transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 129 Mitglieder online 10.12.2016 21:27:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "E-Learning und Lernmodule auf 4teachers.de"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
E-Learning und Lernmodule auf 4teachers.deneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ruedi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 12:14:19 geändert: 05.03.2008 15:56:38

Hallo Community,

an dieser Stelle möchten wir euch ein denkbares Projekt vorstellen, das in den nächsten Monaten konkrete Formen auf 4teachers.de annehmen könnte. Es geht dabei um E-Learning Elemente in Form von interaktiven Lernmodulen, die von euren Schülern während des Unterrichts ,zur Vor- und Nachbereitung, zur Differenzierung und/oder schlicht zum selbstständigen Durcharbeiten geeignet sind.
Um euch zunächst einmal eine Vorstellung zu geben, wie solche Module aussehen hier nun folgender Link:

http://85.115.9.197/beta/


Wie ihr seht, werden wir dieses Projekt mit http://www.lernmodule.net starten, dem Gewinner des Europäischen E-Learning Awards 2007. Auf diese Weise wird zum Wohle unserer Schüler ein Pool entstehen, der im Laufe der Zeit die curricularen Vorgaben der Bundesländer mit interaktiven Inhalten abdecken kann. Das bemerkenswerte bei diesen Modulen ist, dass die Schüler jederzeit eine Rückmeldung ihres Lernstandes/Lernerfolges bekommen und sich letztlich sogar ein Zertifikat ausdrucken können. In Planung ist ebenfalls, dass der Lehrperson ein Bericht über den Erfolg seiner Lerngruppe zur Verfügung steht. Evaluative Gesichtspunkte sind also sowohl im Hinblick auf die Leistungsmessung, als auch im Hinblick auf Qualität und Bedienung der Module einbezogen. Eine weitere Qualitätssicherung könnte mit eurer Hilfe in Form von einer Wertungs-/Kommentarfunktion sichergestellt werden (nach altbewertem 4tea-Prinzip ). Soviel im Moment dazu, weitere Fragen werden an dieser Stelle mit Sicherheit noch geklärt.

Wie aber solche Module selbst erstellen?

Zu diesem Zwecke ist es geplant eine kostenlose Autorensoftware mit dem Namen "eXeLearning" zu verwenden, die wir im Moment den Bedürfnissen von Pädagogen anpassen. In die Originalversion könnt ihr unter http://www.exelearning.de/ reinschnuppern (kostenloser Download weil Freeware).
Wie gesagt, völlig kostenlos und recht einfach in der Benutzerführung. Bei genügendem Interesse wäre es auch denkbar, einen eigenen E-Learningkurs für diese Software anzulegen, der euch eine Hilfestellung zur Arbeit mit dem Programm sein könnte. Fragen hierzu werden auch an dieser Stelle beantwortet.

Zunächst möchten wir euch jedoch bitten an den beiden Umfragen teilzunehmen, die wir im rechten Menü unter "Umfragen" eingestellt haben. Ihr würdet uns sehr helfen diesbezüglich ein Meinungsbild zu bekommen.

Weitere Fragen, Anregungen oder auch Kritik sind an dieser Stelle sehr willkommen.

Ein sehr spannendes Projekt wie wir finden. Was ist eurer Meinung dazu, habt ihr schon Erfahrungen? Ist euch diese Welt völlg fremd? ....? ....?

Liebe Grüße,

ruedi (reds)


...bin zwar noch Student...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: baumschneider Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2008 17:37:09

Hallo!
Zwar bin ich noch Student und als solcher der Kritik erfahrener Praktiker hilflos ausgeliefert, aber ich halte diese Formen des Lernens für eine gute Sache, da man die SuS meiner Ansicht nach mit solchen Modulen oft locken kann, sich mit Inhalten zu befassen, die sie sonst 'links liegen lassen' würden.
Glücklicherweise geht man an der Uni inzwischen auch auf solche praktischen Sachen ein und bereitet uns zumindest etwas darauf vor, diese Möglichkeiten dann selbst zu nutzen (vor allem im Fremdsprachenbereich).


e-testing English (NOT e-learning!)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2008 20:59:22

Himmiherrgottsakradi! Das ist ja finsterster sprachdidaktischer Hinterwald! Sorry, Leute, e-learning ist was anderes. Hier versuchen Amateure, auf der Basis von bereits vorhandenem digitalen Krimskrams Kohle abzugreifen (4teachers ist nicht gemeint). Diese Masche weckt bei einigen Kollegen vielleicht die Hoffnung, ihnen die Arbeit abzunehmen, nach dem Motto: "Das müßt Ihr Euch zu Hause nochmal anschaun". Schön wär's, gell?


... nur zur Begriffsklärungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hartpet Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 10:49:11

Was ist "E-Learning"?
"E-Learning" kann ganz allgemein als die Unterstützung des Lernens mit digitalen Technologien verstanden werden.
"E-Teaching" kann davon als die Unterstützung des Lehrens abgegrenzt werden. (http://elearning.fh-trier.de/index.php?id=4956)
oder siehe auch: http://beat.doebe.li/bibliothek/w01275.html

Meiner Meinung nach ist Online-gestütztes Lernen und Lehren in unserem multimedialen Zeitalter ein Zukunftsthema, dem sich 4teachers nicht verschließen sollte. Dass es leider auch jetzt schon *Blindgänger* und eher *Fragwürdiges* gibt soll nicht verschwiegen werden, deshalb ist eine gewisse Skepsis ja durchaus angebracht. Nur denke ich auch ,dass es deshalb geradezu eine Art Herausforderung sein kann, bessere Materialien herzustellen. Wer immer sich herausgefordert fühlen mag....


Materialien auf lernmodule.netneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hartpet Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 12:01:03

ich habe mir die fünf Materialien einmal genauer angeschaut und finde sie ansprechend gestaltet insgesamt. Da sie auf der Basis der Interaktivität aufbauen, kann ich mir schon vorstellen, dass für die SuS (in der Spracherwerbsphase)ein gewisser Anreiz davon ausgeht, die Aufgabenstellungen korrekt zu lösen. Eine Kombination mit thematisch/grammatikalisch gleichen Unterrichtsmaterialien aus dem jeweis benutzten Lehrbuch bietet sich an. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie in einer plötzlich erforderlichen Vertretungsstunde von einem/einer fachfremden Koll.eingesetzt werden könnten.... in Hessen nennt man das wohl "Unterrichtsgarantie plus". Sinnvolle fachgebundene Beschäftigung der SuS ...


"Eine Kombination mit thematisch/grammatikalisch gleichen Unterrichtsmaterialien aus dem jeweis benutzten Lehrbuch bietet sich an."neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 20:49:14

Ja, aber auch nur dieses. Vergessen kann man den Verlegenheitseinsatz bei Vertretungsstunden, bei kompletter Text-Unkenntnis. Globales Unverständnis und Frustration schülerseits dürften die Folge sein.


;)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 21:01:55 geändert: 07.03.2008 21:03:58

Verehrter Cyrano,

was können wir uns doch glücklich schätzen, dich in unserem bescheidenen Kreise haben zu dürfen. Trotz oder obwohl deiner - geschätzten oder gefühlten? - 84 Jahre hast du den absoluten Überblick über alle Lernmethoden, wie modern sie auch sein mögen. Du bist so fit in allen Belangen, dass du mit verletzenden und niederschmetternden Kommentaren nur so um dich wirfst und uns vormachst, der allumfassende Experte für alles zu sein. Wenn ich deinen Namen lese, muss ich immer an den Buchtitel "A short history of nearly everything" denken. So ist es mit dir auch. Du kannst in Kürze so gut wie alles in der Luft zerreißen. Dafür bin ich dir sehr dankbar. Noch dankbarer wäre ich dir allerdings, und vermutlich auch ein großer Teil der Menschheit, wenn du dein geniales Hirn daran erinnern würdest, dass sich Intelligenz und Bildung auch an Vokabular und Umgangsformen zeigen.

Und: Natürlich kann ich nichts unterrichten, von dem ich keine Ahnung habe und da sind Vertretungsstunden auch keine Ausnahme.


Luftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 22:25:06

Gottseidank werde ich endlich mal frontal angegangen, dieses Mal wohl, weil ich die Vokabel „Himmiherrgottsakradi“ (oder so ähnlich) verwendet habe. Irgendjemand verletzt?
In diesem „bescheidenen Kreise“ sind mehr „brains“ unterwegs als Sie glauben. Mit einigen stehe ich in direktem Kontakt. Mein eigener „brain“ hat eher bescheidene Dimensionen – schon wegen meines hohen Alters - aber ich habe mich ein wenig umgetan im Bereich e-learning, und das nicht erst seit vorgestern.
Der Besuch der learntech-Messe in Karlsruhe neulich hat mich belehrt, daß die Instrumentarien zur Herstellung von autonom gesteuerten Lernprozessen durchaus Fortentwicklung erfahren haben, daß jedoch die Nutzung des vorhandenen Software-Pools eher kläglich ist, schaut man sich einmal die Erzeugnisse von digital publishing oder Cornelsen an. Kritik vor Ort habe ich mir erlaubt, nicht immer zum Vergnügen der profitorientierten Veranstalter, die ihre fortschrittsgläubigen Zuschauer plötzlich irritiert sahen
Meine persönlichen Kenntnisse der Materie sind beschränkt, aber ich habe vor ca. 5 Jahren erste Schritte unternommen in dieser Richtung, und zwar mit AUTHORWARE, zu der Zeit die führende Software in dem Bereich, die ich mir eigens zur Erforschung der unterrichtlichen Möglichkeiten kaufte (nicht ganz billig). Es ist ein faszinierendes und ausgereiftes Produkt, das dem Entwickler vor Augen führt, wo der Lerner abgeholt werden kann und wie er individuell gefördert werden kann. Leider ist es nicht ganz banal in der Handhabung, vor allem für Programmier-Idioten wie mich.
AUTHORWARE wurde seit der Einverleibung durch Adobe nicht weiterentwickelt, weil es nach der Auffassung der Firma „ausentwickelt“ ist, was vielleicht sogar stimmt. Ich habe es aus meiner beschränkten Sicht als ein äußerst durchdachtes Konzept erlebt, das fast jeder individuellen Lernsituation gerecht wird. Andere Firmen haben ähnliches an Software produziert, was sicher auch ähnliche Meriten hat, schenkt man den Beschreibungen unabhängiger Beobachter Glauben. Darunter sind mindestens die folgenden: Macromedia Director, Toolbook, Lectora, um nur einige zu nennen.
Adobe entwickelt z. Z. eine e-learning Plattform, „GoLive“, die hauptsächlich auf Template setzt, was seine Meriten hat, wenn es um die schnelle und spektakuläre Umsetzung von Lernszenarien geht. Es setzt allerding der Kreativität des Entwicklers Grenzen, weil ihm bestimmte Instrumente nicht mehr zur Verfügung stehen. Alles ist fertig, Template eben. Besser als Einsetzübungen, aber nicht gut genug.
Ich möchte klarstellen, daß es mir nicht darum geht, kurzerhand gute neue Ansätze „in der Luft zu zerreißen“; es geht vielmehr darum, einen neuen Woolworth-Billig-Ansatz zu verhüten. Wieviel Unheil angerichtet werden kann in der Bildungslandschaft, haben die verkorksten Zentralabitursvorgaben und ihre Umsetzung gezeigt, die inzwischen sogar von blutigen Laien in der nationalen Presse genüßlich verrissen werden – und mit Recht. Wir müssen uns darauf besinnen, professionell zu agieren. Auf jeden neuen Zug aufzuspringen, ohne zu überlegen , was er wirklich in der Praxis wert ist, heißt blindlings agieren, und selten zum Nutzen des Schülers.

P. S.: Was Bill Bryson angeht ("A short history of nearly everything"): ich kenne ihn erst seit der Lektüre seines Artikels aus dem kürzlichen ZEIT-Magazin, mit dem Titel „Ich habe einen Traum“. Hat mir sehr gefallen. Danke nochmal für den Hinweis auf seinen Bestseller.


Ich finde die Idee klasse!!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2008 10:41:17

Die Materialien, die ich mir angeschaut habe, finde ich super. Ich glaube, dass meine SS die Aufgaben gerne machen werden. Es bringt Abwechslung in den Unterricht. Ich finde es uneingeschränkt gut!
Gruß von oho


"finde ich super"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2008 11:22:53

Ich auch. Module sind einfach gut.


 Seite: 1 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs