transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 312 Mitglieder online 07.12.2016 11:45:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "krebskranker Zwillingsbruder"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

krebskranker Zwillingsbruderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2008 15:24:15

Hallo ihr lieben,
Ich habe in meiner 8ten Klasse (HS) den einen Zwilling und sein eineiiger Bruder ist eine Stufe tiefer. Nun ist der Bruder meines Zwilligs schwer an Krebs erkrankt ud steckt nun mitten in der Chemo, die Prognosen sind nicht doll .
Ich hab hier bei 4t nur ein Forum gefunden, wo dieses Thema behandelt wird, doch a) sind meine Kids viel jünger und b) steht dort das, was ich auch tun wollen würde. Aufklären!!
Aber wie? Heute haben mich alle gefragt, ob das ansteckend ist, sie wollen nicht auch krank werden, der Bruder ist tapfer und überlässt es mir dann zu sprechen. Aber kennt jmd ein gutes Buch, eine gute Quelle oder hat jmd eine solch traurige Situation schon mal erleben müssen. Ich denke professionelle Hilfe ist angesagt, aber ich hab im Moment auch ein bißchen eine Denkblockade, weil gerade so viele Baustellen in meiner Klasse bearbeitete werden wollen und müssen.
lg frauschnabel


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2008 16:51:19 geändert: 19.02.2008 17:40:21

In unserer Nähe gibt es eine Elterninitiative Krebskranker Kinder e.V., die sind hier sehr aktiv. Sicherlich würde sich dort jemand finden, der den Schülern Rede und Antwort steht.
Dem Zwillingsbruder würde ich vorher anbieten, dass er an der Stunde nicht teilnehmen muss, wenn es ihm zu nahe geht.
In meiner Klasse (damals 3/4.) war ein Junge, der Leukämie hatte und dessen Krankheit zunächst ausgestanden war. Dann war er in der 3. und 4. Klasse bei uns. Im Juni vor den Sommerferien ist die Krankheit dann wieder ausgebrochen. Trotzdem war er immer sehr offen und gesprächsbereit. Manches habe ich den Mitschülern aber auch erklärt, als er nicht da war.
Sehr deutlich bin ich geworden, als von einem Schüler dann Mobbing ausging (Mit dem Behinderten spiele ich nicht!). Leider war der Schüler samt seiner Eltern "beratungsresistent", obwohl in der Klasse sonst genügend Verständnis vorhanden war.

Palim


Danke Palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2008 16:55:53

da wer ich mich mal schlau machen. Ich hatte auch überlegt, dem Jungen anzubieten an diesen Stunden nicht teilnehmen zu müssen. Aber so häufig ist er im Moment eh nicht da, denn der arme Kerl muss jetzt auch ein paar Untersuchungen über sich ergehen lassen und oft ist er im KH bei seinem Bruder, verständlich


vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2008 17:07:04 geändert: 19.02.2008 17:20:11

findest du hier literatur, die wege zeigen kann:

http://www.4teachers.de/url/2506

http://www.4teachers.de/url/2507

http://www.4teachers.de/url/2508

viel kraft

miro07


vielleicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2008 17:52:23

findest du auch hier Informationen, Anregungen oder sogar Kontakt.

http://projekt-koni.klinikum.uni-muenster.de/index.php



ich schieb es noch einmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2008 17:11:45

weil gerade fast 900 online sind, villeicht hat ja jmd. noch etwas, bin wirklich dankbar für hilfreiche Tipps
Und an die "schon Geantworteten" DANKE


Krebsaufklärungsstundeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 15:22:59 geändert: 07.03.2008 15:24:53

So, nun hatten wir am Mittwoch unsere "Krebsaufklärungsstunde"!
Unsere schuleigene Sozialarbeiterin hat vor ihrem Studium eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester absolviert und auf einer Kinderkrebsstaion gearbeitet, was für eine glückliche Fügung in so einer unglücklichen Situation. Der betroffende Zwilling hat auf Wunsch nicht teilgenommen, die Mutter war informiert und begrüßte meine Idee diese Stunde für die Klasse zu organisieren!
Mir ging es darum, dass die Schüler eine Balance zwischen Mitleid und Verständnis bekommen!
Und es war eine bewegende und gleichzeitig tolle Stunde für alle! Die Kids hatten unheimlich viele gute Fragen und viel "Halbwissen", sie waren interessiert und betroffen und irgendwie stolz, dass wir über so ein wichtigen Thema richtig erwachsen mit ihnen darüber sprachen, Fachbegriffe erklärten und zum Abschluss noch einen Brief von einem unbekannten krebskranken Kind vorlasen.
45 Minuten hatten wir veranschlagt, und 90 Min haben wir miteinander gesprochen, selbst in der Pause ist niemand auf seinem Stuhl rumgerutscht.
Wäre unsere liebe Sozialarbeiterin nicht die erste Wahl für mich gewesen, hätte ich im KH auf der Krebsstation nachgefragt, das wäre sicherlich auch gegangen!
Ich kann empfehlen offensiv mit dem Thema umzugehen, selbst in einer chaotischen Hauptschulklasse hat das toll geklappt.
Im Vorfeld hatte ich mir auch noch einige Materialien speziell für Lehrer bestellt, das war für mich auch Hilfreich.


krebskranker Zwillingsbruderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dhu55 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2008 16:37:48

Ganz grundsätzlich sind die Fragen nach Krankheit und Tod oft im Unterricht ausgeklammert. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Sie sind massiv angstbesetzt - weniger bei den Kindern als bei den Eltern und werden dadurch tabuisiert. Ein Buchtipp, der den Kindern den Zugang erleichtert, ist: Warum, Charlie Brown, warum? - Der große Kampf der kleinen Janice. Dieses Buch setzt sich mit dem Thema Leukämie auf sehr kindgerechte Weise auseinander. Die Informationen sind sachlich richtig.
Hoffentlich überlebt der Zwillingsbruder
Gruß dhu55


Schattenkinderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anne1320 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2008 23:13:14

Gib doch diesen Begriff einmal bei Google ein. Dort erfährst du dann einiges über Geschwister von schwerkranken Kindern.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs