärztin im Humboldt-Krankenhaus, Berlin-Reinickendorf







Aktualisiertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.08.2007 23:24:05 geändert: 02.09.2007 11:05:31

Kapitel 1
Florian Brenner: Mitte 30, Single, Mathematik- und Sportlehrer, am Schiller-Gymnasium in Berlin Charlottenburg, wohnt nicht weit von seiner Schule weg
Simon König:genannt Simone, sein homosexueller Nachbar, der seine Wohnung in den Ferien betreut
Tobias: Partner von Simon

Gerda Dietze alias Oma Gerdi: Anfang 50, Bekanntschaft vom See
Timmy: Gerdis Enkel

Kapitel 2
Lena: Mutter zweier Mädchen – Mira und Stella sind Zwillinge, Lena will sich als Immobilienmaklerin selbständig machen
Stella: schüchtern, im Denken und Fühlen ihrer Mutter sehr ähnlich, leise, vorsichtig
Mira: forsch, direkt, lauter, Wirbelwind

Ronaldo Cravellioni: Eheman und Vater, will aus dem gemeinsamen Haus ausziehen, von Beruf Werbemanager
Mareike Schmidt: Fotografin und Geliebte von Ronaldo

Kapitel 3
Dr. Carolin Walk - Assistenzärztin im Humboldt-Krankenhaus, Berlin-Reinickendorf

Kapitel 8
Elisabeth Schmidtke: genannt Elli - Freundin von Lena
Klein Mario: Sohn von Elli

Kapitel 9
Hans-Peter Gerlach, Gerdis Bekanntschaft aus dem Cafe Keese

Kapitel 14
Florians Eltern:
Heidrun Brenner
Berti Brenner, Richter


Schieb...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2007 17:10:40 geändert: 20.10.2007 17:13:22

Ich schieb's mal hoch. Vielleicht hat jemand Zeit zum Aktualisieren??


hab mal versucht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dzenata5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2007 08:41:12 geändert: 22.10.2007 09:08:18

... die personen zu aktualisieren:
(und zusammengehörig aufzuschreiben)

Florian Brenner: Mitte 30, Single, Mathematik- und Sportlehrer, am Schiller-Gymnasium in Berlin Charlottenburg, wohnt nicht weit von seiner Schule weg
Simon König:genannt Simone, sein homosexueller Nachbar, der seine Wohnung in den Ferien betreut
Tobias: Partner von Simon
Florians Eltern:Heidrun Brenner
Berti Brenner, Richter

Gerda Dietze alias Oma Gerdi: Anfang 50, Bekanntschaft vom See
Timmy: Gerdis Enkel
Hans-Peter Gerlach, Gerdis Bekanntschaft aus dem Cafe Keese

Lena: Mutter zweier Mädchen – Mira und Stella sind Zwillinge, Lena will sich als Immobilienmaklerin selbständig machen
Stella: schüchtern, im Denken und Fühlen ihrer Mutter sehr ähnlich, leise, vorsichtig
Mira: forsch, direkt, lauter, Wirbelwind
Elisabeth Schmidtke: genannt Elli - Freundin von Lena
Klein Mario: Sohn von Elli

Ronaldo Cravellioni: Eheman und Vater, will aus dem gemeinsamen Haus ausziehen, von Beruf Werbemanager
Mareike Schmidt: Fotografin und Geliebte von Ronaldo


Dr. Carolin Walk - Assistenzärztin im Humboldt-Krankenhaus, Berlin-Reinickendorf
Constantin - Lieblingscousin von Caroline, Turn-und Zeichenlehrer in Österreich





was bisher geschah...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dzenata5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2007 08:44:40 geändert: 22.10.2007 08:45:21



(als hilfestellung für mich gedacht gewesen, um den roten faden nicht zu verlieren*g)

Stand Oktober 07: (von zuletzt geschrieben bis letzter Stand der Akteure)

Florian, als er nun schon die vierte Stunde hinter seinem Schreibtisch hockend versuchte Ordnung in seine Vorbereitungen zu bringen. Er würde wieder einmal die „Frischlinge im Haus“ absahnen, das war klar.
Durch den weißen Tennissocken rann ein kleines Rinnsal Blut auf den Fliesenboden.
Florian humpelte umständlich weiter zu einem Stuhl in der Küche, setzte sich und zog seinen linken Fuß auf das rechte Knie.


Frau Tellmann von der Hausbank Lenas: „Der Dispositionskredit ist voll ausgeschöpft und der Kredit für das Haus ist seit vier Monaten nicht bezahlt worden.“ Lena ist bleich!
„Sie hatten einen Unfall und sind in der Rettungsstelle des Humboldt-Krankenhauses. Aber es ist nicht weiter schlimm. Außer einer Gehirnerschütterung und einer Prellung am fünften Rippenbogen ist nichts passiert. Wir werden Sie zwei bis drei Tage hier behalten“ antwortete die freundliche Stimme Frau Doktor Walks.
Hätte Lena nicht noch diese furchtbaren Kopfschmerzen gehabt, wäre eine Klarstellung der finanziellen Verhältnisse der Familie angesagt gewesen. Die Geliebte war keine existentielle Bedrohung für Lena, das Dach über dem Kopf und die Versorgung der Kinder bedrückten sie dagegen sehr.
Aber in ihrem Kopf reifte ein Gedanke, wie sie Ronaldo vollends in die Enge treiben könnte.


Ronaldo wurde immer kleiner, ließ die Tirade aber wortlos über sich ergehen. Was hatte er auch erwartet, dass sie ihn freudig begrüßen würde? Nein, und wenn, hätte das zu noch mehr Komplikationen geführt, auch wenn sein Ego förmlich danach schrie. Erschöpft griff er sich an die Stirn. Was hatte er sich da bloß eingebildet. Eine Affäre war eine Sache, aber jetzt wo er Lena verlassen hatte, merkte er erst, dass ihm einiges fehlte. Ihr Temperament zum Beispiel, dessen Auswüchse er gerade am eigenen Leib erfahren durfte.
Er hatte sich auf dem Weg überlegt, wie es weitergehen sollte. Mareike wäre nicht begeistert, wenn er die Töchter mit in ihre Wohnung brächte. Sie könnten bei Elli bleiben, aber konnte er das nach allem, was passiert war, verantworten.? Sie sollten nicht das Gefühl haben, hin und her geschoben zu werden.

Hans-Peter.(Tanzpartner von Gerdi) „Wie willst Du es denn anstellen und der Familie helfen? Was ist das für ein junger Mann?“ (Florian)
Nachdem er ein paar Kalorien zu sich genommen hatte, schien auch das Interesse an der Hilfsaktion für seine Nachbarin wieder erweckt. (Lena)

„Wir werden jetzt jeweils eine Kontaktanzeige schreiben, du für deine Nachbarin und ich für meine Seebekanntschaft.“ „Nun brauchen wir nur noch die Telefonnummer der Anzeigenannahme der Berliner Morgenpost“ flüsterte Hans-Peter, als würde jemand ihre Pläne belauschen.
Gerdi zog ihr Adressbuch aus der Tasche, klappte ihr Handy auf und gab die Telefonnummer ein.

gruß nata


....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2007 18:32:35

und Florians Blut rinnt und rinnt und rinnt und rinnt, damit er rechtzeitig zu Halloween eine "schene Leich" ist, so mit ganz blutleerem Gesicht und dick angeschwollenem Zeh!


Damitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2007 18:35:14

hat er sicher auch den Start des neuen Schuljahres verpasst


was..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dzenata5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2007 15:36:16

halloween betrifft, da muss er sich wahrlich eilen und das schuljahr kann ja auch noch im winter beginnen.
der roman ist ja zum glück zeitlos!

mach mir eher darüber sorgen, dass keiner(ich auch nicht!) mehr dran dachte, dass oma gerdi und ihr lover auch kleinanzeigen aufgaben.

hat die post da gestreikt?;) oder quillt das postfach der oma gerade über, weil sie mit enkel im krankenhaus ist?
ähm übrigens, nur mal so am rande gefragt: hat dieser timmy denn keine eltern? zumindest kümmern sie sich nicht um sohn! *grins
was für eine Welt!!!!!!!!!!!!

nata


Beschwerde...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.04.2008 18:24:25 geändert: 30.04.2008 18:27:25

Florian: "Also ich muss schon sagen, dass ist unglaublich.."
Simon: "Mensch Flori, reg dich nicht so auf.., das ist schlecht für deine Haut. Denk an die Falten die du dir anzüchtest! Entspann dich!"
Florian(macht eine wegwerfende Handbewegung)"Ruhe in den hinteren Reihen!"
Gerda: "Ja, Simon er hat völlig Recht! Es muss etwas geschehen und zwar schnell!"
Timmy: "Omi, mir ist langweilig!"
Gerda: "Das ist uns allen!"
Ronaldo:still denkend"Mit machts eigentlich nix - da warten eh' nur Schwierigkeiten auf mich."
Florianmit einem Hammer auf den Tisch klopfend:" Ruhe bitte, Ruhe im Saal."
Berti Brenner: "Danke! Ich erkläre hiemit die Verhandlungssache "Topf sucht Deckel" für eröffnet
und bitte um sachdienliche Hinweise und eure Unterstützung. Wir müssen einen Weg finden dieses Problem zu lösen."
Dr. Walk:meldet sich zu Wort"Sie haben uns im Regen stehen gelassen, einfach so..."
Hans-Peter: "...oder mitten in der Stadt, wie deinen Freund da aus den Alpen. Ein Witz ist das!"
Lena: "Ich hab schon kein Geld mehr, wegen denen! Jetzt bin ich schon lange genug arbeitslos!"
Florian: "Ja und im Spital liegst du auch noch."
Simon: "Ja aber was sollen wir tun?"
Florian: "Selber schreiben können wir nicht."
Gerda: "Nein, aber ein schlechtes Gewissen können wir ihnen machen, oder?"
Lena: "Das wäre nur gerecht, meint ihr nicht auch?",
dreht sich nach den anderen um
Alle nicken...
Berti Brenner: "Na dann gut! Sind wir uns einig!"
zustimmendes Nicken und Raunen im Saal
Berti Brenner:"Dann ist es entschieden! Wir posten eine Beschwerde!"
Applaus wallt auf.
Florian:" Ich hoffe es nütz, aber bei Lehrern weiß man ja nie...."
Mira und Stella: augenrollend"Och Mensch ja! Das sind ja Lehrer -iiiiihhhhh"


*grins*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.04.2008 19:12:57



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs