transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 1 Mitglied online 03.12.2016 03:56:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kinderbücher mit alter Rechtschreibung - was macht ihr damit?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
alte - neueneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 16:29:39

bücher sollte man nie einstampfen!
auf die frage WAS MACHT IHR MIT BÜCHERN IN ALTER RS fiel mir spontan als antwort ein: LESEN!

ich denke mal, den kindern wird doch auch so bewusst, dass sprache nichts statisches ist, sondern dass sich sprache entwickelt und sich diese entwicklung neben dem wortschatz eben auch in den regeln niederschlägt. kinder werden nach der anderen schreibung fragen, sie werden dann die eigene -richtige- schreibung vielleicht sogar bewusster wahrnehmen und aus dem gegenüber von alt - neu lässt sich sicher auch manche veränderung erklären!
also: ob alt oder neu - LESEN!

miro07


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 18:07:00 geändert: 03.06.2008 18:52:25

Besser hätt ich es auch nicht sagen können, sehe das genau so. Muss außerdem gestehen, dass ich nach der 2. oder 3. Reform selber die Schnauze voll hatte und nicht mehr wirklich aufgepasst habe, was nun noch alles geändert wurde (bewege mich allerdings auf Grundschulniveau,was die RS betrifft, da beschränkt sich die Sache sowieso) Und dadurch, dass verschiedene Tageszeitungen sowie Schriftsteller sich öffentlich geweigert haben, an irgendeiner Reform mitzutun, sind die Bücher und Druckwerke doch voll von alter, neuer, halbneuer, mittelhalbneuer und brandneuer Schreibweise, was solls also?
Was wir heute lehren, ist vielleicht in 5-10 Jahren schon wieder falsch?
Schade fand ich damals, dass man durch die Reformen irgendwie einer Tugend beraubt wurde. Gute Rechtschreibung war früher mal was wert, heute blickt kein Mensch mehr so richtig durch. Auch die Eltern hinterfragen nichts mehr, wenn denen mal was komisch vorkommt, denken die nur noch: Ach, hab ich bestimmt wieder eine Reform nicht mitgekriegt.


@ dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 19:51:52

Ich kann dich trösten:
Janosch gibt es auch in neuer Rechtschreibung.

Wobei ich den nicht so prickelnd finde mit seinen geduckten "Weibchen", die grad bis zur Schuhspitze sich schauen trauen.

Es gibt doch viel Besseres, obs Klassiker der Kinderliteratur sind (Lindgren, Preußler, ...) oder Literatur neuer Autoren.

Ich finde auch, dass man in der Grundschule - nach einer Übergangszeit natürlich - nur Bücher in neuer Rechtschrift anbieten sollte. Damit die Kinder nicht durch Falschschreibung irritiert werden.

Bei den Hauptschülern finde ich es nicht mehr gar so wichtig, die können auch anderes vertragen.

Aber ich kennzeichne die Bücher mit alter Rechtschrift auf jeden Fall.

Und bei denen bin ich großzügiger was das Wegwerfen betrifft.
Dass ich die meisten Bücher natürlich nicht wirklich "wegwerfe", sondern in einer Kiste zur kostenlosen Mitnahme aufstelle, ist für mich selbstverständlich.


@heidehansineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 22:04:53

Dass ich die meisten Bücher natürlich nicht wirklich "wegwerfe", sondern in einer Kiste zur kostenlosen Mitnahme aufstelle, ist für mich selbstverständlich.


genau das mein ich:
wer greift zu den kostenlosen büchern?
die, die sich andere nicht leisten (können) - dafür werden sie mit "falschem" (alter RS) konfrontiert?
finde ich nicht schlüssig - mag sein, dass das andere anders sehen...
benachteiligung in doppelter hinsicht???


mal ernsthaft....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 22:07:15

wen interessiert denn beim lesen die rechtschreibung?
mich nicht... meine tochter merkts nicht...
und meine schüler meistens auch nicht...
da sind doch ganz andere sinne gefragt!
skolchen


@skole ... @dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 22:09:21

beiden kann ich nur zustimmen!

miro07


Nachdem ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 22:17:03

das Forum eröffnet habe, möchte ich mich nun doch zu Wort melden.
Also ich habe nun die Bücher im Bestand gelassen, allerding auf das Cover einen Aufkleber mit dem Vermerk "alte Rs" angebracht. Da sich die Kinder auch Bücher ausleihen dürfen, gehe ich somit sicher, dass kein Elternhaus sich negativ über das Bücherangebot äußern kann.


@ dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2008 10:39:49

So weit ich das sehe, greifen einfach KINDER zu den Büchern, nicht mehr und nicht weniger.

Da gehts nicht darum, wer weniger Geld hat oder mehr, eher darum, wer als ErsteR an der Kiste vorbeikommt.

Und ich will Bücher, für die jemand noch Interesse zeigt, nicht wegwerfen. Aber große Aktionen, wer nun welche nehmen "darf" oder "soll" oder nicht starte ich deshalb auch nicht.

Entschuldige, aber ich denke, manchmal kann mans vor lauter Bedenken auch übertreiben.


@heidehansi @dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2008 16:19:31

dafyline meint wohl, dass in die kiste eher die kinder greifen werden, die selbst keine bücher haben bzw. deren eltern sich diese nicht leisten können!

ich finde es ehrlich gesagt viel zu viel aufhebens, was um bücher mit alter rechtschreibung gemacht wird! ich denke schon, dass kinder ab einem gewissen alter erkennen, ob etwas falsch ist oder noch nach der alten rechtschreibung geschrieben wurde!

miro07


@ mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2008 16:29:15

*lach* Ich vermute, dass wir älteren Lehrer zu viel Aufhebens von der Rechtschrift in Büchern machen.

Und das deshalb, weil wir noch gelernt haben, dass kein Kind ein falsches Wort sehen sollte (Was ich damals schon für nicht richtig hielt).
Einem Kind ein falsch geschriebenes Wort zu zeigen, war eine pädagogische Todsünde. Das hätte bei einem Seminarleiterbesuch sofort eine Abwertung bedeutet.

Ich habe dafyline auch so verstanden wie du.
Aber ich weiß, dass INTERESSIERTE Kinder in diese Kiste greifen unabhängig davon, ob ihre Eltern arm oder reich sind.

Außerdem hat an unserer Schule ja jedes Kind die Möglichkeit in der Schülerbücherei kostenlos Bücher zu leihen und zwar an jedem Schultag. Da zieht also das Argument dafylines kaum, wenn es mir natürlich auch klar ist, dass es nochmal ein Unterschied ist zwischen geliehenen Büchern und eigenen.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs