transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 215 Mitglieder online 09.12.2016 09:03:28
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Materialien für Textproduktionen, Aufsätze gesucht!!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Materialien für Textproduktionen, Aufsätze gesucht!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fraumeier Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 14:12:32

Ich arbeite an einer Grundschule in S-H. Nach den VERA-Ergebnissen 2007 sind wir auf der Suche nach geeigneten Materialien zur Aufsatzerziehung. In unserem Fundus befinden sich u.a. diverse Ordner des Finken-Verlages. Nun bin ich, in Hinblick auf die Fachkonferenz, auf der Suche nach weiteren Vorschlägen.
Welche Erfahrungen habt ihr mit bestimmten Lehrwerken, Materialsammlungen etc.? Was haltet ihr für empfehlenswert?


Ich hatte in den letzten Jahren eine erste, bzw. eine zweite Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 17:30:27

Mir ging es zunächst nicht um "Aufsatzerziehung" im klassischen Sinn.
Denn in den Jahren zuvor, als ich 3/4 hatte, merkte ich, dass man sich schwer tut, "Aufsatzerziehung" zu leisten, wenn die Kinder viel zu wenig schreiben, d.h. wenn es wenig zu berichtigen oder auszubauen gibt.

Deshalb hab ich von Anfang an Wert darauf gelegt, dass die Kinder einfach das aufschreiben konnten, was sie wollten. Dass sie die Angst vor dem Schreiben verloren, die manche der Kinder hatten.

Es gab Kinder, die von sich aus schrieben.
Die wurden natürlich gelobt und waren oft Anreger für die anderen.

Dann hab ich Bilder aus Illustrierten, alten Büchern, etc. auf Einzelblätter aufgeklebt.
Die Erklärung dazu: "Such dir ein Bild aus, das dir gefällt. Stell dir vor, das Bild wäre in deinem Lesebuch. Welche Geschichte könnte dazu passen?"
Die Kinder nahmen sich ein Bild und dachten sich dazu eine "Geschichte" aus. Beides kam dann zunächst in einen Klassenordner "Unsere Geschichten". Am Schuljahrsende wurde der aufgelöst und die Geschichten für jedes Kind separat in irgendeiner Weise zu einem "Buch" verarbeitet.

Diese Aufgaben wurden sehr gern gemacht. Und die Spanne reichte sehr bald weit: Von einzelnen Wörtern, die dargestellte Dinge benannten bis hin zu Geschichten, die meist mit dem Bild begannen und dann weit weit fortgeschrieben wurden.

Natürlich war es auch erlaubt, selber ein Bild zu malen und dazu zu schreiben.
Ebenso der umgekehrte Weg: Eine Geschichte schreiben und dann illustrieren.

Oder auch eine Geschichte ohne Illustration zu machen.

Ab und an arbeiteten auch Freunde als Paar zusammen.

Außerdem hatte ich ein Buch mit Kopiervorlagen, in dem angefangene Bilder fertiggemalt werden mussten (AOL?) und dazu sollte dann eine Geschichte geschrieben werden.

Anfangs und bei schwächeren Kindern auch lange Zeit wurde wenig kritisiert und so ziemlich alles akzeptiert.

Da die Geschichten vorgelesen wurden, begann ich dann als Zuhörerin unter anderen, dann "Dinge, die besonders gut waren" anzusprechen. Dies wurde auch von den Mitschülern übernommen.

Und wieder später hab ich bei gewandteren Schreibern und Kindern, die Kritik auch gut vertragen konnten, auch einmal etwas angemahnt, was man besser machen konnte ("und dann" vermeiden,...)

Auf diese Weise wurden die Geschichten immer besser. Auf einmal waren wir dann mitten drin in der Aufsatzerziehung.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs