transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 190 Mitglieder online 09.12.2016 12:59:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bildungspolitik der SPD jenseits von gut und böse"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Bildungspolitik der SPD jenseits von gut und böseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2007 22:04:26 geändert: 27.08.2007 22:06:12

Heute bekam ich eine Einladung des SPD-Unterbezirks in den Kasten. Klar. Bei der derzeitigen Lage in Niedersachen mit völlig unterfinanzierter Eigenständigkeit und einer Versorgungslage, dich ich in 18 Jahren Schultätigkeit nie desolater gesehen habe, muss sich doch eine Partei zu den dringendsten Fragen zu Wort melden. Oder muss sie?

Thema dieser Einladung (die ja an hunderte Mitglieder inklusive Porto und Druckkosten gegangen ist):

Boxen als Schulsport
Ist es sinnvoll, außerunterrichtlichen Boxsport in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund anzubieten oder nicht?

Erst habe ich wiehernd gelacht und dachte an einen Aprilscherz, dann fühlte ich mich unheimlich verarscht, dann war ich nur noch sauer.

Das ist es also, was uns an den Schulen im Lande so drückt? Armes Niedersachsen. Die Genossen haben den Schuss /Jab /Schwinger nicht gehört.





Hi hi,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2007 22:38:38

Boxen gegen Sandsäcke, weils sonst zu gefährlich ist - wie spannend...

http://www.gew-nds.de/E_W/juni_juli07/15.pdf


Schattenboxen gefällig?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elsaw Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2007 23:26:20

wie wäre es denn mit Schattenboxen, kommt vielleicht auch nicht schlecht an?

LG ElsaW


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2007 22:00:32 geändert: 29.08.2007 22:12:45

Verzeih mir, rhauda, wenn ich meinen Beitrag in dein Forum setze, aber irgendwie passt es zu Abstrusitäten und anderen Dingen. Somit muss ich kein extra Forum aufmachen.

Rauchfreie Schule oder Schildbürgerstreich?
Wie wir ja alle wissen und erleben, sind unsere Schulen mittlerweile (theoretisch) rauchfrei.
Vor einigen Monaten beschlossen unsere Stadtväter, etwa die Hälfte unseres Schulhofes komplett umzugestalten und ihn als Teil einer öffentliche Parkanlage zu erklären.
Monatelange Bauarbeiten während der Schulzeit (inkl. während der Abiprüfungen und Abschlussprüfungen in Klasse 10) legten Lehrer-und Schülernerven blank. Krach, Baulärm, Dreck und Einschränkungen in jeglicher Form bis hin zu Krankheiten unter den Kollegen (Tinnitus, Stimmbandentzündungen etc) waren an der Tagesordnung. Zu Ferienbeginn war alles fertig, neu asphaltierte Wege, Fahrradständer, Tischtennisplatten und viele Bänke für Spaziergänger inmitten schön gepflanzter Beete waren das Ergebnis.
Wider Erwarten sah alles zum ersten Schultag auch noch gut aus, die Maler beseitigten die letzten Schandflecken am Schulgebäude und der Schulbetrieb konnte wieder beginnen.
In der ersten Dienstberatung erfuhren wir die Belehrungen für unsere Schüler. Die andere, natürlich nicht gestaltete Hälfte des Schulhofes (seitlich vom Gebäude und hinter dem Schulhaus) bleibt als Schulhof für unsere ca 850 Schüler und kann erst etwa 2011 neu gestaltet werden. Schüler, die in der Pause das Parkgelände aufsuchen, sind im Ernstfall nicht über die Schule, sondern über die Stadt versichert (falls die Stadt dann überhaupt zahlt *gg*).
Zum Thema Rauchen: Schüler der Sek 2 hatten sich von Anfang an vor das Schulgelände gestellt und geraucht, rauchende Lehrer in einigem Abstand davon.
Auch Schüler der Sek 1 sind immer mal wieder mit durchgeflutscht.

Aber nun, nach Diskussionen über Diskussionen, hat die Stadtverwaltung eines erreicht. Schüler und Lehrer fallen von den Klassenräumen direkt in den "Park", können sich dort gemütlich mit Kaffee und Zigarette auf die Bank setzen und rauchen. Denn es ist ja kein Schulgelände mehr und somit greift dort das Rauchverbot nicht. Zwei Kollegen stehen auf dem Rest des Schulhofes und können an der imaginären Grenze Park = neuer Asphalt und Schulhof = alter Asphalt bequem ihre Aufsicht führen.

Zwei von der Stadt abgestellte Politessen kommen regelmäßig zu den großen Pausen und passen auf, dass die Schüler keine Kippen oder sonstigen Müll hinwerfen, denn dann drohen 10 € Bußgeld.

Diese Situation ist doch eigentlich nur zum Brüllen , oder??


@aloeveraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2007 22:06:48

herrlich
Und wenn es nur nicht so absurd wäre....


So viel zum Thema Diskriminierung von Nichtrauchernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2007 22:31:13

Es ist ja wirklich kaum zu glauben. Aber wenn man in der Schule nicht mehr rauchen darf, braucht ihr ja wirklich nicht so viel Platz, den man dann für einen Park für die Allgemeinheit nutzen kann. Dann haben wenigstens alle was davon oder? Der Hausmeister muss nur noch bei der Hälfte den Schulhof putzen und Aufsichten könnt ihr auch einsparen. Also ist doch super für alle, oder?


zu Rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2007 22:34:56

na wenn sich die SuS im Sportunterricht die Fresse einschlagen, dann brauchen sie es nicht mehr in der Pause. Dann werden eben die Probleme gleich gelöst und die SuS brauchen nicht so lange warten. Um der Sache noch die richtige Würze zu geben, würde ich auf Kickboxen erweitern. Übrigens würde ich auch noch einen Sponsorenvertrag mit einer Schonheitschirogie abschließen. Schließlich werden die ja an euch reichlich verdienen.


Beispiel für Thüringenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2007 20:51:32

Gute Kombination
Boxen in der Schule ist eine gute Idee.
Die Schüler der unteren Klassen z.B. sind dann nach dem Sportunterricht so demoliert, daß sie die ganze Woche keine Kraft mehr zum Toben in den Pausen haben.
Die Schüler in Sek.II Brauchen nicht zu boxen. Die brauchen die Pausenzeit, das Schulgelände zu verlassen und den Raucherplatz aufzusuchen, also auch keine Zeit für Dummheiten.
Also Boxen und Rauchen hebt die Disziplin an unseren Schulen.
Übrigens vielen Dank für den Hinweis mit dem Kaffee. Werde mit Zigarette und Thermoskanne über die Straße zur Bushaltestelle lustwandeln.



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs