transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 78 Mitglieder online 03.12.2016 23:20:22
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Neue Grundschulordnung in S-H - Elterngespräche bis zum Umfallen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Neue Grundschulordnung in S-H - Elterngespräche bis zum Umfallen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schmittchen72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2008 23:01:12

Ich bin mir nicht sicher, wie die neue Grundschulordnung auszulegen ist.
Was meint ihr? Soll in Zukunft jeder Klassenlehrer zwei Gespräche pro
Schuljahr führen müssen oder soll das Ganze für jeden Lehrer jedes Faches
gelten? Wie ist das realisierbar? Wie macht ihr das an euer Schule?
Bei uns wird darum glaube ich zu viel Wirbel gemacht, und mit den Eltern
aller Kinder zu sprechen, die man unterrichtet, ist doch Blödsinn, oder?


Elternsprechtagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2008 16:40:39

Hallo!
Für mich klingt das wie Elternsprechtag. Jedes Halbjahr findet einmal ein Elternsprechtag statt, an dem man mit jedem Elternpaar alleine über das eine Kind spricht. Aber es kann auch gut sein, dass ich dich völlig missverstehe .
Liebe Grüße,
Dorfkind78


Genau,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fraumeier Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2008 19:45:51

so wird das bei uns an der Schule (ebenfalls S-H) ausgelegt. Wir bieten 2x jährlich einen Elternsprechtag an.
Viel problematischer finde ich hingegen, dass die Kinder bereits im ersten Schuljahr ein Halbjahreszeugnis erhalten! Die Kinder haben sich doch gerade eingelebt, sind im Schulalltag "angekommen" -und dann Zeugnisse... Verstehe das wer will...


;)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2008 20:15:23 geändert: 06.03.2008 20:16:19

Ich verstehe eure Probleme nicht. Bei uns (im bösen Bayern, wo sonst) bekommen die Kinder seit Äonen von Jahren bereits in der ersten Klasse ein Zwischenzeugnis. Und ich finde das so schlecht nicht. Du hast die Möglichkeit, dich konkret zu Sozialverhalten, Arbeitsverhalten und den einzelnen Fachbereichen in den verschiedenen Fächern zu äußern. Natürlich ist das eine ziemliche Schreiberei, aber im Gegensatz zum Elterngespräch hast du etwas Schriftliches und das Zeugnis bekommen die Eltern, ob sie wollen oder nicht.

Elternsprechtage gibt es bei uns auch. Am Nachmittag und Abend, und das finde ich so auch richtig. Und warum ist es Blödsinn, mit den Eltern seiner Schüler zu sprechen? Ich bin froh um jedes Gespräch, wenn das Zeitintervall stimmt.


@sthneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fraumeier Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2008 21:24:50

hmm, ob nun seit Jahren so üblich oder nicht, das machts in meinen Augen nicht unbedingt sinnvoller. Ich beobachte, dass viele Kinder enorme Schwierigkeiten haben, sich erstmal in den Schulalltag und in ihre Rolle als Schüler einzufinden. Ich sehe mich kaum in der Lage, mir im Dezember oder Januar bereits Gedanken um Bewertungen und Zeugnisse zu machen -und das hängt nicht mit dem Arbeitsaufwand o.ä. zusammen.


...?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schmittchen72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2008 22:57:44

Vielleicht erkläre ich mein "Problem" noch einmal genauer: Wenn
festgelegt ist, dass zwei Gespräche pro Jahr geführt werden sollen,
kann es dann möglich sein, dass jede Kollegin mit allen Eltern aller
unterrichteten Kinder zwei Gespräche führt? Also, z.B. eine
Musiklehrerin mit eigener Klasse und drei Musikklassen führt dann
ca. 200 Gespräche im Jahr?
Oder bezieht sich das nur auf die Kinder der Klasse, die man
unterrichtet? (Das ist ja eh klar und nötig und üblich, oder?)
Aber der andere Weg?!? Kann doch nicht sein... Oder hat das Ganze
etwas mit der neuen Eingangsphase zu tun und bezieht sich nur
darauf?
Ich bin echt verwirrt - und habe definitiv keinen Bock auf 200
mögliche Gespräche, denn die Zeit kann ich für die sinnvolle
Vorbereitung meines Unterrichts sicherlich besser nutzen!!!


Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fraumeier Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 15:09:44

ich hoffe, ich habe deine Frage verstanden und starte nochmal einen Versuch:)

Löst sich denn dieses Problem nicht von alleine, wenn man zwei Elternsprechtage im Jahr anbietet? So haben die Eltern deiner Klasse -aber theoretisch auch die Eltern dreier Musikklassen die Möglichkeit- mit dir zu sprechen. Da letztere vermutlich auch bisher nicht sehr häufig in der Sprechstunde auftauchten, wird das bei einem zweiten Termin nicht anders sein, denke ich. Entscheidend ist doch, dass du diesen Sprechtag ANBIETEST -ob und von wem dieses Angebot angenommen wird, ist dann doch eher sekundär.
Aber natürlich ist es mit mehr Aufwand verbunden. Wenn man davon ausgeht, dass es in vielen Fällen gar nicht den einen Elternsprechtag gibt, sondern dass man, aufgrund der Fülle an Gesprächen, diesen "Tag" auf zwei oder drei Tage ausweitet, kommen so schon einige Stunden zusammen.


@schmittchen72neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 16:04:47

Sag mal, habt Ihr keine Elternsprechtage?

Wenn in dem Anschreiben die Möglichkeit besteht, zu notieren mit welchem Kollegen die Eltern sprechen wollen, werden erfahrungsgemäß die Fachlehrer für Kunst, Musik oder Sport am seltensten genannt. Ich habe noch nie erlebt, dass eine Kollegin, die ein solches Fach in meiner Klasse unterrichtete, zu mehr als zwei oder drei Elterngesprächen für einen Elternsprechtag gewünscht war.


Ob es offiziell istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schmiezi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 18:29:37

weiß ich nicht genau, aber an meiner Schule (auch SH) haben wir uns darauf geeinig, dass nur der Deutsch- und der Mathelehrer diese Gespräche führen müssen. Das sind bei uns in der Regel Klassenlehrer und Stellvertreter. Die Musiklehrer müssen also nicht 300 Gespräche führen, es sei denn, die Eltern bestehen darauf!

Gruß

Schmiezi


1 Fachlehrersprechtagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bidaba Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2008 19:46:48

An unserer Schule in S-H haben wir einen Fachlehrersprechtag nach den Halbjahreszeugnissen. Je nach Situation nehmen Eltern und Fachlehrer aber auch unabhängig von diesem Termin Kontakt miteinander auf.
Die Gesprächstermine mit der Klassenlehrerin werden auf dem Elternabend abgestimmt.
Ich selbst biete den Eltern meiner Klasse jweils nach den Herbstferien, nach den Halbjahrszeugnissen und Ende Mai Gesprächstermine an. Nach meiner Erfahrung kommt pro "Gesprächsrunde" etwa die Hälfte der Eltern. Ich finde diese Gespräche zwar zeitaufwendig, aber sehr sinnvoll.
Gruß
bidaba


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs