transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 569 Mitglieder online 05.12.2016 15:54:03
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Die blanke Wut"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Schamneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 15:05:58

kommt bei mir noch an viel mehr Stellen hoch!
Ob in der Schule oder im Privatleben, ich will diese Sch... Stammtischparolen nicht mehr hören!
Ich weiß, dass alles Fremde / Unbekannte im Menschen Angst hervorruft. Ein biologisches Prinzip! Es mag auch sein, dass es bei vielen nur zwei Handlungsstrategien gibt, nämlich Flucht oder Angriff im wörtlichen Sinne.
Es ist ja auch viel einfacher jemandem, der fremd(ausländisch, muslimisch, behindert ...) aussieht, die Schuld an meiner persönlichen Situation zu geben, als realistisch und ehrlich mit sich und den Mitmenschen umzugehen.
Es bedarf aber auch dem persönlichen Mut in solchen Situationen aufzustehen und dagegen zu handeln. Vielleicht fehlt auch uns zu häufig der Mut schon bei sog. Kleinigkeiten einzuhaken. Wissen wir, was wir tun würden, wenn wir persönlich in der entsprechenden Situation wären?
Und die andere Seite der Medaille: achten wir immer auf die Einhaltung der Menschenrechte und der Gesetze für uns und in unserem Lebensraum?
Und wenn wir es tun: wie ist die Resonanz unserer Mitmenschen?


@ silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 15:44:40 geändert: 27.08.2007 13:46:25

Ich glaube, Du bringst es auf den Punkt. Gerade diese "Kleinigkeiten" sind es, die tief blicken lassen - und damit sind es nur scheinbar Kleinigkeiten.

Viele dieser Relativierer sind m.E. nicht in der Lage einen Perspektivenwechsel vorzunehmen, also sich mal Gedanken darüber zu machen, wie es wohl wäre, wenn man selbst als "Nazi" (= Deutscher) durch Warschau gejagt werden würde.

@ manni1955: Deine "Argumentation" ist für mich völlig unverständlich - da kann ich mich übrigens nur miro07 anschließen: Was hat das eine mit dem anderen zu tun, daß es die Jagd auf andere Menschen nachvollziehbar macht??? NICHTS!!!

LG

Hesse


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: n8wandler Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 16:14:03

ich denke manni ist so zu verstehen, dass hier allein die angeprangert werden, die mit selber nicht erfahrener Menschlichkeit, Ohnmacht und vor allem Hoffnungslosigkeit handeln, nicht aber die, die das alles mit möglich machen, die ständig darüber reden, ob man Hartz 4 den gestiegenen Preisen anpassen sollte oder doch lieber nicht, schließlich sind ja die Preise für Obst gesunken (Warum essen Hartz4 -Empfänger denn dann bitte nicht mehr obst) und und ...
Wie oft werden Menschen mit Worten und Gesetzen verletzt und geschlagen. Wo stehen die am Pranger, auch im Zusammenhang mit diesen Taten, denn was sie sagen und wie sie handeln ist nicht so offensichtlich, aber wenn die Hoffnung verloren geht tötet es die Seele der menschen.


@n8wandlerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 16:20:57

interpretieren einer (fremden) aussage?

meiner meinung nach kann das nur der schreiber der zeilen tun.


dafyline



alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 16:33:13

hau ich einem anderen eben aufs maul, wenn mir was nicht passt??!?!! das kann doch nicht dein ernst sein oder?

miro07


zu @n8wandler und @dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manni1955 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 16:34:29

ich bin kein Demagoge, deshalb danke ich dem
ertgenannten 4t für die Ausführung. @dafy - ich find das ok , ich bin halt einen anderen weg gegangen als viele hier, hab schon oft mit Ausländern gearbeitet, Pakistani, Türken, Indios: ich will keinen jagen, aber

es gibt MENSCHEN, DIE GAR NICHT REDEN KÖNNEN UND NUR GEWALT KENNEN UND ERFAHREN HABEN!

Das ist nicht meins, eher , aber wer mich mißvertehen will, nur zu.

Your Humblest Servant


@n8wandlerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 16:48:57


nach deiner diktion ist also jeder irgendwie zu verstehen, wenn er diese menschenhatz nicht verurteilt, weil er ja selber irgendwann einmal menschlichkeit nicht erfahren hat???
na denn, auf zu menschenjagd!
jeder hat doch schon einmal (lässt sich sicher nachweisen, als kind, in der schule, oder sonstwo) ohnmacht und hoffnungslosigkeit erfahren.

das soll ein grund sein?????
altes testament aug´ um aug´???

mir graut einfach


@manni1955neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 16:54:04

ich will keinen jagen, aber

es gibt MENSCHEN, DIE GAR NICHT REDEN KÖNNEN UND NUR GEWALT KENNEN UND ERFAHREN HABEN!




jeder satz, der ein aber enthält schränkt ein, nimmt aus, unterstützt das vorher gesagte nicht mehr zur gänze.

legitimiert das erleben von schlimmen dingen, dass man schlimme dinge tut?

und gegen diese spirale tun wir dann eben nichts, weil...???


dafyline


IM BEWUSSTSEIN ZU PROVOZIERENneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manni1955 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 17:15:51 geändert: 26.08.2007 17:16:27

ÄHNLICHKEIT MIT LEBENDEN MENSCHEN IST ABSICHT

ICH WILL HIER MAL GANZ PRAGMATISCH FOLGENDES SAGEN:

DIESE VERDAMMTE FIRNIS VON MORAL, DAS MÄNTELCHEN, DAS SICH SO VIELE UMHÄNGEN UM CHRISTLCH UND MENSCHLICH ZU HANDELN ODER SICH ZU EMPÖREN, IST SOWAS VON WIDERLICH UND DURCHSICHTIG.

WER HÄLT DENN WIRKLICH DIE ANDERE WANGE HIN?
MAL GANZ EHRLICH ! WER VON EUCH/UNS ?



ZUSATZneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manni1955 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2007 17:18:37

ICH NICHT MEHR


<<    < Seite: 2 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs